Archiv des Autors: Marita

Sind Sie ein High-Performer?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um im Geschäft zu übertreffen:

Die erste ist durch die Entwicklung wirksamer Strategien.
Die zweite, in einer sehr effektiven Art und Weise diese Strategien geschehen lassen.

Letztere dreht sich alles um persönliche hohe Leistungen. Nur sehr wenige Führungskräfte haben viel Zeit für die Verbesserung der eigenen Leistungsqualität.
Hier ist ein Test, damit Sie erkennen, ob Sie ein Leistungsträger sind, und um Ihnen die Leistungs-Bereiche zu zeigen, die Ihnen helfen können, sich zu verbessern.
Schnappen Sie sich einen Stift und markieren jede Aussage, die auf Sie zutrifft.

  1. Ihre Ziele für den Monat und für das Jahr sind klar.
  2. Sie planen Ihren Tag vor Arbeitsbeginn.
  3. Sie haben alle Ihre Arbeitsaufgaben auf einer Aufgabenliste.
  4. Sie überprüfen die Liste mindestens einmal täglich, was zu tun ist.
  5. Ihnen sind Ihre wichtigsten Tätigkeiten absolut klar.
  6. Sie verbringen die meiste Zeit des Tages mit diesen Tätigkeiten.
  7. Sie sind ruhig und konzentriert bei der Arbeit.
  8. Sie haben Ihre E-Mails organisiert, nicht wie sie gesendet werden.
  9. Sie arbeiten schnell und effektiv.
  10. Sie sprechen mit sich Selbst in einer positiven, ermutigenden Weise.
  11. Sie kennen Ihre 3 Top-Werte und leben sie.
  12. Sie nehmen sich jeden Tag Zeit, um Ihre guten Leistungen zu visualisieren.
  13. Sie tun was zu tun ist, und bleiben positiv, wenn die Dinge schwierig sind.
  14. Sie behalten immer einen Sinn für Humor und Freude bei der Arbeit.
  15. Sie sehen sich voll und ganz für Ihr Unternehmen verpflichtet.
  16. Sie tun regelmäßig mehr als das, was gefragt ist.
  17. Man kann auf Sie zählen; Sie halten sich an Termine und Absprachen.

Wie ist Ihr Ergebnis?
Um ein High Performer zu werden, sollten Sie mindestens 12 der Aussagen mit JA beantworten können.
Aber, der eigentliche Wert des Tests ist für Sie zu erkennen, welche Bereiche Sie benötigen, um sich darauf zu konzentrieren und zu verbessern. Denken Sie daran, wenn Sie Ihre Strategie leben möchten, kommt alles auf die Umsetzung an. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Sie diese jeden Tag effektiv durchführen, um diese erfolgreich zu verwirklichen. Dieser Test und die Checkliste helfen Ihnen, genau das zu tun.

“Außergewöhnliche Männer und Frauen
haben sehr klare Selbstideale, denen sie ständig bemüht sind.“

Hier ein genialer Spruch in einem genialem Film:  Opening

– Marita Schroeder – The Future Force
© 2017 text by Marita Schroeder

Bist du bereit für echtes Wachstum?

– Speed Pitching Session 5D

Gerade im Hochleistungssport ist ein positives Selbstkonzept von großer Bedeutung.
Die Nutzung von Imaginationen ist eines der wesentlichsten mentalen Trainingsverfahren das Sportlern zur Erzielung von Höchstleistungen zur Verfügung steht. Es kommt darauf an, so zu üben, dass der Geist schon den Ernstfall selbst erlebt.

Ich habe euch bisher viele Denkanstöße gegeben. Wir haben in vielen Artikel in der Kategorie: Fußball vom anderen Stern, viel Informationsmaterial bewältigt und die meisten der beschriebenen Konzepte, Tipps und Techniken lassen sich unverzüglich in die Praxis umsetzen. Einiges wird sich auch in einem Winkel eures Gehirns einnisten und gespeichert bleiben, bis es benötigt wird. Es wird immer Abruf bereit sein. Gemeinsam haben wir hart gearbeitet, um dich in die Lage zu versetzen, der Beste zu werden, der Beste zu sein.

Eine eindrückliche Form der Mobilisation bewirkt diese Aktiv-Wach-Trance. Wie der Name bereits verdeutlicht, wird in diesem Sinne Trance nicht als Entspannungszustand beschrieben, sondern als dynamischer Zustand.

Durch die Trance-Technik der Speed Pitching Session, werden mentale Bilder im Gehirn neu vernetzt. Der Bewusstseinszustand wird durch die Aktivitätssteigerung verändert und erweitert. Wenn Bewusstseinsveränderung produktiver werden soll, denkt daran, dass Ihr tiefer in euch selbst gehen müsst.

Durch SPS programmiert ihr euer Gehirn neu und bringt es dazu, euch zu vertrauen. Konzentriert wird auf die Bewegungen und das hinein fühlen. Wir beschäftigen uns nicht mit dem Ergebnis dieses Handelns. Die Zeit der aktiven Handlung gehört dem Hier und Jetzt… diesem Moment… der Gegenwart.

