Archiv der Kategorie: Living Light Matrix • Transcendence

Der Weg des Kriegers

Der Weg des Kriegers, japanisch 武士道, setzt sich zusammen aus den Silben Bushi (der Krieger) und dō (der Weg). Es geht dabei um den Verhaltenskodex, bzw. die Philosophie der Samurai, die durch den Zen geprägt wurde.

Die sieben Tugenden der Samurai

  • Aufrichtigkeit und Gerechtigkeit | Gi

Der Samurai verhält sich, bei allen Begegnungen mit anderen Menschen, ehrenhaft.
Er glaubt an die Gerechtigkeit, nicht an die von Anderen, aber an seine Eigene. Für den Samurai gibt es keine Abstufungen in Fragen der Ehre und der Gerechtigkeit. Es gibt nur richtig oder falsch.

  • Höflichkeit | Rei 

Der Samurai hat keinen Grund grausam zu sein. Er muss seine Stärke nicht beweisen. Der Samurai ist höflich, auch zu seinen Feinden. Ohne diese äußerliche Respekterweisung wären wir nicht mehr als Tiere. Der Samurai wird nicht nur für seine Kampfkraft respektiert, sondern auch für seinen Umgang mit anderen Menschen. Die wahre Stärke des Samurai offenbart sich in schwierigen Zeiten.

  • Mut | Yu

Der Samurai erhebt sich aus der Masse der Leute, die Angst davor haben zu handeln. Sich wie eine Schildkröte in seinem Panzer zu verstecken, heißt, überhaupt nicht zu leben. Ein Samurai muss heldenhafte Tapferkeit besitzen. Das ist äußerst riskant, es ist gefährlich. Es beinhaltet, das Leben voll und ganz, ja wundervoll zu leben. Heldenhafte Tapferkeit ist nicht blind. Sie ist intelligent und stark.

  • Ehre | Meiyo  名誉

Der wahre Samurai besitzt nur einen Richter über seine Ehre und das ist er selbst. Die Entscheidung, die er trifft, und wie diese Entscheidung durchgesetzt wird, spiegelt sein wahres Ich wieder. Er kann sich nicht vor sich selbst verstecken.

  • Mitgefühl, Güte | Jin

Durch intensives Training wird der Samurai schnell und stark. Er ist nicht wie andere Männer. Er entwickelt eine Kraft, die für das Wohl Aller eingesetzt werden muss. Er besitzt Mitgefühl, er hilft seinen Mitmenschen bei jeder Gelegenheit. Wenn sich keine Gelegenheit ergibt, unternimmt er alles um Eine zu finden.

  • Wahrheit und Wahrhaftigkeit | Makoto 

Wenn der Samurai sagt, er wird eine Handlung ausführen, kann man sie als erledigt betrachten. Nichts wird ihn davon abhalten das Gesagte zu vollenden. Er muss dafür nicht „Sein Wort geben“. Er muss nichts „Versprechen“. Sagen und Ausführen sind eine Handlung

  • Pflicht und Loyalität | Chū oder Chūgi 忠義

Für den Samurai bedeutet, wenn er „Etwas“ gemacht oder „Etwas“ gesagt hat, dass er dieses „Etwas“ besitzt, er ist dafür verantwortlich, sowie für alle daraus folgenden Konsequenzen. Ein Samurai ist loyal zu denen, um die er sich sorgt. Er bleibt denen, für die er Verantwortung trägt, absolut treu.

– Marita Schroeder – The Future Force

 

Der Lilith-Mond

“Immer wenn ein Krieger sich entscheidet etwas zu tun, muss
er die ganze Strecke gehen, aber er muss Verantwortung
für das, was er tut, übernehmen.
Egal was er tut, er muss zuerst wissen, warum er es tut, und
dann muss er mit seinem Tun weitermachen
ohne Zweifel oder Gewissensbisse darüber zu haben.”
– Carlos Castaneda

Wir nähern uns der partiellen Sonnenfinsternis, Neumond und Dark Moon / Lilith-Mond am 15. Februar. Nur einen Tag nach dem Valentinstag. Das sollte interessant sein!

Ein Dunkelmond oder Lilith-Mond kommt unter sehr seltenen Umständen vor, einer davon ist im Februar, wenn es nur einen Neumond und keinen Vollmond gibt. Es ist eine Zeit intensiver und fruchtbarer, oder schöpferischer „Dunkelheit“, wenn wir in irgendeiner Weise unseren persönlichen „Schatten“ -Energien begegnen. Ja, das mag intensiv sein, aber es wird mächtig sein! Stelle dich deinem Schatten und verstecke nicht Aspekte von dir selbst, die Du beiseitegeschoben oder verdrängt haben könntest, um Akzeptanz und Zustimmung zu erhalten. Erlaube dir, all diese Aspekte des negativen Egos zu integrieren, die aus Angst entstanden sind, und erlaube dir, zu SEIN! Du bist ein perfektes Kind des Schöpfers und der Goldenen Sonne. Jetzt ist es an der Zeit, das zu sein und alles zu feiern, was du bist! Wenn wir am Donnerstag durch das Eklipse-Tor gehen, können wir diese neuen Licht-Codes mit Freude integrieren, wenn wir in unsere Kraft treten und uns mit Freude und Liebe ausdrücken!

An mich selbst und an wen es sich richten mag:
„Es tut mir so leid, dass ich mein Licht gedämpft habe.
Es tut mir so leid, dass ich mich vor dir versteckt habe. Jede Angst, die ich fühlte, jeden Schmerz, den ich fühlte, jede Trauer und Enttäuschung, die ich fühlte … ich dachte dass es richtig wäre, stattdessen vergrub ich es tief und zog eine Maske nach der anderen an. Ich dachte, dass es bedeutet stark zu sein … aber durch  jede Maske, die ich anzog, wurde mein Licht schwächer, meine Weisheit, meine Kraft, mein Verständnis, mein Wissen, alles wurde schwächer. Aber jetzt entferne ich alle Masken und erlaube mir endlich alles zu fühlen, was ich begraben habe um meine Kraft zurück zu gewinnen. Also … Es tut mir leid, bitte vergib mir, ich danke dir, ich liebe dich. Jetzt bin ich bereit, mich wirklich zu öffnen, nicht Widerstände, sondern Gefühle zuzulassen. Ich erlaube mir total zu fühlen und loszulassen. Ich schalte mein authentisches Licht wieder ein und verstecke mich von nun an nicht mehr hinter etwas.“

Lilith küsst Sonne

Lilith steht einerseits für die Urkraft der Frau, für Sinnlichkeit und Erotik, sowie für die Dunkelheit. In der allgemeinen Denkweise bewerten wir die „Dunkelheit“ als etwas Schlechtes und Gefährliches. Doch diese Bewertung ist ein fataler Irrtum und entspringt der patriarchalen und imperialistischen Denkweise. In der Mutterkultur war hingegen alles, was im Inneren und somit im Dunklen lag, wertvoll und heilig. Wenn sich nun Lilith auf der Tagseite unseres Planeten aufhält, bringt sie all das, wofür sie steht, ans Licht. Das bedeutet für uns, dass unsere wahren erotischen Gefühle und Sehnsüchte uns selbst bewusster werden. Es bedeutet aber auch, dass unsere eigenen „Schatten“ ans Tageslicht drängen. Wenn wir unsere Schatten wie Dämonen verdrängen und wieder unter die Oberfläche verbannen, gehen wir keinen besonders empfehlenswerten Weg. Denn dann verlieren wir wesentliche Seelenanteile von uns an das Unsichtbare und Ungreifbare. Wenn wir aber den Mut haben, diese unsere eigenen Schatten zu umarmen, werden wir Wunder erleben. Denn genau diese Schatten sind es, in denen unsere ureigenen Kräfte gespeichert sind. Durch das Umarmen dieser Schatten werden wir unsere eigenen Kräfte befreien…

Hier geht es zum vollständigen Artikel: http://www.gehvoran.com/2016/11/der-lilith-mond/

– Marita Schroeder – The Future Force

Was Sie von mir denken, geht mich nichts an

“Gewöhnliche Menschen haben großes Vergnügen
an den Fehlern bedeutender Menschen”

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht, und dann auch die Antwort abwarten. Und die Art wie dich jemand behandelt, sagt aus, was für ein Mensch er ist und nicht, was für ein Mensch Du bist.

Es gibt Menschen, die nehmen andere zu sehr in Anspruch. Am Ende erscheint es wie ein Magnet. Wenn Menschen in eurem Leben mehr Auszahlungen als Einzahlungen tätigen, werdet Ihr aus der Balance geworfen und Ihr fühlt euch nicht gut. Ihr solltet wissen, wann man das Konto schließt.

Suche den Rat von Menschen, die dir die Wahrheit über dich selbst sagen, auch wenn es schmerzt sie zu hören. Bloßer Beifall wird bei dir nicht die notwendigen Verbesserungen hervorrufen.

Es gibt auf dieser Welt viel zu viele Leute, die uns sagen wollen, was gut für uns ist:
1. Wir können es nicht mehr hören.
2. Wir wissen es selber.

Und dann gibt es Menschen, die haben Probleme zu ihrem Hobby gemacht. Pausenlos beschäftigen sie sich mit den Negativitäten ihres Lebens und finden sich dort keine, so finden sie ganz bestimmt welche im Leben der anderen. Menschlich ein Totalausfall, verabschiede dich von ihnen.

Viel zu lange hast du dir Mühe gegeben immer da zu sein, ansprechbar, verantwortlich, zuständig zu sein für das, was anlag, auch für die Belange anderer, die eigentlich ihre Verantwortung waren. Man konnte auf dich zählen, man wusste, dass Du da sein würdest. Manchmal warst Du ausgelaugt, hattest keine Kräfte mehr, Du hättest die Arbeit am liebsten anderen überlassen, aber Du bliebst, es gehörte zu deinem Selbstverständnis. Du wolltest dem stillen Druck ausweichen, der ungeschrieben dein Leben bestimmte, aber Du hast es nicht geschafft. Du hast dich selbst mit deinen Erwartungen festgehalten. Du bist nicht weniger wert, wenn Du die Verantwortung nicht übernimmst und andere machen lässt. Sie sind dran. Es ist Zeit, an dich zu denken. Sprich deine Wahrheit aus, auch wenn Du dabei möglicherweise alles verlierst. Ein Leben voller Lügen und Halbwahrheiten und die Last unausgesprochener Dinge wird dir letztendlich die Luft nehmen. Dir und allen um dich herum ebenso. Gib alles was nötig ist auf, für ein wahrhaftiges Leben. Da du nur das verlieren kannst, was keine wirkliche Bedeutung hat. Du musst den Platz in dir selber finden, wo nichts unmöglich ist. Du solltest erkennen, dass eine ungeheure Kraft in dir liegt, die Du aber nicht nutzen kannst, solange Du dich als Opfer fühlst.

Lass dein schlechtes Gewissen los. Du hast das Recht, dich zurückzuziehen.
Dein neues Leben bricht an, du hast ein großes Recht darauf. Gib es nicht ab!
Was sich nicht gut anfühlt, ist nicht gut. Punkt! Unterschätze dich nicht. Du bist besser als Du denkst. Jeder Mensch hat Fehler, Macken, Ecken und Kanten. Aber das ist nicht schlimm, denn genau das ist es, was einen Menschen einzigartig macht. Im Grunde suchen wir doch nur jemanden, der uns liebt, so wie wir sind…

Und wisse: Irgendwann im Leben begegnest Du einem Menschen, der dir immer einen Platz in seinem Herz schenken wird. Egal wie weit weg Du bist. Egal wie Du ihn behandelst. Egal was Du tust.

Sei stark, wenn Du schwach bist.
Sei mutig, wenn Du Angst hast.
Sei bescheiden, wenn Du siegreich bist.
Besinne dich auf das, was Du im Herzen trägst.
Alles andere findet sich.

Die brillantesten Menschen denen ich in meinem Leben begegnet bin, waren immer Menschen, die durch einen tiefen Sumpf aus Schmerz gegangen sind. Sie kennen Verlust, sie kennen Niederlangen, sie kennen Leid, ja manchmal kennen sie Höllenqualen und sind trotzdem nicht in ihrem Inneren verbittert. Aus der Tiefe ihres Schmerzes haben sie die Schönheit des Lebens und der Welt entdeckt. Ihr Weg im Leben ist durch ihr Herz gebahnt mit Demut, Wertschätzung, Sensibilität, Empathie, Liebe und Sanftmut. Brillanten entstehen nicht einfach so, sie werden vom Leben aus Diamanten geschliffen. – Mike Düring

Hier noch eine starke Affirmation:

Licht löst alle Widerstände auf und befreit blockierte Energie. Atme das göttliche Licht ein. Sieh, wie jede Zelle in deinem Körper aufleuchtet, lass das Licht deine DNS füllen, sieh deine DNS wach werden und fühle die Ausdehnung. Aktiviere die göttlichen Codes in dir. Mache es zu einer täglichen Übung.

„Ich (dein Name) rufe die göttliche Quelle aller Liebe, des Lichtes und der Schöpfung an, um jetzt vollständig und in allen Teilen von mir, hier und jetzt zu verankern. Möge das Licht der tausend Sonnen in mir hell leuchten und mein ganzes Wesen und alles, was und wen ich treffe, erleuchten.“ – Keeper of the Diamond Light Code 

Wir alle haben zu dieser Zeit die Möglichkeit, jede Zelle unseres physischen Körpers in dem heiligen Code des flüssigen Lichts, die von diesen planetaren Formationen kanalisiert werden, bewusst zu baden, um unsere DNS in höhere Resonanzstufen zu bringen.

– Marita Schroeder – The Future Force

Foto: Voyager Golden Record – Carl Sagan
Quelle: https://voyager.jpl.nasa.gov/golden-record/golden-record-cover/

3 Samen

Loslassen und Vertrauen gehört zu den großen Prinzipien der Heilung.
Es löst die Konflikte und Ängste auf, die dafür sorgen, dass wir feststecken, uns davor fürchten, den nächsten Schritt zu gehen. Loslassen und Vertrauen stärkt unser Selbstvertrauen und bekräftigt erneut das, was am besten für uns ist.

Stellt Euch eure Meinung, eure Gefühle und euren Geist par excellence
als Garten vor. Die Art und Weise, um eine reiche und gesunde Ernte sicher zu stellen, sind die Samen wie Liebe, Wärme und Wertschätzung, die man pflanzt – anstelle von Samen der Enttäuschung, Wut und Angst.

Hier sind 3 emotionale Samen, die Ihr in euren Garten pflanzen könnt. Benutzt sie, um Erfüllung, Freude und Harmonie in euer Leben zu bringen; gleichzeitig als Gegenmittel gegen negative Emotionen.

Der Samen der Liebe und Wärme

Der konsequente Ausdruck der Liebe kann fast jede negative Emotion, wenn es zur Berührung kommt, zum Schmelzen bringen. Erkenne, ob Du mit einem Ausdruck von Liebe oder mit einem Hilferuf der Angst erfüllt bist. Und wenn du jemand lieben willst, darfst Du mit nichts zurückhalten. Du musst dich ganz öffnen und das Risiko eingehen, alles zu verlieren. Du wirst gelegentlich gekränkt werden, aber wenn Du das nicht riskierst, wirst du nie glücklich sein.

Der Samen des Vertrauens

Wenn Du dich sicher fühlst, bist Du bereit, die Macht des Glaubens zu erleben – das Vertrauen, dass die Dinge funktionieren. Mach den 1. Schritt im Vertrauen. Du brauchst nicht den ganzen Weg zu sehen. Mach einfach den 1. Schritt. Unerschütterliches Vertrauen bietet das Gefühl der Sicherheit, die wir alle wollen.

Der Samen der Gefühle

Du fühlst dich gut, du fühlst dich schlecht – diese Gefühle steigen aus deinem Unterbewusstsein, deiner Vergangenheit empor. Niemand außer dir selbst ist dafür verantwortlich. Niemand kann dich wütend machen und niemand kann dich glücklich machen. Fange an, jeden Moment zu leben, denn nur diejenigen, die die Macht der tiefsten Gefühle und der aufrichtigsten Freude im Leben gelernt haben, sind wahrhaftig erfüllt.

Also, gebt Euch eine Chance. Geratet nicht in Panik oder verliert den Mut, wenn Ihr Euch ängstlich oder voller Furcht deswegen fühlt, weil Euch die Vertrautheit des Lebens, das Ihr gelebt habt, hinter Euch gelassen habt. Das ist nur normal.

Macht einen Plan, glaubt an Euch selbst. Genießt, was Ihr habt. Akzeptiert Eure Menschlichkeit. Holt Euch Hilfe und akzeptiert, was andere haben, um es Euch zu geben.  Ändert, ohne Verzögerung und mit Mut. Akzeptiert, was Ihr nicht ändern könnt. Seid geduldig. Haltet Euer Versprechen, für die Menschen mit Herz.
Verweilt nicht in der Vergangenheit. Lebt Euer Leben mit Liebe – jeden Augenblick.
Baut für ein besseres Morgen. Öffnet  Eure Herzen, um Eure Seele zu erforschen.
Denkt daran, das Wunder – Lächeln!

– Marita Schroeder – The Future Force

Fotoquelle: leider unbekannt, für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Phönix aus der Asche

Und manchmal ist es einfach an der Zeit, wie Phönix aus der Asche aufzusteigen und neu zu beginnen. Es gibt Zeiten, da sagt eine leise innere Stimme zu dir, jetzt und nur jetzt muss ich den Kurs wechseln, dann vertraue der Stimme deiner  Seele und trage das leise Flüstern nach außen indem Du einem Neubeginn vertraust.

Sich auf Neues einzulassen bedeutet auch neue Gelegenheiten, neue Situationen und neue Menschen in deinem Leben.

Deine Seele und dein Herz wissen genau wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, und egal wie widrig die äußeren Umstände auch dagegen sprechen mögen, im Nachhinein wirst Du feststellen, dass Du einen großen Schritt in deiner Entwicklung nach vorne gegangen bist.

Solche inneren Impulse kommen von der Seele, gib ihnen nach, bevor der Verstand zu arbeiten beginnt. Dein Verstand möchte dich nur auf  altbekannten Wegen festhalten, dort wo er sich sicher fühlt, auf den  alten vertrauten Wegen, jene die dich hierhin brachten wo Du nun stehst.

Wer auf sein Herz und seine Seele hört wagt neue Richtungen zu gehen, geht Risiken ein, traut sich etwas ganz anderes zu tun, verlässt ganz  einfach den alten Trott. Klar gehst Du das Risiko des Scheitern ein, aber jedes Scheitern trägt auch Lernerfahrung und Wachstum in sich.

Genauso ist es mit der Liebe, wir bleiben lieber im Leid haften, wohl-wissend dass uns die Situation nicht gut tut, anstatt uns zu sagen „wage es, gehe einen neuen Schritt, gehe vorwärts“. Was hindert dich  daran einfach die Situation hinter dir zu lassen und dein Herz für Neues  zu öffnen?

Genau, dein Kopf, das ständige Denken, deine Programmierungen.

Wie lange wartet ein Mensch manchmal, dass seine vermeintliche „große  Liebe“ doch noch auf ihn zukommt, verharrt in einer Art Starre und  lauert auf jedes vermeintliche Liebessignal des anderen, und der Kopf  beginnt sofort zu analysieren und gibt so wieder Hoffnungen an dein Herz  weiter, eine Hoffnung die ihn eben in dieser Starre hält, und welche die Augen blind macht für andere Menschen die einem Liebe entgegen bringen.

Oder der ungeliebte Job, was hindert dich daran neues zu versuchen,  oder dir nebenbei neues Wissen anzueignen, Seminare zu besuchen oder  eine Abend/Fernschule zu absolvieren, welches dich deinem Traumjob etwas  näher bringt. Du musst den ungeliebten Job ja nicht sofort an den Nagel  hängen, immerhin muss der Mensch von etwas leben, aber Du kannst Schritt  für Schritt auf deinen Traum hinarbeiten…und Nein, es ist nie zu spät,  man ist nie zu alt um etwas zu ändern.

Der Kopf will auf den altbekannten Straßen bleiben, auf der ererbten  Landkarte die man dir schon zu Hause in die Wiege legte und die in der  Schule und in deinem Umfeld für dich gezeichnet wurde, einfach um sich  nicht zu verlaufen, um die anderen um dich herum (die Zeichner deiner  aktuellen Wanderkarte) nicht vor den Kopf zu stoßen, aber Herz und Seele  lieben neue Wege, sie sind Forscher und Eroberer und auch Rebellen, und  vor allen Dingen, sie kennen die richtigen Wege für dich.

Fühle in dich hinein und lasse deine Seele zu Wort kommen. Gehe in  deine innere Stille und lerne wieder mit dir selbst zu kommunizieren,  lausche auf die Antworten aus deinem Inneren, und dann gehe mutig los,  steige auf so wie Phönix aus der Asche…und komme da an wo Du schon immer  hin willst, an deinem nur für dich bestimmten Ziel….

Erika Flickinger


Um ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ist es nicht das Leben zu kontrollieren, sondern für uns, unser Leben durch Authentizität und WAHRHEIT zu leben. 
Du bist nicht auf diesem Planeten, um ständig reibungslos zu funktionieren. Du kannst hart arbeiten – wann immer du es musst oder willst. Aber vergiss nicht, Auszeiten zu nehmen. Etwas für dich zu tun, Spaß zu haben. Es geht nicht darum, dass du überlebst, sondern lebst. Also hör auf, so brav zu sein. Niemand erwartet, dass du dich aufopferst. Tue etwas für dich, dann hast du auch wieder die Power, um für andere da zu sein, wenn sie dich brauchen. – Marita Schroeder – The Future Force

Fotoquelle: leider unbekannt, für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Gefährte Stern-Reisende

Willkommen zur nächsten Raumstation …
Wer dein Schweigen nicht versteht, versteht auch deine Worte nicht.

Wahre Liebe hat diese erstaunliche Wirkung – sie erschüttert und zerreißt
unsere Schutzpanzer zu Staub, einen nach dem anderen, verflüchtigt Ängste
und Grübeleien. Eine Menge Mist, den aufzusaugen Jahre gedauert hat, verrinnt
sich in Sekunden. Liebe reißt den ganzen alten Bullshit einfach raus. Du
verstehst, was JETZT ist. Und du verstehst, dass Du immer wusstest, wie
sich Liebe anfühlen sollte, wenn sie es nicht tat, wenn sie ein Loch in dein Herz
grub, weil du dich sehntest nach wahrer Verbindung. Immer fehlte etwas, fehlte
jemand, vermisstest du, ohne zu wissen was oder wen du vermisst, weil
du das vermisstest, was wir alle vermissen – geliebt zu werden und andere
zu lieben, bedingungslos und absolut. Alles bewegt sich nun durch die Liebe
und geschieht mit Liebe. Auch dunkle und schmerzhafte Dinge.
Es ändert sich alles. Ich lerne… nein, ich gewöhne mich daran,
glücklich zu sein.

Und dann kommt man zu der Erkenntnis, dass es genug ist, einen Menschen zu
lieben, damit es warm bleibt und Halt gibt. Manchmal weiß man genau, dass
dieser Mensch ein Geschenk ist, das für immer beschenkt. Dieser Mensch ist ein
Licht, das ins Innere leuchtet, nur weil es ihn gibt. 
Durch die Liebe zu diesem
Menschen erkennt man mehr und mehr, dass man auch liebenswert ist.
Dass man es auch wert ist, geliebt zu werden.
Liebe verwandelt alles. Liebe ist zu allem fähig. Liebe macht alles möglich.
Und von einer Sekunde auf die andere kann so viel geschehen, sich dein
ganzes Leben ändern und wenn Du liebst ist alles anders. Dann fehlen
alle negativen Gedanken und Gefühle, ohne dass Du sie vermisst.

Gibt es etwas Beglückenderes als einen Partner zu haben, mit dem
man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück
und Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt?
Liebe ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl.

Du kannst gehen wohin Du willst…weglaufen, schweigen, zerreden, leugnen, dich dagegen wehren… Liebe bleibt einfach! Dein Herz wird nie wieder mit etwas geringerem zufrieden sein. Deine Seele wird sich nur noch nach dieser Erfahrung sehen und
dir bleibt nichts anderes als einfach zu lieben.