„Bewusstsein ist das, was die verschiedenen Frequenzen schafft, die uns ermöglichen, die Realität zu manifestieren und verschiedene Dinge zu sehen und Dinge anders zu sehen, sobald du die Energiequelle aktivierst.“

Der Körper denkt bei der Session mit und jede neuerliche (richtige!) Wiederholung führt automatisch zu einer zusätzlichen Sicherung und Speicherung.
Macht das Außergewöhnliche zu einem Teil eures Trainings.

Lassen sich denn Veränderungen von einer Minute auf die andere erzielen? Ich enthülle euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle einschlafen, aber wir werden alle verwandelt werden – plötzlich in einem Augenblick…

Seid neugierig auf die Botschaft, die euch ein Gefühl vermitteln wird EINS zu sein. EINS mit dir. EINS mit der Mannschaft. Mit dem Speed Pitching Session ist eine enorme Leistungssteigerung möglich und mittels dieser Technik entsteht in der Mannschaft eine euphorische und aufgeregte Stimmung.

„Wir Menschen werden nie genau wissen, was Realität ist, weil
unser Gehirn den Unterschied zwischen vorgestellter
und erinnerter Erfahrung nicht wirklich kennt.“

 

– Marita Schroeder – The Future Force

 

Das Sieger-Gen ist erlernbar

„Wir alle haben eine große innere Kraft.
Die Kraft ist der Glaube an sich selbst.
Es gibt wirklich eine Einstellung zum Gewinnen.
Du musst dich selbst als Gewinner sehen, bevor Du gewinnst.
Und Du musst hungrig sein. Du musst den Sieg wollen.”

Über den Rausch und das mentale Loch…

In einen Rausch spielen heißt nur: das Selbstvertrauen steigt. Man kommt in eine positive Spirale rein. Erfolgserlebnisse zeigen, dass das, was man macht, funktioniert. Was dazu führt, dass man an sich und sein Können glaubt – und im Training und Spiel neue Dinge ausprobiert.

Satt sollte man nie sein. Das Satt-Sein hängt immer davon ab, ob ich selbst zufrieden bin mit dem, was ich erreicht habe. Das muss jeder Spieler für sich selbst entscheiden. Hungrig oder satt hängt allein davon ab, in wie weit man sich selbst motivieren kann.

Physis und Psyche hängen immer zusammen. Wenn man zurück liegt und trotzdem daran glaubt, noch gewinnen zu können, dann kann man das Spiel auch gewinnen.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung.

Durch jeden weiteren Sieg steigt das Selbstvertrauen. Bei mehreren Niederlagen – unglücklichen Niederlagen vor allem – kann das Selbstvertrauen auch verloren gehen.

Jede Mannschaft braucht Spieler, die Verantwortung übernehmen. Das ist eine Frage des Selbstbewusstseins. Egal bei welchem Verein. Ebenso brauchen die Spieler gerade in kritischen Situationen Unterstützung von außen, der Trainer sollte sich mit Kritik zurückhalten und deutlich machen, dass jeder Fehler machen kann und es darauf ankommt, wie die gesamte Mannschaft damit umgeht und versucht, diesen Fehler wieder auszugleichen. Wird ein Fehler als Weltuntergang oder Katastrophe dargestellt, fahren die Spieler das nächste Mal sofort die Sicherheitsstrategie. Damit sinkt zwar die Wahrscheinlichkeit, Fehler zu machen, aber es wird auch kein Risiko mehr eingegangen, um doch noch auf Sieg zu spielen.
In jedem Spiel steht jeder Profi dutzende Male vor der Entscheidung: Risiko oder Sicherheit? Um Spiele zu entscheiden, müssen sich die Spieler zutrauen, Risiken einzugehen. Die Sicherheitsvariante, der Pass zurück, ist immer die einfachere Entscheidung.
Der Trainer kann denn Spieler daran erinnern, wie sich Erfolg anfühlt. Indem man ihm Videos von ihm selbst zeigt oder erfolgreich gelöste Situationen mental noch einmal durchgeht. Die Spieler brauchen immer die mentale Unterstützung vom Trainer. Er muss ihnen zeigen, dass er an sie glaubt.

Rede deinen Spieler stark – „Ich mache dich zum Besten!“

Welchen Anteil am Erfolg auf dem Fußballplatz hat denn nun der Kopf?
Das Mentale ist das entscheidende I-Tüpfelchen. Zuerst kommen die technischen und taktischen Fertigkeiten, das Training, die Verletzungssituation – da obendrauf kommt der mentale Bereich. Auf dem Platz gewinnt der, der in der Lage ist, auf den Punkt genau das Beste aus sich rauszuholen.

„Der Erfolg hängt beim Fußball stark vom Kopf ab. Du musst daran
glauben, dass Du der Beste bist, und dann dafür sorgen, dass es wirklich so ist.“

„Man spielt nur mit dem Herzen gut.“

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2015 text by Marita Schroeder

Engagement und Identifikation

Vereinstreue, Engagement und Identifikation fordern die Anhänger von ihren Spielern. In einer Welt des Wettkampfes und des Geldes müssen diese aber oft zweitrangig sein. Vereinswechsel in bessere finanzielle und sportliche Perspektiven sind an der Tagesordnung. So ist Fußball. Aber es gibt auch Ausnahmen: Kicker, die selber Fans ihrer Farben sind und für diese ihr Herzblut vergießen. Jugendträume, die mit einem Profivertrag beim Traumklub wahr wurden. Spätestens mit dem 18. Geburtstag stehen die Profispieler dann ohnehin stark unter Druck. Wie muss sich ein Mensch fühlen, der für mehrere Millionen Euro verkauft wurde?