„Zwei Menschen die sich lieben, sagen sich tausend Dinge, ohne zu sprechen.“

„Seelenliebe beflügelt dich, Du selbst zu sein und das Beste aus
deinem Potentialen herauszuholen.“

Die Liebe ist unser wahres Wesen und wenn ich zur Liebe finde, dann
erinnert der Andere mich durch die Liebe an mich selbst, an den, der
ich wirklich bin. Das ist der tiefere Sinn der Liebe. Und es gibt sie, diese eine Liebe,
diese eine Liebe… die dich mitten ins Innerste trifft, deine Seele erschüttert, dein Herz umarmt, dich total verändert und dich nie wieder verlässt.

Die Liebe siegt immer…auf ihre Weise.

Die Zeit ist gekommen, diese göttliche Liebe voll und ganz anzunehmen.
Sie bedeutet angefüllt zu sein mit der tiefsten Liebe…
sie mit jeder Faser unseres Seins zu fühlen…
sie herausfließen zu lassen, zu allem und jedem.
Diese wahre selbstlose Liebe wird sich niemals erschöpfen, weil
es die unbegrenzte Kraft des Universums ist, die uns berührt
und durchströmt. Auf diese Weise kehrt Magie, Erfolg
und Reichtum in unser Leben ein und hält uns lebendig.

Es gibt nur zwei Dinge in diesem Universum: LIEBE und ANGST.
Das eine Erschafft, das andere Zerstört.

Weißt Du, was Du hier bist und was Du tust?
Erkennst Du die Menge der tiefen Liebe in dir?
Erkennst Du die Kraft, die dich hält, wenn Du in deiner Wahrheit stehst?
Kennst Du das Geschenk, das Du bist, weil Du hier bist, um dich zu teilen?
Weißt Du, dass es noch so viel Liebe gibt, die Du noch zu erleben hast und
das Du derjenige bist, der sich öffnen muss?
Weißt Du, dass Grenzen die Wahrnehmungen sind, die durch deine
Gedanken gehalten werden, die Du denkst?
Weißt Du, dass deine Emotionen und Überzeugungen diktieren?
Weißt Du, dass es absolut nichts gibt, was Du nicht tun kannst, wenn
dein Herz und dein Verstand ganz offen sind und aus dem Inneren
heraus völlig zusammengeschlossen sind – eins sind?
Weißt Du, dass Du die Schlüssel für alles erhältst?
Lass los von allem, was nicht mehr deine Seele „füttert“, was dich
nicht mehr unterstützt, nicht mehr begeistert.
Erhebe dich !

– Marita Schroeder – The Future Force

Gravity Shifts … jetzt gehen wir in die nächste Phase

„Was du in diesem Moment denkst, fühlst, glaubst und erlaubst, ist das,
was du neu erschaffst, um deine Welt zu erfahren.“

Das Nervensystem lag für viele in den letzten Tagen blank. Doch jetzt können wir erleichtert sein.  Wir haben es durch eine schwierige Phase geschafft. Das Bewusstsein jeden einzelnen wurde komplett „überarbeitet“. Jetzt ist eine Zeit der Ruhe angesagt. Lasst euren Körper die Stille spüren. Diese ruhige Zeit kann auch gut für kreative Gedanken genutzt werden, um klar darüber nachzudenken, was eure nächsten Schritte sein werden.

Wie könnt Ihr am besten voran kommen? Wie könnt Ihr eure Stärken ausbauen?
Was könnt Ihr tun, um bewusst an einem weniger belasteten Ort zu bleiben? Wie könnt Ihr Strategien entwickeln, um gesündere Beziehungen zu gestalten?
Ihr werdet euch von nervenaufreibenden Partnern oder Situationen weniger angezogen fühlen. Ihr werdet feststellen, dass Ihr Grenzen setzt und Nein zu Dingen sagt, die euch nicht mehr wichtig sind, die für euch keine Bedeutung mehr haben.
Ihr werdet mit einem hohen Maß an Begeisterung und Optimismus eine Aktivitätsenergie und einen guten Sinn für Humor entwickeln.

„Um die Muskeln eures Herzens zu stärken, ist die beste Übung, den Geist eines anderen zu heben, wann immer Ihr könnt.“

Ihr werdet Risiken einzugehen, ohne sich fürchten zu müssen, verletzt zu werden.
Wir werdet eure Ängste aus vergangenen Erfahrungen loslassen um wieder vertrauen zu können. Was euch früher behindert oder verängstigt hat, wird keinen Raum mehr finden, da Ihr diese Gefühle überwinden könnt. Ihr seid dabei, euch viel mutiger zu fühlen.

Seid Ihr bereit, in jeder Facette eures Lebens unter dem Schirm der Herrschaft hervorzukommen.
Seid Ihr bereit, durch die Ignoranz eines unerleuchteten dreidimensionalen Bewusstseins zu sehen, das physische, mentale, emotionale oder spirituelle Probleme als Macht über euch darstellt.
Untersucht eure Glaubenssysteme, ehrlich und gründlich. Findet alle verbleibenden Konzepte und Glaubensvorstellungen, die sich in den Ecken eures Bewusstseins verstecken…. und dann, öffnet eure Herzen und eure Seelen und Ihr werdet sehen…
Es ist Zeit – seid Ihr bereit.

Möge Frieden mit MIR sein.
Möge mein Herz offen bleiben.
Möge ich das Licht meines eigenen wahren Wesens erkennen.
Möge ich geheilt werden.
Möge ich ein Quell der Heilung für alle Lebewesen sein.
Möge Frieden mit DIR sein.
Möge dein Herz offen bleiben.
Mögest du das Licht deines eigenen wahren Wesens erkennen.
Mögest du geheilt werden.
Mögest du ein Quell der Heilung für alle Lebewesen sein.
Möge Frieden mit UNS sein.
Mögen unsere Herzen offen bleiben.
Mögen wir das Licht unseres eigenen wahren Wesens erkennen.
Mögen wir geheilt werden.
Mögen wir ein Quell der Heilung für alle Lebewesen sein.

 – Ann Marie Chiasson

It is Love?

Akzeptiere, dass Du Teil eines Universums bist.
Vertraue, dass jegliche Umleitungen oder Verzögerungen immer zu deinem Besten sind?
Glaube, dass Du immer geliebt und geführt wirst? Je mehr Du dich in deinen eigenen unerschütterlichen Glauben hinein bewegst und darauf vertrauen kannst, dass Du ein göttlicher und geliebter Teil des Ganzen bist, desto mehr wirst Du dein Leben mit den Energien des Friedens, der Gnade, der Leichtigkeit und der Gelassenheit füllen.

Du musst in allem Schlechten, das Gute sehen.
Lächle, wenn du traurig bist. Liebe, was du hast und erinnere dich, was du hattest.
Verzeihe immer, aber vergiss nie, aus deinen Fehlern zu lernen.
Menschen ändern sich. Dinge laufen falsch. Aber denk dran, die Fahrt geht weiter.

– Marita Schroeder – The Future Force
Verschlossene Wege und Tore öffnen – wird auf eine neue Stufe des Bewusstseins gehoben.

Fotoquelle:  https://www.awakeningtoremembering.com/

Sei dein eigener Coach

„Der Erfolg hängt beim Fußball stark vom Kopf ab. Du musst daran
glauben, dass Du der Beste bist, und dann dafür sorgen, dass es wirklich so ist.
Als ich an der Anfield Road war, haben wir uns immer gesagt, dass
wir die zwei besten Teams der Merseyside haben, nämlich
Liverpool und die zweite Mannschaft von Liverpool.“
– Bill Shankly

Im Grunde genommen gehe ich von der Annahme aus, dass kein Betreuer der Welt so viel über das eigentliche Potential seines Schützlings weiß, wie der Sportler selbst. Was ihm eindeutig fehlt (und darin besteht die Aufgabe des Trainers), ist die „Außensicht“. Durch jahrelanges Training schleicht sich zu dem noch so etwas wie „Betriebsblindheit“ ein.
Wenn nun ein Sportler ein Wettkampf bestreitet, hat er mehrere Möglichkeiten, das Spiel in der Pause (Halbzeit) zu betrachten. Einerseits aus der aktiven und assoziierten Sportlerposition, andererseits könnte er sich rein mental aus seinem Körper bewegen und sich von „oben“ betrachten, in dem er eine x-beliebige Position in der Kabine einnimmt. Er gewinnt dadurch mehr Übersicht und nutzt zu dem die Fähigkeit, quasi wie ein zusätzlicher Betreuer, neue Informationen (z.B. taktische Anweisungen) ins Spiel zu bringen. Wenn ein Sportler voll in seinen Emotionen steckt und keine Möglichkeit hat, die Außenperspektive einzunehmen, ist er im wahrsten Sinne des Wortes blockiert, eingefahren und in seiner Sicht der Dinge gefangen.
Er hat sich mit seinen Gefühlen (z.B. Aggressionen, Wut etc.) verknüpft und sich dadurch ein Stück weit mit Ihnen identifiziert. Das Beobachten hingegen wäre das Gebot der Stunde. Beobachten ist neutral und damit frei von beeinträchtigenden und limitierenden Überzeugungen, Bewertungen und Beschränkungen.

Wenn es Dir gelingt, dich von deinen Emotionen zu trennen, letztlich zu registrieren, dass Du nicht deine Emotionen bist, wirst Du einen effektiveren Zugriff zu deinen Ressourcen haben und automatisch alle zur Verfügung stehenden Informationen auf dem Weg zum Flow nutzen.

„Pole Position“

  • Einstellungen sind wie ein Filter, der unsere gesamte Wahrnehmung aussortiert und in gewisser Weise vorprogrammiert.
  • Eine positive Einstellung hilft uns, die innersten und verschlossensten Ressourcen zu erschließen und für unsere Zielerreichung zu nutzen.
  • Wenn ich meine Leistung verbesser, ein stabiles Wettkampfniveau erreichen und den vollen Zugriff auf meine Ressourcen erzielen möchte, muss ich beginne, meine Überzeugungen bewusst zu lenken und in meinem Sinne zu nutzen.
  • Wenn ein Sportler von der Bewältigung einer Aufgabe überzeugt ist, schafft er die Voraussetzung, um sein bisheriges Leistungsniveau zu steigern.
  • Wer also im Sport eine ansprechende Möglichkeit sieht, sich selbst und die für ihn wichtigen Wertvorstellungen im Kreise Gleichgesinnter zu verwirklichen, der hat eine positive und realistische Einstellung zum Sport.
  • Lass nicht zu, dass negative Gedanken in deinen Geist eindringen, denn sie sind das Unkraut, das dein Selbstvertrauen erstickt.
  • Negative Gedanken können dich nur dann überwältigen, wenn du ihnen Raum lässt und ihnen gestattest, dich zu bezwingen.
  • Das, was zunächst nur in deinem Kopf vorgeht, wird sich als Folgeerscheinung in deinem Körper manifestieren.
  • Während des Wettkampfs solltest du dir selbst zur Seite stehen und dein bester Freund sein.
  • Konzentrationsfähigkeit hat viel damit zu tun, die komplette Aufmerksamkeit ins Hier und Jetzt zu verlagern.
  • Wenn du deine bisherigen Einstellungen verändern willst, solltest du an die Überzeugungen denken, die du in Zukunft haben möchtest.
  • Wenn man keine Grenzen erlaubt, gibt es keine Grenzen.
  • Was wir in einer Situation fühlen und tun, hängt allein von unserer individuellen Stellungnahme, also unserer Interpretation und Bewertung dieser Wahrnehmung ab.
  • Jede Form der inneren Zerrissenheit, des innerpsychischen Konflikts ist Gift für die Entwicklung eines optimalen Flow.
  • Die Nutzung von Imaginationen ist eines der wesentlichen mentalen Trainingsverfahren, das Sportlern zur Erziehung des Flow zur Verfügung steht.
  • Visualisieren ist nichts anderes als das systematische Trainieren, starke, positive geistige Bilder in sich hervorzurufen und zu verstärken.
  • Es kommt darauf an, so zu üben, dass der Geist schon im Training den Ernstfall selbst erlebt.
  • Imaginationen sind quasi die vollkommenste Kommunikationsmöglichkeit zwischen Körper und Geist.
  • Plane genügend Zeit ein, um dich mit (un)günstigen Faktoren vertraut zu machen, und simuliere mögliche Ablenkungen bereits im Training.
  • Konzentriert zu sein, zeugt von der Fähigkeit, den Aufmerksamkeitsprozess zur richtigen Zeit auf den richtigen Punkt (Ort) zu lenken.
  • Im Zustand aufmerksamer Konzentration fokussiert sich das Bewusstsein auf ein ausgewähltes Objekt und verbannt während dieser Zeit sämtliche anderen Gedanken, Meinungen, Bedürfnisse und Wünsche.
  • Konzentriere dich auf deine Bewegungen, fühle dich hinein und beschäftige dich nicht mit dem Ergebnis dieses Handelns. Die Zeit der aktiven Handlung gehört dem Hier und Jetzt…diesem Moment …der Gegenwart.

Trainer als Coach

  • Verantwortungsvolles Coaching bedeutet deshalb, den ganzen Menschen, dessen individuelle Eigenheiten und sein komplexes Umfeld im Auge zu behalten.
  • Der Wert eines Coaches stellt sich erst in kritischen Lernphasen heraus.
  • Die besten Trainer sind diejenigen, die es verstehen, das bevorzugte Sinnessystem ihrer Schüler zu erkennen und es mit verschiedenen Synästhesiemustern anzureichen, um ein Lernen auf möglichst vielen Ebenen zu ermöglichen.

Erschaffe dir deinen Traum in deiner Vorstellungskraft. Imagination ist etwas sehr Reales, auch wenn man sie nicht anfassen kann. Glaube daran, dass alles was Du dir vorstellen kannst, möglich ist. Denke an die unglaublichen Möglichkeiten, die vor dir liegen.
Je fester Du an deine Wünsche glaubst, umso schneller werden sie wahr.

„Im Reiche der Wirklichkeit ist man nie so glücklich 
wie im Reiche der Gedanken.“
– Arthur Schopenhauer

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2015 text by Marita Schroeder

Spiel schon ab! – Pass the ball

Wer sind Sie? Fragt man uns, wer wir sind, erzählen wir meist eine Art Geschichte. Sie beginnt mit dem Namen, den uns unsere Eltern gegeben haben, geht weiter über die Ausbildungsstätten, die wir besucht haben, bis hin zu unseren beruflichen Erfolgen. So entsteht ein kleiner Lebenslauf. Doch wisse: Die alten Geschichten könnt Ihr vergessen. Das seid nicht Ihr. Man möchte euer wirkliches ICH in diesem Augenblick sehen.

Das egoistische Ich ist der Entscheidungsträger und das authentische ich die Instanz, die zwischendurch Zweifel anmeldet. Dem Ego ist sehr daran gelegen, sich vor Veränderungen seiner Identität schützen zu wollen, denn es hat sehr viel Herzblut in seine Identität gesteckt.
Es  baut Schutzwalle wie Angst und Versagen auf, welche der Abgrenzung vor Veränderung und der Definition der Identität dienen sollen.
Von einer höheren Betrachtungsweise erkennen wir, dass unser Ego die Herausforderung ist, die wir überwinden müssen. Aus der Sicht des wahren ICH ist das Ego der Trainingspartner, den wir brauchen, um unser Ziel zu erreichen. Es verleitet uns, reaktiv zu sein, aber gleichzeitig gibt es uns die Chance, Widerstandskraft zu aktivieren und Erfüllung zu erleben. Das Ego ist unser Trainer, wenn es darum geht, unser Bewusstsein zu erweitern. Jedes Mal, wenn wir im Widerstand leisten, bereichern wir unser Leben. Das Ego ist also einerseits ein Gegner und andererseits ein Trainer – je nachdem aus welcher Perspektive wir es betrachten.

„Die nicht loskommen können von sich selbst,
die finden alles gut 
was sie selber tun
und tadeln alles, was nicht von ihnen stammt.“

– Zhuangzi

Das Ego ist das Gegenteil der Schöpferenergie. Es wird bestimmt von dem Gefühl des Mangels und von der Gier nach allem möglichen. Ich bezeichne in dem Fall das negative Ego deshalb immer als Gegner. Als Gegner der von der Aufmerksamkeit lebt, die ihm von außen zuteilwird. Er lebt von der Bewunderung. Er ist das, was wir nach außen hin darstellen, um Anerkennung, Zuneigung, Liebe und nicht zuletzt Macht zu bekommen.
Davon leben wir – alle! Oder nicht? Das Ego kann auch peinlich sein. Was immer unangenehm ist, es ist ein Teil des Egos: „Was würden die anderen sagen wenn…“ hier kann jeder einsetzen, was er verheimlicht.

Auch wenn Fußball ein absoluter Mannschaftssport ist, möchte ein Trainer doch am liebsten auf verschiedenste Spielertypen zurückgreifen. Den stillen Taktiker, den erbitterten Teamplayer, den exzentrischen Dribbler. Wichtig ist, dass die Mannschaft funktioniert und dahinter muss jeder sein Ego, seine Interessen immer wieder zurückstellen. Ein Lernprozess, der sich oft erst in der Praxis zeigt, in Situationen des Misserfolgs. Werdet ein Team mit positiver Aura. Ein Team, welches mannschaftsdienlicher spielt. Jeder sollte zum Sprachrohr der Mannschaft werden, zum absoluten Teamplayer und zu einer menschlich wichtigen Personalie. Das Ego mag vielleicht in der Vergangenheit weitergeholfen haben, doch im Team oder in der starting lineup ist es schlichtweg fehl am Platz. Fußballprofi bedeutet auch, sich zurücknehmen, Ärger herunterzuschlucken und sich seiner Mannschaft als dienlich zu sehen.

Seien wir ehrlich, einige Profifußballer sind nur natürliche Idioten. Doch das muss nicht sein. Und trotz einer missratenen Karriere mangelt es manchen Profifußballern noch immer an Demut… Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher

Was könnt Ihr tun:

  • Übertreibt nicht mit euren Leistungen und eurem Talent.
  • Lebt nicht davon, dass Ihr überlegener seid, nur um von ganz besonderen Menschen verstanden zu werden.
  • Fordert nicht ständige Bewunderung ein.
  • Denkt nicht, dass Ihr ständig Anspruchsberechtigung habt.
  • Erwartet keine besonderen Gefälligkeiten um uneingeschränkte Erfüllung eurer Erwartungen zu haben.
  • Benutzt keinen anderen, um das zu bekommen, was Ihr wollt.
  • Seid fähig, die Bedürfnisse und Gefühle anderer zu erkennen.
  • Seid nicht neidisch auf andere.
  • Verhaltet euch nicht arrogant oder hochmütig.
  • Seid nicht angetrieben von heftigem Ruhm und Gier.
  • Reagiert nicht kalt oder unmenschlich.
  • Seid nicht berechnend und voller List.

Werdet die „Superschurken“ mit dem meisten Durchhaltevermögen.
Wenn Ihr erwacht und euch bewusst seid, könnt ihr dazu beitragen, die Fußball-Welt positiv zu verändern. Ihr könnt sehen, wie eure Energie des menschlichen Kollektivs harmonischer funktioniert als je zuvor und dieser Trend wird anhalten. Es ist jedoch eure Machtbesessenheit, die Ihr überwinden müsst, um eurer Erlösung zu begegnen.

 „Je sicherer und je deutlicher man die Zukunft sieht, desto
mehr kann man sagen, dass man sie bereits hinter sich hat.
Wenn der Ausgang eines Spiels sicher ist, dann
möchten wir gar nicht mehr weiterspielen,
sondern ein neues Spiel anfangen.“

– Alan Watts

Und ein Letztes:  
Ego ist nicht mehr Ego, wenn Du erkennst, dass Ego existiert… von Eckhart Tolle

 

– Marita Schroeder – The Future Force
© 2017 text by Marita Schroeder

…und auf einmal macht dein Leben Sinn

12 Warnzeichen wenn wir im Leben auf dem falschen Weg sind.

Im Leben kommt in jedem eine Zeit, in der wir anfangen zu hinterfragen, ob wir tatsächlich auf dem Weg sind, auf dem wir sein sollten. Es kommt eine Zeit, in der wir denken, dass unsere Entscheidungen vielleicht nicht ganz richtig sind und wir vielleicht unser Leben ein bisschen ändern müssen, um wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

Die Sache ist, es passiert, und wir bekommen genügend subtile Zeichen geliefert, um zu entscheiden, ob wir den Weg fortsetzen oder ihn vollständig abbrechen sollten. Hier sind 12 starke Zeichen, die zeigen, dass Du möglicherweise dein Leben ändern musst, vielleicht auch drastisch.

12. Allmählicher Interessenverlust:
Das einfachste Zeichen für eine falsche Lebensentscheidung ist das allmähliche Nachlassen des Strebens nach dem, was Du gewählt hast. Vielleicht hast du eine neue Karriere begonnen oder hast mit großem Eifer und Selbstvertrauen eine neue Beziehung begonnen, aber mit der Zeit erkennst Du, dass dein Interesse dahinschwindet und dass die Befriedigung, die Du zu finden glaubst, nicht auf deinem Weg liegt. Schließlich kannst Du am Ende deine Wahl ablehnen und dich vielleicht abgestoßen fühlen. Achte auf deine Gefühle und sie werden dir zeigen, wann es Zeit ist loszulassen und weiterzugehen.

11. Ständige Lust auf Veränderung:
Wenn Du auf dem falschen Weg bist, wird dir dein Leben eine Änderung signalisieren. Du wirst anfangen zu fühlen, dass etwas nicht stimmt und etwas fehlt. Du wirst unbewusst anfangen, nach einer Veränderung zu suchen. Vielleicht hast Du das Gefühl, dass die Umgebung nicht stimmt oder dass die Arbeit nicht richtig ist und solche ähnlichen Dinge. Das unbehagliche Gefühl beginnt zu sickern und Du fühlst es in dir wachsen. Ignoriere es nicht, der Durst nach Veränderung muss getilgt werden und Du musst es früher oder später tun.

10. Aufbau von Stress:
Eine falsche Wahl oder deine Bewegung in die falsche Richtung wird beginnen, dir deinen Stresslevel zu zeigen. Du kannst dich gestresst fühlen, aber nicht erklären warum. Du kannst das Gefühl haben, dass Du übermäßig belastet wirst, aber Du bist nicht sicher warum. Die Dinge werden normal erscheinen und dennoch wirst Du ein gewisses Maß an Unbehagen verspüren. Achte auf die Fakten, die diesen Aufbau auslösen, und Du wirst feststellen, dass eine Änderung erforderlich sein könnte.

9. Ärger und Reizbarkeit:
Es versteht sich von selbst, dass Du mit dem Aufbau von Stress und dem quälenden Gefühl der Veränderung dich reizbar machen wirst. Du kannst anfangen, dich genervter zu fühlen (als gewöhnlich) und sogar die kleinsten Sachen können dir auf die Nerven gehen. Dein Frustrationslevel kann steigen und Du fühlst dich bei jedem Schritt behindert. Es ist nur die Art zu zeigen, dass Du jetzt die Pfade wechseln musst.

8. Unbewusst auf der Suche nach neuen Möglichkeiten:
Wenn Du auf dem falschen Weg begonnen hast und die oben genannten Zeichen dich überwältigen, wirst Du nach neuen Möglichkeiten suchen, ohne es zu merken. Du wirst anfangen, Dinge zu entdecken, die viel besser erscheinen als das, was Du jetzt tust, und Du wirst dich zu den neuen Möglichkeiten hingezogen fühlen. Stelle in diesem Fall sicher, dass Du die Gründe dafür verstehst.

7. Dein Körper reagiert – negativ:
Angesichts des überwältigenden Gefühls „etwas stimmt nicht“ reagiert dein Körper auf die gleiche Weise. Es kann sein, dass Du leichte Kopfschmerzen bekommst, die mit der Zeit massiver werden können. Du könntest Schulter- und Rückenschmerzen aufgrund des damit verbundenen Stresses haben. Du könntest dich manchmal ängstlich fühlen usw. Dein Körper und dein Verstand würden dir zeigen, dass Du anfangen solltest, die Dinge anders zu betrachten.