„Wenn ich Sie um etwas bitten dürfte.“
„Kommen Sie erst wieder in mein Büro, wenn Ihre Tabletten wirken.“

Der Fußball von heute ist nicht mehr von Tradition gekennzeichnet, sondern von Kommerz. Schwindelerregende Summen werden investiert, aber die Leidenschaft am Spiel geht oft verloren. Menschen sind keine Ware und Sport kein Produkt. Solange das aber innerhalb des Fußballs, samt seiner Verbände und Vereine nicht so gesehen wird, werden sich die Summen in immer verrücktere Dimensionen steigern. Noch nie haben die Bundesligavereine so viel Geld beim Verkauf und Kauf von Spielern umgesetzt wie jetzt. Gleichzeitig steigen die Gehälter der Spieler stetig an. In den vergangenen fünfzig Jahren haben sie sich weit mehr als vertausendfacht. Summen, die sich niemand mehr vorstellen kann. Geht es im Fußball nur noch ums Geld? Wer nicht aus Liebe zur Sache arbeitet, sondern nur des Geldes willen, der bekommt gar nichts: Weder Geld noch Glück.

„Mach keine kleinen Pläne. Sie haben nicht den Zauber, das Blut der Fans in Wallung zu bringen. Sie werden nicht realisiert. Mach große Pläne, setze Dir hoffnungsvoll die höchsten Ziele – und arbeite daran.“

Fußball, Geld, Herzblut
Ich glaube, die Spieler gehören alle mal auf den Prüfstand.
Moral bedeutet für mich absolutes Engagement und auch Disziplin  und das von der
1. Spielminute an. Hier sollte schon mal genauer untersucht  werden, wo genau die Ursache bei jedem liegt und dringend abgestellt werden. Normal ist das nicht, man kann sich auf einen Sieg gar nicht mehr verlassen. Konsistenz kann ich auch nicht erkennen. Leistungsniveau? Leistungsmotivation? Eigendynamik?

„Was ich sehr schätze, sind Spieler mit Biss, Verstand und Humor, das Herz am rechten Fleck, Ehrlichkeit, Stil und Niveau, Durchhaltevermögen und den Mut zum Spiel.“

„Man muss den Tick besser arbeiten, man muss den Tick mehr Herzblut rein tun, man
muss den Tick geduldiger sein, und schon ist alles möglich. Es ist dann nicht wahnsinnig wahrscheinlich, aber möglich. Mehr kann man doch im Leben gar nicht erwarten.“
– Jürgen Klopp

„Die Liebe war immer stärker als alle Angebote.“ – Francesco Totti

Es liegt in der Natur der Liebe, dass sie durch Verzicht noch stärker wird. Was gibt es Schöneres als ein Wiedersehen nach Zeiten der Trennung? Was schmerzt süßer als das Sich-Verzehren nach einem geliebten Menschen? Oder nach dem geliebten Fußball. Wer ihn nur für luftgefülltes Leder hält, dem 22 Erwachsene ziemlich sinnbefreit nachjagen, der hat nicht verstanden, welche Kraft dieser Sport entwickeln kann. Es mag – objektiv betrachtet – nicht weltbewegend sein, wenn zwei Mannschaften versuchen, einen Ball durch ein Gestell aus Aluminiumstangen zu schießen. Aber ist das Verteilen von Farbe auf einer Leinwand besser? Wie bei der Malerei entsteht die Kunst des Fußballs im Auge des Betrachters.

 

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2019 text by Marita Schroeder

 

Hoffnung und Erwartung – be efficient

„Der Unterschied zwischen dem Unmöglichen und dem
Möglichen liegt in der Entschlossenheit“
– Tommy Lasorda

Viele Sportler kämpfen und mühen sich über Jahre hinweg ab, um ein bestimmtes (oftmals erträumtes) Ziel zu erreichen, um dann eines Tages festzustellen, dass sich der ganze Aufwand nicht rentiert hat, die spartanischen Stunden in keinem Verhältnis zum erbrachten Leistungsniveau stehen. Die meisten Athleten können ihre Karriere schon viele Jahre früher abbrechen oder sich ernsthaft dazu entschließen, ihre Art des Denkens zu verändern. Ich sehe daher den Grad an Gewissheit der Zielerwartung aus wichtigen Gradmesser der psychischen Belastbarkeit und Chancenbarometer für die zukünftige sportliche Entwicklung.

Diese Zielerwartungs-Glaubenssätze bedeuten in Bezug auf sportliche Leistungsentfaltung, dass ein Sportler an die Erreichung eines definierten Ziels glaubt und vollends überzeugt ist, dass es so sein wird. Ein tiefes und inniges Gefühl der Gewissheit begleitet diese „positive Zielerwartung“. Habe ich als Spitzensportler keine solche Zielerwartungsphantasie und damit keinen unterstützenden Glaubenssatz, werde ich mich zum einen niemals in einen Zustand manövrieren können, der Spitzenleistungen ermöglicht, und zum anderen den letzten Funken Hoffnung verlieren.

Zu einer kritischen Phase kommt es, wenn die Erwartungshaltung und das tatsächliche Leistungsverhalten am meisten voneinander abweichen. Erleidet ein Sportler (z.B. durch totale Überforderung) einige Enttäuschungen, verliert er den Glauben an sich und die Leistungskurve geht bergab. Oft sinkt die Leistung und damit auch die „Self-Efficacy-Expectation“ (Selbstwirksamkeit-Erwartung) unter das ursprüngliche Ausgangsniveau ab.

Ein umsichtiger Trainer versteht es in dieser Zeit, Trainingssequenzen zu planen, die den Sportler in seinem Glauben an sich selbst unterstützen und begünstigend wirken. Erfolgscoaches geben ihren Schützlingen die Möglichkeit, ein Lernfeld zu erfahren, dass die Erlernung neuer Fertigkeiten unterstützt.

Die Erwartung von Erfolg hat etwas mit unserer grundsätzlichen sportlichen Wettkampfeinstellung zu tun, beschreibt quasi den Grad, wie aktiv und „hungrig“ wir sportliche Herausforderungen und Grenzgänge annehmen und zu bewältigen suchen.
Die Angst vor Misserfolg beschreibt den Umgang mit Fehlschlägen, die zum Sport genauso gehören wie Siege und persönliche Bestleistungen. Damit ist prinzipiell weniger das Verlieren oder Versagen gemeint, sondern viel mehr unseren Umgang mit Misserfolgen.
Jeder geht anders mit Schwierigkeiten, Misserfolgen und nicht erbrachten Leistungen um. Der eine nutzt es als Feedback für zukünftige Entscheidungen und Planungsphasen, der andere sieht sich als Person gefährdet und hat Angst, auch auf anderen Gebieten des menschlichen Lebens Misserfolge einstecken zu müssen.

Wenn eine schlechte Saison dazu führt, dass ich meine grundsätzliche Leistungsfähigkeit in Frage stelle und Angst vor dem nächsten Spiel habe, wirkt sich das zwangsläufig auf meine tatsächlich gezeigten Leistungen aus und führt meist zu Selbstzweifel, Selbstvorwürfen und endet in Krisensituationen, die schwer aufzulösen sind.

James E. Loehr schreibt dazu:
„Talentierte Sportler werden von Trainern und Eltern ständig an ihr Talent erinnert. Dieses Aushängeschild kann wirklich zu einer Belastung für den Spieler werden. Er oder sie haben Angst, sich 100prozentig einzusetzen, sich völlig zu verausgaben, weil sie im Falle des Versagens die Erwartungen nicht erfüllen. „Vielleicht bin ich gar nicht so gut, wie alle glauben“, denkt der talentierte Sportler. Wenn er zum Problemfall wird, wird keiner wissen, ob er nun wirklich Talent hat. Er geht auf Sicherheit und schützt sein Selbstwertgefühl.

Wer mit solchen Sportler arbeitet, sollte ihnen helfen, diese Problematik zu verstehen.
Auch ein Trainer steht in der Pflicht sich regelmäßig selbst zu reflektieren, um seine Sportler dauerhaft fördern zu können und stets den richtigen Ton zu treffen. Trainer sind ein wesentlicher Faktor der Entwicklung von sportlichen Leistungen und Förderung von Talenten. Dafür steht die Persönlichkeit des Trainers, sein persönlicher Umgang mit Druck, Medien, Fans, Gremien, Disziplin, seine kommunikative Stärke, seine Work-Life-Balance etc.

Talent ist sowohl ein Geschenk als auch eine Belastung und es erfordert ein ganz besonderes Verständnis, mit diesen Spielern als Trainer zu arbeiten.

„Focus on your path and ignore the competition“
Konzentriere dich auf deinen Weg und ignoriere den Wettkampf“

– Marita Schroeder – The Future Force

2017 text by Marita Schroeder

Die Lösung lauert überall

„Seltsame Momente definieren mein Leben.“

Vor uns versteckt, gibt es eine heimliche Gruppe von Überzeugungen, die das Denken und das Fühlen kontrollieren. Diese heimliche Gruppe von versteckten Überzeugungen ist eine begrenzende Gruppe von Überzeugungen, die transzendiert werden müssen… wenn ich es erlaube, gibt es keine Grenzen; keine Grenzen des Denkens, keine Grenzen des Fühlens, keine Grenzen der Bewegung.

Im Bereich des Geistes gibt es keine Grenzen. Im Bereich des Geistes ist das, was man für wahr hält, wahr oder wird wahr.

Wenn Du in Zukunft etwas verändern möchtest und dabei erfolgreich sein willst, schlage ich dir vor, bewusster Gestalter deiner Gedanken zu werden und die Führung im eigenen „Oberstübchen“ zu übernehmen. Wenn Du Resultate erzielen möchtest, die dich zufrieden stimmen, denke vom Ziel aus und werde aktiv: JETZT!