6. Du beginnst dich selbst zu isolieren:
Wenn Du erkennst, dass Du dich nicht wohl fühlst oder Du dir nicht sicher bist, was deine Entscheidungen angeht, wirst Du dich weniger begehrt und weniger nützlich fühlen. Du fühlst dich, ohne dass es dir jemand sagt, dass Du nicht in Bestform auftrittst. Dieses Gefühl kann dazu führen, dass Du dich etwas isolierst und Du evtl. beginnst Du, menschliche Interaktion zu vermeiden. Ignoriere nicht die Zeichen wenn dies geschieht, da es dich in eine depressive Falle führen könnte.

5. Deine Gedanken werden durcheinander gebracht:
Erinnere dich an die Zeit, in der Du absolut sicher warst, was Du wolltest? Erinnere dich an die Klarheit, die Du empfandest, als Du diese Wahl getroffen hast? Wenn Du auf dem falschen Weg bist, würdest Du das genaue Gegenteil dieses Gefühls fühlen. Deine Gedanken würden durcheinander gebracht werden, viele bizarre Ideen würden deinen Verstand füllen und die Klarheit wäre verloren. Versuche im Grunde das zu überdenken, bevor Du deinen nächsten Schritt machst.

4. Unglückliche Zufälle:
Eine der stärksten Anzeichen dafür, welches Du erhältst, ist dadurch, was als Zufall erscheint. Wenn Du auf dem richtigen Weg bist, scheinen die Dinge einfach zu funktionieren, aber wenn Du es nicht bist, scheinen sie von Tag zu Tag härter zu werden. Du kannst einen Deal verlieren, Du kannst einen bizarren Unfall erleiden oder es könnte etwas Ungewöhnliches passieren, das dich davon abhält, den falschen Weg zu gehen. Achte auf solche Zufälle.

3. Starke Ablenkung:
Unnötig zu sagen, Du wirst dich immer abgelenkt finden. Offensichtlich, da der Weg, den Du gewählt hast, nicht für dich bestimmt war und es nicht der angenehmste Platz für dich war, wirst Du am Ende auch die Ablenkungen begrüßen. Wenn Du bemerkst, dass Du mehr Zeit für Ablenkungen und weniger für deine Wahl benötigst, ist es vielleicht an der Zeit, sich andere Möglichkeiten anzusehen.

2. Selbstzweifel:
Die einzige Tatsache, die dich definitiv über den Weg nachdenken lässt, auf dem Du dich befindest, ist das Gefühl überwältigender Selbstzweifel. Du wirst möglicherweise anfangen, jede Lebensentscheidung in Frage zu stellen und Du wirst dich elend fühlen, da der Weg, den Du gewählt hast, nicht der war, auf dem Du sein solltest. Wenn dies geschieht und Du glaubst, dass Du dein Selbstvertrauen verlierst, versuche nach neuen Möglichkeiten zu suchen, die Aktuelle ist nicht ideal für dich.

1. Dein Bauch ist anderer Meinung:
Dein Bauchgefühl ist es, was dich auf den Weg treibt. Es ist eine Stimme, die von innen kommt und dir sagt, ob Du auf diesem Weg richtig bist oder nicht. Vertraue deinen Instinkten, sie sind wie eine direkte Verbindung zwischen deinem Schicksal und deiner Wahl. Wenn dein Bauch deinen Entscheidungen nicht entspricht, wenn er die Dinge, die Du tust, abstößt und dir sagt, dass etwas fehlt, ignoriere es nicht, denn er wird dich vielleicht nie wieder darauf „ansprechen“.

Quelle und frei übersetzt:   https://ia.meaww.com/read/bizarre/12-signs-from-the-universe-which-reveals-if-you-are-on-the-wrong-path-in-life/hp?page=4

Marita Schroeder – The Future Force

Fotoquelle: http://wordlessman.com/

 

Die Liebe selbst beinhaltet die mächtigste Medizin

„Es ist wirklich toll, sich unwohl zu fühlen,
dadurch verändert man sich als Mensch so sehr.“

Der Weg des Herzens ist nicht dasselbe wie ein Gefäß was für das Unbewusste entladen wird oder die ungelösten Schattens eines anderen. Die Manifestation von wahrem Mitgefühl erfordert tiefgreifendes Unterscheiden und Sehen durch konventionelle Ideen über Spiritualität, Akzeptanz, Vergebung und Liebe. Niemand kann dich bewegen, erschüttern
oder dich von deiner Auseinandersetzung mit dem Kern deines Bewusstseins herausfordern.

Es  gibt es vier Wege, sich mit erhöhter Energie zu verbinden: Befriedung, Bereicherung, Magnetisierung und Zerstörung. Manchmal werden wir aufgefordert, jede dieser Energien anzurufen, um gekonnt auf eine schwierige, aufgeladene Situation zu reagieren.

Während du von außen mitfühlend wirkst, nährst du den unaufgelösten Narzissmus eines anderen zum Nachteil von dir selbst, indem du frühe, unbewusste Organisation nachstellst. Viele lernten, dass eine Abwertung von sich selbst und die Idealisierung eines anderen, oft auf sehr subtile Weise, der beste Weg war, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen, sich anzupassen und eine prekäre Bindung zu einer nicht verfügbaren Bezugsperson aufrecht zu erhalten.

Sieh genau hin und erkenne, wie du die Forderungen von anderen gewöhnlich an dich selbst stellst, einschließlich ihres tief verwurzelten kompensatorischen Bedürfnisses, Retter oder Messias zu sein. Nicht aus echter Fürsorge für sie oder für dich selbst, sondern als Nachstellung alter Matrix-Programmierungen die von Scham und Unwürdigkeit geprägt waren.

Während du den veralteten Glaubensvorstellungen und schmerzhaften Gefühlen, die in einem Feld der liebevollen Gegenwart gehalten, verinnerlicht und verstoffwechselt werden, ein Zuhause gibst, wird die Kraft wahren Mitgefühls entstehen, eine revolutionäre Energie, die sich selbst und andere gleichzeitig ehrt. Die Entstehung dieses Materials ist der Keim einer neuen Welt.

Some see dark, some see light.
Whatever you’re looking for, is what you will find.

Diejenigen unter euch, die immer noch zögern, die immer noch tastend suchen, die dieses Getümmel von Schmerz und Leid, Angst und Kleinlichkeit gefangen hält, mögen Bücher lesen, Schulen besuchen, die besondere Philosophien lehren, wo es Zeremonien und Einschränkungen gibt. Für jene aber, die sich einzig und allein nach Befreiung sehnen, gibt es keine Schule.

Liebe ist … Wenn wir aufeinander zugehen und zueinander stehen. Ehrlich und echt sind und auf Floskeln verzichten geduldig warten und wohlwollend zuhören. Feines beschützen und Schwaches stärken. Trauriges gemeinsam tragen und uns an den Erfolgen anderer freuen. Hindernisse als Möglichkeiten sehen und Ansätze weiterdenken. Liebevoll begleiten und herzlich danken. Halt geben statt festzuhalten. Raum lässt und ermutigt den eigenen Weg zu gehen.

Die Sonne umsorgt uns mit Licht und Wärme für unsere Herzen.

Sieh die Einfachheit im Komplizierten, suche die Größe in kleinen Dingen. Im Universum werden die schwierigen Dinge so gemacht, als wären sie einfach.

Gott beendet den Sturm nicht immer, aber Er wird deinen Geist beruhigen und dir den Mut geben, den du brauchst. Die Wahrheit ist, dass, wenn wir an all unseren Illusionen vorbeikommen und schließlich die Seele sehen, so wie das Göttliche es in ihrer Vollkommenheit und Unschuld sieht, öffnet sich das Herz. Wenn sich das Herz öffnet, kann die Seele endlich sehen. Wenn die Seele sieht, wirklich sieht, wird sie die gleiche Vollkommenheit sehen, wie das Göttliche es sieht und sie wird schließlich sehen, dass die Seele reine Liebe und reine Unschuld ist. In der Tat wird die Schönheit und Perfektion der Seele den Atem anhalten. Man wird Tränen über die Wangen laufen lassen, und man wird vor dieser Seele stehen und um Vergebung bitten, dass man jemals die Seele gerichtet hat, denn in Wahrheit gibt es nichts zu urteilen. Da fehlt nichts. Die Seele ist perfekt und vollständig. Dann fließen die Tränen der Dankbarkeit. Das ist wahre Liebe. Alles andere ist Illusion. Merk dir das…

In der Mitte von „wo auch immer“, gibt es die Wahrheit, die Liebe und den Frieden. Das ist immer der Ort um zu SEIN, wenn „wo auch immer“ diese schöne Stille an allen Orten in uns, Freude, Liebe, Glück und Lachen wie ein wildes Feuer ausbreitet.

„Du kannst nicht mit dem Teufel tanzen und fragen,
warum du immer noch in der Hölle bist.“

Hans Zimmer – Now we are free

Marita Schroeder – The Future Force

Reife ist ein Bewusstseinszustand

“ Die meisten Menschen denken darüber nach,
was die anderen Menschen über sie denken.“
Ziehe deinen Selbstwert aus dir selber!

In der Tat ist es ein Zustand des Seins, in den wir hineinwachsen, wenn wir in bewusster Wahrnehmung wachsen. Was auch immer unsere Knöpfe gedrückt hat, wir reagieren nicht wie zuvor. Wir können auf einer viel höheren Ebene lieben und geliebt werden, weil wir gelernt haben, uns fest in unserem höheren Seelen-Selbst zu verankern, und daher Verantwortung für unser eigenes Glück,  Wohlergehen und Ganzheit übernehmen. Mehr als das, Reife weiß, dass Grenzen gesund sind, und daher fest in ihrer eigenen höchsten Wahrheit verankert ist. Reife ist vor allem SELBST. Reife reift in seiner Reife. Reife liebt die Art und Weise, wie man jetzt handeln kann und was man in Wahrheit ist, ohne jemanden beeindrucken zu wollen oder mit irgendjemandem in Konkurrenz zu treten. Man ist einfach das eigene Selbst, das immer danach strebt, sich zu erweitern, denn man stagniert nicht, man verschiebt diese Grenzen immer weiter und damit zu einem viel höheren Zustand des Lebens. Die Reife in allem weiß, dass je mehr man das Leben voll und ganz lebt, desto mehr Leben gibt es! Daher verjüngt sich die Reife jeden einzelnen Moment eines jeden Tages.

Meine Einstellung zu deinem Wachstum besteht im Wesentlichen darin, dich von allen unabhängig zu machen. Jede Art von Abhängigkeit ist Sklaverei. Unternehme alles, um dir deine Individualität bewusst zu machen, deine Freiheit, deine absolute Fähigkeit, ohne jede Hilfe von anderen zu wachsen. Dein Wachstum ist etwas, was deinem Wesen innewohnt. Es kommt nicht von außen; es ist nicht etwas Erzwungenes, es ist ein Sich-Entfalten.

„Wir scheißen drauf was andere sagen, wir bleiben wie wir sind.“

Es ist nicht die Gegenwart von anderen Menschen nötig, sondern deine Präsenz, damit Du funktionierst. Es ist nicht das Hier-Sein eines anderen, das helfen wird, sondern dein Hier-Sein, dein im Moment gegenwärtiges Sein, dein wach und aufmerksam Sein.

Die ganze Vergangenheit des Menschen ist in verschiedenen Varianten eine Geschichte der Ausbeutung. Und sogenannten „esoterischen“ Menschen konnten der Versuchung nicht widerstehen. Von hundert selbsternannten Meistern haben neunundneunzig versucht, dir die Idee aufzuzwingen: „Ohne mich kannst du nicht wachsen, ist kein Fortschritt möglich. Gib mir die ganze Verantwortung.“ Aber in dem Moment, wo du die ganze Verantwortung an jemand anderen übergibst, gibst Du, ohne es zu wissen, deine ganze Freiheit auf.

Niemand kommt, um dich zu retten. Tatsächlich kann niemand einen anderen retten; dies geht gegen die grundsätzliche Wahrheit von Freiheit und Individualität. Konzentriere dich auf deine eigenen individuellen Wege. Was mich betrifft, so unternehme ich jede Anstrengung, dich von jedem zu befreien – einschließlich mir selbst – und dich allein auf dem Pfad des Suchens sein zu lassen.

Dies ist die Zeit, um das innere Sehen, die inneren Visionen oder die innere Stimme, das intuitive Wissen, zur Kenntnis zu nehmen, denn die Führung wird mit kristallklarer Klarheit kommen. Beachte diese Anleitung. Nimm es auf.