Wir sind keine Menschen mit Bewusstsein. Wir sind Bewusstsein in der Form eines Menschen. Wir alle sind Energie…wir sind definitiv verbunden…wir leben alle im Kollektiv. Wir haben alle das gleiche Ziel, die gleichen Gefühle für das Ziel, die gleichen Werte. Es ist nichts anderes zu tun, als zu spielen…
Also ist der einzige Moment der wirklich zählt, genau jetzt!

Feedback an den Spieler gehört zu den wichtigsten Traineraufgaben überhaupt!
Nicht kritisiert ist Lob genug? Die Zeiten sind vorbei!

Was sollen wir tun? Wir tun das Beste, was wir tun können. Ich sterbe im nächsten Augenblick und im Augenblick danach und danach. Deshalb tue ich in jedem Augenblick mein Bestes. Wenn wir sagen, dass sich alles verändert, beinhaltet dies, dass in diesem Augenblick alles stirbt. Wir müssen stets unser Bestmögliches tun, als wäre jeder Augenblick unser letzter – denn das ist er tatsächlich.

„Seid Ihr emotional entgleist? Bleibt im Niveau flexibel!“

„Ich war in der Hölle. Das Einzige das dort brennt, ist das, was ihr nicht loslassen wollt.“

„Wenn du glücklich bist, teile es deinem Gesicht mit.“

„Manchmal enthält ein einziger Satz ein ganzes Universum.“

Wir müssen lernen, Leistung in das Leben einzubetten und nicht eine Zukunft anstreben, in der das Leben einen Teil der Leistungen darstellt.
Viele Spitzenathleten haben die Relation zu ihrer Leistung und deren Wichtigkeit für die Menschheit verloren. Sportler scheinen manchmal wie Götter, sind unberührbar und unantastbar. Auch die Zuschauer und Fans verrennen sich in Illusionen und Pseudophantasien.

Zu einer gesunden menschlichen Entwicklung zählt in meinem Verständnis von Persönlichkeit auch die Erkenntnis, wie „unbedeutend und austauschbar“ eine einzelne Person doch tatsächlich ist. Gerade im Sport geht es doch nur in den seltensten Fällen um Personen, viel mehr um Marionetten, die im Sinne ihrer Anhänger das tun, was man von ihnen erwartet. Absolut unrealistisch und geradezu absurd wirken
„Sportlerpersönlichkeiten“, die sich für unendlich wichtig und unersetzbar halten. Diese Überproportionierung des eigenen Stellenwerts kann nicht Zielsetzung einer sportlichen Entwicklung sein.

Kultivieren Sie Ihr besseres Selbst – Seien Sie charismatisch!

Der Stoff, aus dem Legenden sind, der andere in den Bann zieht, der Menschen eine magische Aura und Stahlkraft verleiht, der Vertrauen einflößt, der die Sehnsüchte, Hoffnungen und Wünsche anderer verkörpert, der immer dann herhalten muss, wenn sich der Erfolg schillernder Persönlichkeiten nicht erklären lässt und der deshalb als mythischer Erfolgsbeschleuniger gilt, dieser Stoff lässt sich prima beschreiben, aber kaum definieren. Es ist Charisma. Charismatische Menschen sind die Divine Light Keeper der Moderne. Lange Zeit stand fest: Charisma kann man nicht lernen, man hat es oder nicht. Das sieht die Wissenschaft inzwischen anders: Charisma lässt sich sehr wohl lernen. Und egal, an welchen Eigenschaften Sie laborieren, achten Sie darauf, dass Sie Selbstsicherheit ausstrahlen und polarisieren. Beides lässt Menschen aus der Masse herausragen, macht sie souverän, wofür sie selbst von Widersachern bewundert werden.

Francesco Totti

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2017 text by Marita Schroeder

Fotoquelle: leider unbekannt. Für Hinweise wäre ich sehr dankbar!

 

Brainstorming für eine Person

von Vera F. Birkenbihl

Dieser Mechanismus nutzt die Tatsache, dass unser Gehirn ständig Assoziationen herstellt, weil es eine neue (oder gerade aktuelle) Information mit Bekanntem verknüpft. Wenn Sie Ihre Kreativität steigern wollen, dann wollen Sie mehr rechtshirnige Assoziationen produzieren. Dazu müssen Sie das linke Hirn regelrecht überlisten! Die folgende Drei-Schritt-Methode hilft dabei.

Schritt 1: Sie suchen erste Ideen
Sie haben einen Stapel Kärtchen, z.B. Mini-Karteikarten, vor sich. Nun notieren Sie spontan
Ihre ersten Einfälle, aber schreiben Sie jedes Stichwort auf ein neues Kärtchen – so lange, bis Ihnen nichts mehr einfällt! Das können neun Karten oder 30 sein, es ist egal. Nun liegt der Witz einer kreativen Assoziation doch genau darin, dass man Aspekte miteinander verbindet, die normalerweise nicht verbunden worden wären, wenn Sie logisch (linkshirnig, rational) weitergedacht hätten.

Schritt 2: Sie verändern die Reihenfolge
Jetzt mischen Sie die Karten kräftig durcheinander, wodurch die ursprüngliche Reihenfolge
verändert wird.

Schritt 3: Sie assoziieren erneut
Nun legen Sie den Stoß wieder vor sich hin, daneben ein großes Blatt Papier, und nun nehmen Sie je zwei Kärtchen, blicken auf die beiden Stichworte und schreiben auf das Papier, so spontan wie möglich, was Ihnen zu dieser Verbindung jener zwei Begriffe einfällt!
Dabei können ganz verrückte Sachen herauskommen! Natürlich gilt die Grundregel des echten Brainstormings (in der Gruppe) hier auch: Sie dürfen nichts zensieren! Sie dürfen nichts zurückhalten, was Ihnen einfällt. Auch wenn Ihr logisch denkender Herr Links vor Abscheu aufschreit! Frau Rechts kann sich nicht frei entfalten, wenn Herr Links bei einzelnen Ideen gleich meckert! Killer-Phrasen, wie „Das geht doch nie!“ oder „Das ist ja absurd!“ oder „Das haben wir schon immer anders gemacht!“ usw., müssen in dem Monolog in Ihrem Kopf genauso vermieden werden wie in der echten Diskussion bei Gruppen-Arbeit.

Diese Technik hat Vera F. Birkenbihl bereits 1969 zum ersten Mal unter dem Titel: Brainstorming for One, Phil.Lit. Nr. 3, USA, veröffentlicht.

– Marita Schroeder – The Future Force

Neue Spielregeln für die Liga der Zukunft

Vielleicht habt Ihr immer an das Große geglaubt, aber dann doch viel eher dem Kleinen vertraut. Kennt ihr das? So standet Ihr all die Jahre vor dem riesigen Berg und bliebt im Grunde still in Euch gekehrt. Nun aber verrückt der Berg. Und was tut Ihr? Ihr erfindet Euch mal wieder neu. Was sonst, denn anders geht es wieder mal so gar nicht mehr.

Ein Hauch von Verrücktheit braucht die Welt. Vorhang auf für die Visionäre, die Verrückten. Und damit erfährt das, was man weder planen noch ahnen kann, endlich wieder Zustimmung. Endlich sind wir wieder lebendig geworden?

Von Monat zu Monat erleben wir eine Veränderungskraft, dass sich alles wie neu anspürt. All die Energien, ein ideales Feld, um sich vom alten Selbst zu „enthäuten“ und sich dann im Nullfeld neu zu erschaffen.

Je weiter wir nun in das Jahr hineingehen, umso mehr werden wir wieder erfüllt mit Energien und Inspirationen, die vorher keine Chance auf Wahrnehmung gehabt hätten. So lange nur ein Hauch des Alten funktioniert, klammert sich der Mensch daran und hält fest. Eine verlässliche Methode des Selbstboykotts.

Nun gibt es aber erstmals nichts mehr, woran man sich klammern kann. Nichts Greifbares kann die Illusion des Unvermögens länger aufrechterhalten. Aus diesem sensationellen Nichts wird nun nach und nach ein Hauch von Ungewöhnlichem sichtbar, als würde sich ein Phönix erheben und die Vielfalt zeigen. Große Träume tauchen in neuer Form auf. Der Himmel, das Universum, das Kosmos, die Sterne, jeder hat seine eigene Begrifflichkeit, war in den letzten Tagen extrem weit offen. Jede und jeder „Gefangene“ öffnet nun den Blick auf sein oder das persönliche Lebenswerk.

Das heißt umso mehr: womit wirke und diene ich der Welt im Meisterjahr 2018? Was darf sich durch mein So-Sein in diesem energetischen Dschungel richtungweisend ausbreiten? Welche Potentiale oder Talente haben genau JETZT die richtige Zeitqualität, um sich zu manifestieren? Womit bin ich jahrelang im Abseits gesessen, weil mir der Mut gefehlt hat? Was ist in der Lebensliste noch offen? Die Übung lautet: Verlasse deinen Stammplatz aus der zweiten Reihe und erlaube dir mit dem hervorzutreten, was genau jetzt wichtig ist. Ein kleines Wort genügt und die Quelle beginnt wieder zu pulsieren. Ich nenne es: radikale Selbsterneuerung.

In jenen Bereichen, wo so lange das Sicherheitsdenken bremsend gewirkt hat, tut sich jetzt eine Energie auf, die über diese Schranken hinausweist. Auch wenn es „nur“ im Geiste ist. Aber gerade diese kreative Geisteskraft hat in diesen Wochen Hochkonjunktur. Mit dem Erdbeer-Vollmond kommt noch eine Beherztheit dazu, die uns das, was wir meinen auch auszudrücken verhilft. Wir möchten jetzt immer stärker einfach hinausschreien, was wir so lange (vielleicht durchaus aus notwendigen Gründen) zurück gehalten haben. Es ist nicht gut, über Herzensangelegenheiten mit den falschen Menschen zum falschen Zeitpunkt zu sprechen. Dieser  Vollmond bringt uns in diesem Prozess deutlich voran, wenn wir diesen auch zulassen, uns darauf einlassen. Tun wir es nicht, passiert das alles zwar trotzdem – irgendwie -, aber es wird holpriger und unangenehmer.