Es gibt viele Ebenen des Bewusstseins. Es geht um dein inneres Seelen-Selbst. Es geht darum, in die Seelenreife hineinzuwachsen. Wenn du nicht bereit bist, diesen Pfad der Erleuchtung mit voller Hingabe zu gehen, dann ist dieser Weg nicht für dich. Dann gehst du einfach einen anderen Weg, und das ist dein Weg. Es gibt weder richtig noch falsch, es ist der freie Wille und die Wahl der Seele. Die Entscheidungen bestimmen das Ergebnis. Doch stell dir einmal vor, Du betrittst eine Schwelle, ein Punkt mit neuer Energie und Konzentration. Eine neue Richtung für deine neue Welt. Es ist jetzt ein Moment, wo Gleichgewicht benötigt wird und alles was aus dem Gleichgewicht gekommen ist, wird in den nächsten Tagen entwickelt, geschaffen und aktiviert.

Bereite dich auf den Quantensprung, auf die nächste Stufe des Aufstiegsplans deiner Seele vor! Die Planetenverschiebung beschleunigt sich in die 5. Dimension, wenn sich die alte Zeitmatrix auflöst.
Bist du bereit, in die nächste Phase deines persönlichen Aufstiegs zu springen?

Es gibt einfach zu viel zu tun, zu viele Abenteuer warten im Hier und Jetzt auf Dich!

Marita Schroeder – The Future Force

Wenn David im Pokal auf Goliath trifft

Wie kann der Underdog den haushohen Favoriten bezwingen?

Wenn David im Pokal auf Goliath trifft…
Dann sind die Rollen klar verteilt. Der Underdog steht vor der scheinbar unlösbaren Aufgabe, den scheinbar übermächtigen Gegner zu bezwingen.  Vor allem im Pokal kommen diese Situationen immer wieder vor.
3. Liga gegen Bundesliga, Oberliga gegen Regionalliga – Die Frage, die sich aus sportpsychologischer Sicht für die Trainer der Underdogs hierbei stellt, ist: Wie können sie psychologisch auf ihre Mannschaft einwirken, dass ihre Spieler an einen möglichen Sieg glauben?

Um einige Anregungen, was man als Trainer machen könnte, zu geben, fand ich die biblische Geschichte von Lothar Linz – „Erfolgreiches Team-Coaching“, 2004, sehr interessant.

Wie der Schäfer David den Krieger Goliath bezwang

Linz (2004) empfiehlt in diesem Kontext eine biblische Geschichte als Aufhänger.
Die Geschichte handelt von David, einem jungem Schäfer, der mit einer List Goliath, den stärksten Krieger der Philister, tötet. Bemerkenswert ist vor allem der Mut Davids zu dem freiwilligen Angebot an seinen König in das Duell gegen Goliath  zu ziehen.

Ohne Schwert und Rüstung – er verzichtet darauf, weil er die Ausrüstung nicht gewohnt ist und sich nur schlecht damit bewegen kann – zieht er in den Zweikampf gegen voll ausgerüsteten Elite-Kämpfer. Noch bevor der mächtige Krieger auf Schlagdistanz herankommt, ergreift David ein paar Steine, spannt seine Steinschleuder, zielt präzise und schleudert die Steine zwischen die Augen Goliaths. Dieser kippt bewusstlos um. David ergreift die einmalige Chance, rennt heran, ergreift das Schwert des Kriegers und trennt ihm den Kopf ab.

Welche Aspekte waren entscheidend für Davids Sieg?

In Anlehnung an Linz Überlegungen zähle ich im Folgenden 2 zentrale Aspekte auf:

  1. Mut und Unerschrockenheit

David stellte sich ohne Angst und aus freien Stücken dem Duell!
Aus psychologischer Sicht eine sehr wichtige Variable – ohne Mut funktioniert es nicht.
Der Vorteil der Außenseiterposition sind die niedrigen Erwartungen des Umfeldes. Weder die Fans noch die Medien erwarten den Sieg. Was sie in den meisten Fällen erwarten, ist ein couragierter Auftritt, mehr nicht. Dagegen wird vom Favoriten erwartet, dass er gewinnt. Er MUSS gewinnen. Und am besten noch schön spielen! Goliath steht unter Druck. Der Underdog kann völlig befreit aufspielen.

Es lohnt sich darüber nachzudenken, dass Spiel in Einzelphasen zu unterteilen. Denn so wird die große Aufgabe einfacher und machbarer gestaltet. Solche Zwischenetappen lassen das Vorhaben des Trainers realistischer erscheinen. So kann der Trainer für das übergeordnete Ziel in der Defensive „Dem Gegner Probleme bereiten“ für die erste Halbzeit vorgeben, dass z.B.:
Die Mannschaft in den ersten 15 Minuten ein hohes Angriffspressing spielt um den Gegner zu überraschen und in seinem Spielaufbau früh zu stören. Zudem kann der Trainer ein offensives Gegenpressing verordnen, um im Optimalfall eigene Torchancen zu erzwingen.

  • Wenn dies nicht gelingen sollte, kann der Trainer per Coaching in tiefere defensive Grundformation vorgeben.
  • Gelingt dies, gilt die taktische Vorgabe sich ab Minute 15, etwas tiefer zu staffeln. Beispielsweise attackieren die Stürmer die Innenverteidiger erst ab der Mittellinie.

Dieser taktische Match-Plan untergliedert das Spiel in Einzelakte, welche Schritt für Schritt erreicht werden können – die Überzeugung an einen möglichen Sieg steigt. Einmal mehr zahle ich gerne 3€ in Phrasenschwein für die Fußballweisheit: „Solange es 0:0 steht, wir geduldig und diszipliniert  unsere Teilziele verfolgen, desto nervöser werden sie. Es werden sich dann Chancen in ihren nervösen Momenten ergeben. Dann werden wir zuschlagen.“

Doch was passiert, wenn der Gegner mit 1:0 in Führung geht?

Durchsprechen von Worst-Case Szenarios „Prepare your response!“

„Was machen wir, wenn der Favorit dann doch mit 1:0 in Führung geht?“
Auch diese Möglichkeit sollte durchgesprochen werden – natürlich in erster Linie taktischer Natur. Einen Match-Plan auf mögliche Spielverläufe zu erstellen ist dabei eine wichtige Vorbereitung. Einmal mehr geht es um das Prinzip „Kenn ich, kann ich!“. Den Wettkampf im Training zu simulieren, ist eine entscheidende Strategie für die Entwicklung eines tief verwurzelten kollektiven Selbstvertrauens. Oder mit den Worten eines Kampfpilotenausbilders: „Train as you fight!“.

Natürlich werden wir es nie schaffen die Komplexität und Unvorhersehbarkeit des Spiels abzudecken. Demnach wird der Trainer auch immer situationsabhängig entscheiden müssen, was zu tun ist. Was er und seine Spieler vorher absprechen können, ist wie die neue Entscheidung der Taktikänderung kommuniziert wird (Coachingbegriffe, Kommando-Ketten etc.). Was in meinen Augen mindestens genauso wichtig ist, ist die Wirkung der Körpersprache.

Hier stellt sich die Frage: „Wie wollen wir den Gegner empfangen, während er vom Jubeln zurück in seine eigene Hälfte kehrt?“, „Wollen wir mit hängenden Köpfen und Schultern dastehen oder aktiviert, bereit zum „Rückschlag“ in unseren Positionen mit breiter Brust und einem stechenden Blick stehen?“. Die Frage ist: Was wird der Gegner wohl erwarten und wie können wir ihn irritieren, ihn beeindrucken auch bei einem Gegentor?

  1. Vertrauen in die eigenen Stärken – und diese Mentalität vorleben!

Der Trainer kann seine Überzeugung von dem eigenen Sieg vorleben. Ähnlich wie David fokussiert er sich allein auf das WIE, nämlich wie seine Mannschaft den auf dem Papier überlegenen Gegner schlagen kann. Der Trainer sollte sich nicht mit dem Ergebnis und den möglichen Konsequenzen einer Niederlage beschäftigen, sondern auf die Lösungen und Strategien, wie dem Gegner richtig Probleme bereitet werden können. Wie weiter oben beschrieben, sollte er die Qualität des Gegners kurz würdigen, um seine Glaubwürdigkeit zu behalten – aber nur kurz und diese auch sofort zu relativieren (Bsp.: „Wenn man sie spielen lässt..“). Die Betonung liegt in erster Linie auf den eigenen Stärken! So wie David die ungewohnte Rüstung ablehnt und seine erprobte Steinschleuder bevorzugt, sollte der Trainer große Systemveränderungen ablehnen und stattdessen sich mit seiner Mannschaft auf ihre Spielweise und ihre Stärken fokussieren.

Somit komme ich zum Schluss und zu meiner knallharten Kurzfassung:
Wenn man den Gegner als Favorit sieht, kultiviert sich automatisch im Unterbewusstsein eine Niederlage ein, ohne dass man es möchte, ohne dass es bewusst wahrgenommen wird.
Natürlich können wir den Gegner als Favorit sehen, doch, um es salopp auszudrücken – Es interessiert uns nicht. Das ist der Moment für den Gedanken-Umkehr-Prozess: „Was haben wir zu verlieren? Wir können nur gewinnen!“ Oder anders ausgedrück: “ Dieses Spiel kannst
Du nicht gewinnen, Du kannst es nur spielen.“
Was bleibt also am Ende? Eine absolut offensive Spielweise mit einer starken Hintermannschaft…………………..by the way…the show must go on!

– Marita Schroeder – The Future Force

2017 text by Marita Schroeder

Quellennachweis: Autor Nils Gatzmaga
http://www.psychologie-fussball.de/über-uns/nils-gatzmaga/
Foto by: http://awalker010.deviantart.com/art/David-and-Goliath-318953948

 

Junge Spieler

Ich bin davon überzeugt, dass eine wesentliche Aufgabe des Spitzensports die Entwicklung jugendlicher Menschen zu integren Persönlichkeiten darstellt, also zu Sportlern, die einen engen Kontakt zu ihrem Körper und ihren Gefühlen stehen. Leistungsdenken sowie die generell einseitige  Ausrichtung auf äußere Wertmaßstäbe und absolute Ergebnisse verstellen uns den Blick nach innen, verhindern die „Innenschau“.

Im Beratungs- und Trainingsprozess vor allem jugendlicher Sportler geht es einerseits natürlich um die Steigerung der Leistungsfähigkeit durch den Einsatz mentaler Techniken, aber anderseits, und diese Seite sollte nicht vergessen werden, auch um eine Begleitung in Richtung Innerlichkeit, Eigenverantwortlichkeit, Mitgefühl und Beziehungsfähigkeit. Wir sollten keine „Leistungsroboter“ züchten.
Mentales Coaching bedeutet, sehr viel Wert auf die Entfaltung von Persönlichkeiten zu legen – auf Gewinnerpersönlichkeiten.
Mentales Coaching ist ein personenzentriertes  und zielorientiertes Konzept zur Optimierung aller vorhandenen Kräfte und Ressourcen im Menschen.

Das Ziel eines Spielers muss es sein, die innere Freiheit zu gewinnen und Herr seiner selbst zu sein. Er benötigt ein gutes Maß an Selbsterkenntnis, um sich selbst zu lenken und nicht Spielball der äußeren Versuchungen zu werden.

„Von allen Menschen, die
Du im Laufe deines Lebens
kennenlernst, bist Du der
Einzige den du nie verlässt
und nie verlierst.
Auf die Frage nach dem
Sinn des Lebens bist Du
die einzige Antwort.
Für die Probleme deines
Lebens bist Du die
einzige Lösung.“

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2015 text by Marita Schroeder

Die Wahrheit kommt zuerst

Ein weiterer Effekt der vergangenen Woche – ausgelöst durch ein starkes kosmisches reines Bewusstsein – war notwendig, um uns auf Entscheidungen zu konzentrieren, die wir treffen möchten. Auf was möchte ich meine Energie konzentrieren und welche Erfahrungen wähle ich? Was will ich beitragen und was soll nicht mitschwingen? Für viele war dieser Auslöser so stark, dass der Ausdruck der Wahrheit die einzige Option war. Dies war ein Zeichen für Balance und Integration, ausgehend von einer gesunden Energie und dem Verständnis, die Dinge können nur manifestiert werden, wenn die Energie konzentriert ist auf den Fokus, einer Absicht und einem Engagement.