Also keine halben Sachen mehr: „Ich mach mein Ding. Und ich liebe das, was ich mache. Nicht nur ein bisschen. Ich liebe das Ganze, weil das ganze Liebe ist. Alles. Und zwar ALLES in EINEM.“

Du bewegst dich auf neuem Boden, oder besser gesagt: in einer neuen Herz-Frequenz.
Mache dein Leben zu deinem Fest, zu deinem Meisterwerk. Höre nicht auf, das SEIN zu genießen. Es ist so befreiend: endlich was Anderes, endlich raus, endlich auf und davon…
Halte das Licht hoch! Bleib stark!

„Die Intensität dieses Mondes ist ein weiterer Schritt, um den Zugang zu mehr Verbindung des weiblich-maskulinen Selbst zu ermöglichen, ineinander zu arbeiten anstatt getrennt. Es kann große Momente der Offenbarung geben, wenn du lernst, die Erleuchtung der Alpha, um dich in der Göttlichen Wahrheit des Omega zu unterstützen. “ – Meister Djwhal Khul

– Marita Schroeder – The Future Force

 

Wir sind wie Inseln im Meer…

…getrennt auf der Oberfläche, aber in der Tiefe verbunden.

Manchmal musst du den Verstand verlieren, damit du wieder zu einer richtigen Wahrnehmung kommen kannst. Doch die Gewohnheit ist das Problem… du musst dir lediglich deiner Entscheidungen bewusst sein und Verantwortung für dein Handeln tragen.
Jeder erzählt Dir, was Du tun sollst und was gut für Dich ist. Die wollen aber nicht, dass Du deine eigenen Antworten findest. Die wollen, dass Du an ihre glaubst. Ich will, dass Du damit aufhörst, Deine Informationen von draußen zu holen, und dass Du anfängst, sie Dir von innen zu holen. Die Menschen haben Angst, in sich rein zu sehen. Das ist aber der einzige Ort, wo sie das finden, was sie brauchen.

Und ich sage dir: Im Leben geht‘s um Entscheidungen. Du kannst Dir aussuchen, ob Du Opfer oder irgendwas anderes sein willst. Ein Krieger agiert… nur ein Narr reagiert.
Der Verstand ist nur ein Reflexorgan. Er reagiert einfach auf alles. Er jagt täglich Millionen Gedanken durch Deinen Kopf und keiner sagt mehr über Dich aus, als eine Sommersprosse auf Deiner Nase. Der Weg ist es der uns glücklich macht, nicht das Ziel.

„Quatsch mich nicht voll. Ich will Taten sehen.“

Bist du wirklich so gut wie du tust? Ich glaube, dass unsere Liebe all‘ das tun kann was wir wollen. Millionen Menschen leben einfach so vor sich hin…und haben keine Ahnung…!
Du kannst es schaffen. Der Unterschied zwischen einem Helden und einem Feigling ist der, dass der Held bereit ist darum zu kämpfen, es zu versuchen! Hast du verstanden?

Männer folgen nun mal keinem Titel. Nur dem Mut folgen sie.
So fühlt man, dass man lebt, nicht wahr? Es gibt auch keine Liebe ohne Vertrauen! Und Du weißt das… Du musst vergessen, was du weißt und das ist dein Problem. Vergessen, was du glaubst zu wissen über das Leben, die Freundschaft, die Liebe. Es ist niemals gar nichts los. Diesen Moment… HIER und JETZT… und bist du wirklich im HIER und JETZT, wirst du verblüfft sein zu was Du in der Lage bist und wie gut du es tun kannst. Nichts ist ok im Leben wenn du nicht selbst an dich glauben kannst. Wenn ein Mann nicht an sich selbst glaubt, ist es Aus. Vorbei. Er ist am Ende. Und wenn du die Antwort nicht findest, dann wird der Morgen keinen Anfang haben.

Das machen Menschen Tag für Tag… sie reden mit sich selbst. Sehen sich selbst so, wie sie gern sein möchten. Sie haben nicht den Mut, den Du hast, es einfach durchzuziehen. Natürlich kämpfst du immer noch damit, deshalb bist du manchmal doch noch du. Stück für Stück wurde aus dir ein anderer Mensch…

„Es ist niemals gar nichts los – so was wie gewöhnliche Augenblicke gibt es nicht!“ 

„Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so was sagen würde, aber nehmt euch mal ein Beispiel am Boss. Der redet seit Tagen nur davon, dem Gegner die Hütte voll zu hauen.“
Ja, der Rhythmus beim Spiel ist wie der Rhythmus beim Leben. Fühlst Du das Spielfeld. Du brauchst ein inneres Bild um gewinnen zu können.

Das Leben läuft nicht immer so wie man es plant! Glaubst du, dass unsere Liebe Wunder vollbringen kann? „Jetzt hab ich aber die Nase voll. Was redet ihr dauernd vom Verlieren.“
Du überlegst und irgendwann wird dir klar, dass das Leben nicht irgendein Bühnenstück ist! Das Leben ist das reinste Chaos und unberechenbar!