Die allermeisten Menschen leben unterhalb ihres Energie- und Leistungspotenzials, weil sie nicht handeln, obwohl sie es durchaus könnten. Wenn Du immer mehr handelst, immer mehr Aktivitäten unternimmst, die Dir gut tun und gleichzeitig Abstand von den Menschen nimmst, die Dir nicht gut tun, bist Du auf dem besten Weg, Deine Lebensqualität um ein Vielfaches zu verbessern.

Viele Menschen werden sich ihren Herzenswunsch nie erfüllen und kommen im Leben auch nicht vom Fleck weg. Sie sagen kein klares JA zu sich, zu ihrem Herzenswunsch oder Herzensprojekt, sie fangen nie an, sich in die Richtung zu bewegen, die sie ihren Wünschen näher bringt, weil sie nie die Entscheidung treffen, es zu tun. Du kannst diese Entscheidung treffen oder nicht treffen. Es ist immer deine Wahl und es verlangt Mut, diese Entscheidung zu treffen. Würdige das, was Du bereits erreicht hast, anerkenne deinen eigenen Wert und erinnere dich immer wieder daran, dass Du ein ganz besonderer Mensch bist, auch wenn andere es Dir nicht gönnen oder nicht wahrhaben wollen.

Jetzt endlich werden wir in eine Ära der Wahrheit, der Freiheit und der Harmonie eintreten.

Bemühe dich aktiv, dich in Menschen hineinzuversetzen und das Leben aus ihrer Perspektive zu verstehen. Spüre das Gefühl das deine Überzeugungen, Wünsche und Bedürfnisse richtig sind und nicht mit der Mehrheit der Menschen um dich herum übereinstimmen. Genieße die kleinen Dinge im Leben und fühle nicht mehr die Notwendigkeit dich einer hohen Erwartung auszusetzen. Atme… das Universum kümmert sich um alles andere.

Starke transformierende Wandlung geschieht. Die eigene Welt zeigt sich komplett neu. Gewohnheiten formieren sich neu. Keine Zeit bleibt für unglücklich sein. Im innen ruhen gibt Ausrichtung auf das Wesentliche. Liebende finden sich am heiligen Feuer. Goldenes Licht fließt in Jeden.

Erkenne dich selbst – Worte der höchsten Weisheit.

Denn du bist nicht das, was du scheinst in der Welt zu sein.
Du wandelst in einer Wildnis, suchst das Licht der Heimat in der Ferne, aber wahrlich, es ist ein Licht im Fenster deines Herzens. Die Seele ist heilig, heilig und rein, durch die Erinnerung an ihren göttlichen Ursprung. Diese Erinnerung bringt das Höchste in dir hervor, das Schöne. Du siehst Schönheit in mir, doch was mich schön macht, sind Gedanken an dich, denn dann funkeln meine Augen, dann leuchtet meine Seele. Es ist Liebe, die mein Herz entzündet und meinen schweren Geist befreit. Ich habe diese Liebe in meinem Gedächtnis gefunden, indem ich die Natur meines wahren Wesens durch das Auftauchen dieser höchsten Gegenwart im Inneren lernte. Ich lasse meine Gedanken reisen und mich entspannen, meine Fantasie ist meine Befreiung, eine Erforschung des Herzens und der Seele.

– Weg des Lichtarbeiters

Nachsatz
Ein bedeutendes planetarische Ereignis im Dezember ist:
Der Vollmond bei 11 Grad der Zwillinge. Am 3. Dezember, der der Sonne gegenüber steht, die ebenfalls bei 11 Grad des Schützen ist und uns mit der Freude vertraut macht, die dieses 11. Weltneujahr bringen wird. Dies ist ein Super-Mond für uns, um zu genießen, wo wir sind, denn wir sind dabei, unsere gesamte Realität von einem begrenzten zu einem grenzenlosen zu verändern. Es ist eine Zeit, alle Erwartungen loszulassen und einfach daran zu arbeiten, wo wir sind, und das Beste aus diesem Moment zu machen, denn wir müssen nur wissen, wo wir jetzt sind, nicht unbedingt wohin wir gehen, da es Angst erzeugt.

 

– Marita Schroeder – The Future Force

Foto by: http://www.thespaceacademy.org/

It’s the Moment

Die größte Transformation findet JETZT statt.
Die alten Selbstbilder werden unwiederbringlich zerstört.
Das Alte greift nicht mehr.
Die Wende ist spürbar.

Dieser eine Moment, dieser eine Moment der dein ganzes Leben verändert.
Dieser eine Moment, dieser eine Moment der dir sagt was wichtig ist im Leben.
Dieser eine Moment der dir deinen Weg zeigt.
Dieser eine Moment, dieser eine Moment der dir zeigt welche Menschen wichtig
sind in deinem Leben.
Dieser eine Moment der alles bedeuten kann.
Diese eine Moment der JA zu dir sagt.
Diese eine Moment der so viel Bedeutung hat.
Dieser eine Moment, dieser eine Moment der sagt: bleib auf deinem Weg.
Dieser eine Moment wo Du Entscheidungen triffst.
Dieser eine Moment, dieser wertvolle eine Moment im Hier und Jetzt.
Dieser eine Moment der Dich alles vergessen lässt.
Dieser eine Moment der nicht an das Morgen denkt.
Dieser eine Moment wo DU ja zu dir sagst.
Dieser eine Moment wo DU nichts mehr schön redest.
Dieser eine Moment der dich zum Aufstehen zwingt.
Dieser eine Moment der dir den Glauben zurück bringt.
Dieser eine Moment wo alles verändert.
Dieser eine Moment der dich leben lässt.
Dieser eine Moment der dir die Sterne zurück bringt.
Dieser eine Moment der die Sonne wieder scheinen lässt.
Dieser eine Moment den Du nie vergessen wirst.
Dieser eine Moment der dir ein Gefühl gibt dass du nicht allein bist.
Dieser Moment wo Du begreifst was wirklich zählt im Leben.
Dieser Moment wo Du begreifst was leben heißt.
Dieser Moment wo Du alles verstehst.
Dieser eine Moment, der dir sagt warum Du hier bist.

Es ist alles eine Frage des Bewusstseins. Wer erst einmal die tiefen Zusammenhänge seines Lebens erkennt, der versteht auch den Zusammenhang im Großen und Ganzen. Wer Unbewusstes bewusst macht, kann Dimensionssprünge erleben. Das Wichtigste, was Du tun musst, ist, bewusst deine eigene Schwingung aufrechtzuerhalten. Denn Du und nur Du allein orchestrierst deine ganz eigene einzigartige Stimmung, denn Du bist hier, um ein tieferes Verständnis deiner Existenz zu haben. Es ist Zeit, viel mehr zu fühlen.
You are here to have a deeper understanding of your existence. It’s time to feel much more.

„Erlaube dir zu atmen, erlaube dir frei zu sein!“

Die heutige und die gestrige Energie wurden angehoben und mit den höheren Bereichen verbunden. Zusätzliche Energie ist hereingekommen und Du hast vielleicht das Gefühl, dass Du viele Dinge erreichen kannst, die verschoben wurden. Wir haben eine glückselige Energie, die sich immer weiter ausbreitet, wo wir das Gefühl haben, dass alles großartig und auf dem richtigen Weg ist. Egal was in unserem eigenen Leben passiert, wir wissen, dass alles klappen wird.

„Erinnert euch, zu den Sternen aufzuschauen
und nicht auf eure Füße.
Versucht, einen Sinn zu erkennen in dem, was ihr seht,
fragt euch, was das Universum existieren lässt.
Wie schwer auch immer das Leben erscheinen mag,
es gibt immer etwas, das ihr tun könnt und worin ihr erfolgreich sein könnt.
Es ist entscheidend, dass ihr nicht einfach aufgebt.“

– Stephen Hawking

– Marita Schroeder – The Future Force

Foto by:
Keeeper from Diamond Light Codes https://www.facebook.com/KeeperOfThePlatinumRay/

 

Aus astrologischer Sicht:

Neumond im Skorpion: Tiefe Gefühle und Anpassungen vornehmen!

Es wird am 18. November einen Neumond im Skorpion geben. Dies markiert eine neue Energiewelle, die den bevorstehenden Mondmonat beeinflusst, und die astrologischen Konfigurationen werden in den folgenden zwei Wochen bis zum Vollmond am 3. Dezember die stärksten sein.

Wir sind seit dem 23. Oktober in der Skorpion-Saison. Obwohl wir am 21. November in die Schütze-Saison gehen werden, werden Skorpion-Themen während dieses Mondmonats immer noch aktiv sein, da dieser Neumond und andere Planeten durch dieses Zeichen reisen. Jupiter wird ein Jahr lang durch dieses Zeichen reisen, was dazu beitragen kann, mehr von seinen positiven Aspekten hervorzuheben.

Skorpion-Energien sind tief, kraftvoll, emotional, transformativ, intensiv, sexuell, geheimnisvoll, verborgen und enthüllend. Es ist das Zeichen von Tod und Wiedergeburt und kann auch dunkel und ängstlich sein, was der Skorpion eben wünscht. Mit Jupiter hier kann es uns auch helfen, positive Erfahrungen zu machen oder uns zu helfen, die herausfordernden Ausdrücke in Bezug auf dieses Zeichen zu überwinden. Skorpion regiert auch Investitionen, Vererbung, Steuern, Schulden und geteilte Ressourcen. Während dieses letzten Monats und während des kommenden Monats können einige Menschen in diesen Bereichen Entwicklungen oder Umstände erleben…

Hier geht’s zum vollständigen Artikel:

http://www.collective-evolution.com/2017/11/17/new-moon-in-scorpio-deep-feelings-and-making-adjustments/

 

Die Seele schweigt nicht mehr

Bist Du Dir selbst Dein bester Freund oder Dein ärgster Feind, oder etwas dazwischen?
Wie gut kümmerst Du Dich um Deinen Geist, Dein Herz und Deinen Körper?

Wisst Ihr, wie zerstörerisch Dinge und Situationen sein können, aber auch, wie wenig bewusst 
sie uns oft sind.
Wisst Ihr wie furchtbare Folgen Situationen und Dinge haben können, die unser Leben und unsere Beziehungen bestimmen? Denn immer, wenn wir uns einen der folgenden Punkte antun, zeigen wir uns, dass wir uns nicht oder nur eingeschränkt lieben. Uns mangelt es an Selbstliebe, und wir nehmen dafür Andere in die Mangel, die das ausbaden sollen, was wir uns selbst antun.

Die Gründe, warum wir uns Dinge und Situationen antun, sind vielfältig:
Wir haben uns an sie gewöhnt, nehmen sie nicht mehr bewusst wahr und hinterfragen sie nicht. Wir haben das Gefühl, sie verdient zu haben, weil wir glauben, schlechte oder nicht ausreichend liebenswerte Menschen zu sein und uns dafür bestrafen zu müssen.
Wir wissen, dass es sinnlos ist, uns so zu behandeln, aber wir finden keinen Ausweg, fallen immer wieder in dieselben selbstzerstörerischen Muster.

Okay, dann will ich dir jetzt mal genau sagen, um was es hier geht. Wenn einer oder mehrere dieser Punkte auf Dich zutreffen, hast Du ohnehin schon mehr als genug gelitten.
Hier sind sie, die Dinge, die Du Dir ab heute nicht mehr antun musst – weil sie völlig sinnlos Leid erzeugen und Dir die Kraft rauben, Dein Leben zu genießen, Dich und Deine Mitmenschen wirklich zu lieben und Deine Träume zu verwirklichen.

Dich anlügen.
Ein Anderer sein wollen als der, der Du bist.
Deinen Problemen davonlaufen wollen.
Deine eigenen Bedürfnisse immer hinten anstellen.
In der Vergangenheit leben.
In der Zukunft leben.
Dich für alte Fehler bestrafen.
Dich von Sorgen überrollen lassen.
Dich nur auf die Anstrengungen vor Dir konzentrieren und nicht darauf achten, wie viel Du schon geschafft hast.
Verantwortung zurückweisen.
Gehässig sein.
Eifersüchtig sein.
Dich abschotten, um nicht verletzt zu werden.
Dich rechtfertigen.
Von jedem gemocht werden wollen.
Komplimente zurückweisen.
Dich mit und an anderen Leuten messen.
Mit Menschen Zeit verbringen, die Dir nicht gut tun.
Alles perfekt machen wollen.
Undankbar sein.
Dir Freude, Pausen, Ruhe und ausreichend Schlaf versagen.
Über Deine Verhältnisse leben.
Den Weg des geringsten Widerstands gehen.
In einem Job arbeiten, den Du hasst.

Das Leben ist zu kurz und zu wertvoll für diesen Mist.
Wir brauchen Selbstliebe und Kraft, um es mit Glück und Freude und Erfolg zu bewältigen.

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass das Leben immer ehrlich ist? Es zeigt Dir in jedem Moment ganz genau, was wahr ist. Im Außen spiegelt sich, was in Dir ist. Hast Du das Gefühl, gerade nur gegen Mauern zu laufen? Dann suche die Mauern in Dir und trage sie beiseite! Hast Du das Gefühl, keiner mag Dich wie Du bist? Dann schau nach innen und beginne das an Dir anzunehmen, was Du noch nicht an Dir magst. Hast Du das Gefühl, alles ist wie verhext, egal was Du tust? Dann schau nach innen und erkenne die inneren Programmierungen, die Dich im Unterbewusstsein blockieren.

All das sind Herausforderungen unserer Zeit. Finden wir diesen Mut, wird unsere innere Kraft wachsen. Das Leben wird uns alles das präsentieren, was uns noch behindert, das uns selbst noch in Gefangenschaft hält. Daher wird dieser Weg nicht leicht sein. Nur absolute schonungslose Ehrlichkeit mit uns selbst wird uns auf diesem Weg voran bringen. Schönrederei wird unsere innere Entwurzelung nur fördern und uns anfällig machen dafür, Leuten zu glauben, die ihr eigenes Spielchen mit uns treiben. Wer sich selbst belügt ist so sehr daran gewöhnt, findet dies so „normal“, dass er immer jenen glaubt, die ihm genau das erzählen was ihrem inneren Selbstbetrug Nahrung verschafft.

Doch schweigt die Seele nicht mehr!

Jeder spürt tief in sich, ob ihn etwas wirklich glücklich macht, oder nicht. Viele haben ganz tief vergraben in ihrer Seele ein Loch, welches sie im Außen zu füllen versuchen – ob durch Anerkennung anderer, die Anhäufung von Statussymbolen, oder auch durch Suchtverhalten.

Die Leere in uns füllt ausschließlich eines: die Liebe – wahre Liebe, nicht das, was wir als Liebe kennen gelernt haben. Denn das, was wir als Liebe kennen gelernt haben, hat das Loch in uns ja erst hervorgerufen. Und niemand würde ein Feuer mit einer brennenden Fackel zu löschen versuchen.
Oft machen wir die Liebe, die wir uns zugestehen, von unserem Äußeren oder unseren Leistungen abhängig. Doch das hat nichts mit Liebe zu tun. Wir fühlen uns „richtig“ und geliebt, wenn wir (dafür) angenommen werden, Zuwendung bekommen oder sogar Belohnungen. Doch das alles hat nichts mit Liebe zu tun. – Liebe ist ein tiefes Gefühl in uns.
Jeder hat seine eigene Art auszudrücken, dass er den Anderen liebt, wertschätzt oder das Beisammensein genießt. Der Ausdruck unserer Liebe ist nichts weiter als eine Sprache.
Ich bin fest davon überzeugt, dass es nur eine wahre, aufrichtige, ehrliche, tief sitzende und alles umfassende Liebe gibt – aber tausend verschiedene Formen sie auszudrücken und leider mindestens genauso viele Arten sie zu verwechseln. Und wahre Liebe hat nur ein Ziel: Beide wollen glücklich sein – Jeder will das für sich und für den Anderen. Dafür muss ich mich aber zunächst selbst lieben. Denn wenn ich mich selbst nicht lieben kann, erkenne ich nicht die Richtung, in die mein Herz mich führt. Und unser Herz führt uns immer! – Wir hören nur oft nicht genug darauf. Doch das wird sich ändern – denn wir ändern uns. Das Leben zwingt uns quasi immer mehr zur Wahrheit unserer Herzen. Auf diese Weise wandelt sich auch die Liebe, die wir leben. Die Liebe zu sich selbst ist das einzige Fundament, auf dem dauerhaft erfüllende Beziehungen aufgebaut sein können. Wer sich selbst für den Anderen verbiegt, seine Bedürfnisse beschneidet und sich ständig zurücksetzt, der verliert nicht nur sich, sondern eines Tages auch seinen Partner.

Die Liebe in Deinem Herzen ist unerschöpflich. Sie trägt Dich zielsicher in die Situationen & Beziehungen, die Dir helfen zu ihr zurückzufinden. Doch genau das lässt die innere Entwicklung unserer Seelen immer weniger zu. Wenn Du genau hinschaust, entdeckst Du die Anzeichen hierfür nicht nur auf der Beziehungsebene. In allen Bereichen des Lebens zwingt uns das Leben immer mehr, ehrlich zu uns selbst zu sein: Der Grad unserer Selbstliebe beeinflusst den Grad der Erfülltheit in unserem Leben. Wenig Selbstachtung und Anerkennung unserer eigenen Leistungen führt zu einem beruflichen Umfeld, in dem uns genau das widergespiegelt wird.

Weißt Du, was Liebe wirklich ist? – Wenn ein Mensch nichts zu bieten hat von dem, was ich
denke zum Glücklichsein zu brauchen, und ich trotzdem ein unsagbares Glücksgefühl verspüre, dass er Teil meines Lebens ist. Wenn ich einfach nur unglaublich dankbar und erfüllt bin, dass es ihn gibt – ohne dass er mir etwas gibt oder ich ihm etwas geben müsste.
Die Wahrheit unseres Herzens sieht anders aus. Unser Herz weiß sehr genau, was es braucht um glücklich zu sein: Es braucht die Freiheit zu lieben, wen und was es liebt auf ganz genau die Weise auf die es liebt. Das ist bei jedem Menschen ein klein wenig verschieden. Das können wir nicht beeinflussen. Doch folgen wir nicht dem Ruf unseres Herzens, dem Sehnen unserer Seele, erkranken wir – manchmal sogar sprichwörtlich am Herzen.

Nur in Dir trägst Du die Wahrheit Deines Herzens. Und nur dort erkennst Du, was es braucht, damit es heilen kann. Gib es ihm und der Herzschmerz hört auf. Verweigerst Du es Dir, hält er Dich weiter in Schach. Es ist Deine Wahl – Dein Herz.

„Mut ist die Herausforderung das Unbekannten anzunehmen, trotz
aller Ängste, das ist Mut. Die Ängste sind da, doch wenn du
die Herausforderung immer und immer wieder annimmst,
verschwinden langsam, langsam jene Ängste…”

 

– Marita Schroeder – The Future Force

Foto by: http://www.sacredvisiondesigns.com/

Einstellung zu Schwierigkeiten

Jeder Spieler ist mental stark, solange es keine Schwierigkeiten gibt – das wahre Können und die psychische Wettkampffähigkeit stellt sich hingegen erst bei Problemen heraus.

Die Schwierigkeit interessiert mich nicht, mir geht es um den konstruktiven Umgang mit Problemen. Durch meine Fähigkeit, Schwierigkeiten zu handhaben,  bin ich an diesem Punkt angelangt. Ich bestimme selbst und habe dafür die Verantwortung zu übernehmen, in welcher Form mich ein Problem beeinflussen kann. Um an die Weltspitze zu gelangen, werde ich noch viele Schwierigkeiten lösen müssen – ich will Spitzenklasse erreichen und muss daher ein guter Problemlöser sein.

Jedes ungelöste Problem ist sowohl Chance als auch Herausforderung, um zu beweisen, was ich bereits kann oder welche Fähigkeit ich mir noch aneignen muss.

“Du musst mit einer Idee, einem Problem oder einem Fehler, den Du
ausbessern möchtest brennen. Wenn Du nicht von Anfang
an leidenschaftlich genug
bist, wirst Du es nie durchhalten“

                                                                    – Steve Jobs

 

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2015 text by Marita Schroeder

Die Kraft lebendiger Rituale

„Es ist großartig, ein bedeutender Mensch zu sein, aber
es ist großartiger, ein menschlicher Mensch zu sein.“ – William Rogers

Oft kamen Sportler mit der Bitte zur mir, ihnen einen genauen Zeit- oder Aktivitätenplan zu erstellen, der die Erreichung des beabsichtigten inneren Zustandes gewährleistet. Diesen einen Weg gibt es aber nicht!

Es gibt für jeden einen Weg – nur ist dieser Zugang so einzigartig und individuell ausgestaltet wie der jeweilige Sportler.
Du musst daher deine eigene Interessenslage mit persönlichen Vorlieben, Bedürfnissen und situativen Gegebenheiten abstimmen; sprich, dein eigenes Zugangsmodell entwerfen. Dieser Weg ist aufwendig und nimmt Zeit in Anspruch. Um als Mensch autonom zu bleiben, musst Du ihn weitgehend selbst beschreiten und deine eigenen Erfahrungen sammeln.

Ich möchte dir ein Aspekt darbieten, dass dir als Richtlinie hilfreich sein kann.

Nutze die Kraft der Rituale

Rituale zählen, schon seit es die Menschheit gibt, zu den eigentlichen Verbindungen, schaffen Gemeinsamkeiten, hatten seit jeher unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen und damit unterschiedliche Funktionen. Bei Ritualen geht es letztlich um ein einziges Thema: die Darstellung von Übergangsformen des Lebens oder dessen alltägliche Anforderungen in Form eines Symbols. In der Darstellung eines Symbols wird ganz konkret und praktisch eine neue Ordnung eingeleitet und gelebt. Es wird nicht nur plump ausgeführt und mit leeren Bewegungen und Gesten gefüllt, sondern mit Körper, Seele und Geist vollzogen.

Und obwohl Rituale besonders  dann gut wirken, wenn sie bewusst ausgeführt werden, wirken sie auf der unbewussten Ebene: sie geben Struktur, wo das Bewusstsein nicht mehr strukturierend wirkt. Sie vermitteln Orientierung, wo der Verstand sich nicht mehr orientieren kann. Sie geben Sicherheit, wenn alle Stricke und der rote Faden reißen. Sie integrieren neu gelernte Inhalte in den unbewusst und willkürlich ablaufenden Prozess des Verhaltens, bis aus dem Verhalten eine bewusste Haltung geworden ist.
Rituale sind Krücken. Sie wirken letztlich wie ein Zündmechanismus, der bestimmte innere Zustände und Erlebenswelten ermöglicht.

Sei achtsam und bewusst; finde eine ganz persönliche Form und integriere diese Symbolik in deinen Alltag.

Ich schlage dir daher als weitere Vorgehensweise vor, eigene Rituale zu entwerfen, die dir helfen sollen, bestimmte Ziele zu verwirklichen oder Lösungsversuche in den Alltag einzubauen. Rituale sind in diesem Sinne als positive Verstärker zu verstehen, die eine Verankerung von gefundenen Lösungen im Alltag verstärken. Sprich, auf eine Art Formel bringen, in dem die darunterliegende Struktur, der Prozess mit seinen Phasen, seinen notwendigen Schritten, bewusst gemacht wird. Wenn Rituale lebendig begangen werden und erkannt wird, dass sie Ausdruck für eine bestimmte Sicht der Dinge und zugleich Auslösemuster für eine weitgehend festgelegte Handlungsabfolge sind, kann ihre volle Wirkungsbreite genutzt und in das Leben einbezogen werden.

Ein Ritual bietet den überlebenswichtigen Gegenzauber zu negativen Eigenverzauberungen.
Ein Ritual, und sei es nur ein Alltagsritual, muss deshalb solange geübt werden, bis das neue Verhalten selbstständig geworden ist und in den Bestandteil der ganz alltäglichen Zauberstücke eingegangen ist.

„Ich habe keine Rituale – bis auf Sachen, die man immer wieder gleich macht.“

– Michael Ballack, (*1976), deutscher Fußballer

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2017 text by Marita Schroeder

Foto: Miroslav Klose – Er wollte sich nicht auf eine Rückennummer reduzieren lassen…;-)