Es ist ein wunderbarer Gedanke, dass alles im Leben, jede Begebenheit, vorherbestimmt ist und Teil eines großen Gesamtplans ist. Aber wenn das wahr ist, was für einen Sinn hat das Leben dann? Warum treffen wir dann Entscheidungen? Und warum sollten wir dann morgens überhaupt aufstehen? Um Fehler zu machen! Und wenn du klug bist, dann lernst du aus deinen Fehlern! Wir haben das einzig Richtige getan: Wir haben gelebt.

Was ich gleich tun werde, macht keinen Sinn, es ist nicht logisch. Es ist einfach ein Bauchgefühl. Ich denke, man sollte sich im richtigen Moment verabschieden. Und zwar genau dann, wenn man am glücklichsten ist. Genau dann. Am höchsten Punkt.

„Die Sehnsucht die wir bekämpfen, kehrt als Schicksal zu uns zurück.“

Das Leben ist ein Rätsel… verschwende keine Zeit damit es zu ergründen. Bewahre dir deinen Sinn für Humor, besonders was dich selbst betrifft, er ist deine unermessliche Stärke. Und vergiss nicht, dass nichts bleibt wie es ist…

– Marita Schroeder – The Future Force

Satori

Satori und die Meisterschaft von Körper, Geist und Seele.

Satori  ist ein Begriff aus der japanischen Zen-Tradition. Er bezeichnet ein „plötzliches Erwachen“ oder die Einsicht in unser eigentliches Wesen.
Diese Einsicht ist kein Ergebnis abstrakter geistiger Vorstellungen
oder Ideen, sondern vielmehr eine momentane Erfahrung der
Verschmelzung von Körper, Geist und Emotion. Wir erleben Satori,

  • wenn unser Geist frei von inneren Ablenkungen und ganz auf den jetzigen Augenblick gerichtet ist;
  • wenn unsere emotionalen Energien frei, ungehindert und ausdrucksvoll dahinströmen, was sich in Form von Motivation äußert;
  • wenn unser Körper entspannt, sensibel und voller pulsierender Lebendigkeit und Energie ist.

Sportler erleben diesen Zustand im Augenblick der Wahrheit. Sie selber können ihn gleich jetzt erleben, wenn Sie folgende Übung machen.

Satori direkt jetzt

Nehmen Sie einen Schlüsselbund oder irgendeinen anderen handlichen Gegenstand und gehen Sie nach draußen. Werfen Sie den Gegenstand in die Luft. Bleiben Sie entspannt und locker und fangen Sie ihn wieder auf.
Achten Sie darauf, dass Sie ihn auch wirklich auffangen! Dann gehen Sie wieder hinein und lesen Sie den Text dieser Übung weiter.
Jetzt rufen Sie sich den Augenblick in Erinnerung, als Ihr Gegenstand in der Luft war. In diesem Moment haben Sie nicht daran gedacht, was Sie heute Abend essen werden oder was Sie gestern getan haben. Und Sie dachten auch sonst an nichts anderes. Vielleicht gingen Ihnen irgendwelche Gedanken durch den Kopf, bevor Sie den Gegenstand in die Luft warfen oder nach dem Sie ihn aufgefangen hatten. Doch während des Wurfs waren Sie nichts als reine Aufmerksamkeit; Sie breiteten die Arme aus und warteten darauf, dass der Gegenstand wieder herunterfiel.

In diesem Augenblick waren Ihre Emotionen offen und Ihr Körper war wach und voller Energie – Sie haben Satori erlebt.

– Marita Schroeder – The Future Force

 

Next Level – Challenge

Es ist schon verrückt, wie viel Macht wir anderen Menschen einräumen. Wir selbst sind es,  die es zulassen, dass sie uns verletzen. Schlecht behandeln, warten lassen oder hinter unserem Rücken über uns herziehen. Ist es nicht an der Zeit, dass wir uns diese Macht zurückholen? Lasst uns heute damit anfangen und entscheiden, wer weiter in unserem Team mitspielen darf. Freiheit beginnt immer bei uns. Dein Leben, deine Regeln. Erwarte aber nicht, dass alle deinen Weg verstehen, denn dieser Weg ist nur für dich bestimmt. Frei bist du in dem Moment, in dem du akzeptierst, wer du wirklich bist. Dann hörst du damit auf, Wertschätzung im Außen zu suchen. Du selbst weißt, was gut für dich ist und was nicht. Alle Antworten sind in dir. Immer! Du findest sie in deinem Herzen. Und wenn dir egal ist, wie andere über dich denken, kannst du tun, was du willst. Denn du hast die höchste Stufe der Freiheit erreicht.

„Die Geschichte wiederholt sich, bis wir die Lektionen lernen, die wir brauchen,
um unseren Weg zu ändern.“

Du solltest wissen: Das Leben führt dich nicht immer zu den Menschen, die Du treffen möchtest. Manchmal bringt dich das Leben in Kontakt mit den Menschen, die Du treffen musst, um dir zu helfen, dich zu verletzen, dich zu lieben und dich allmählich zu der Person zu stärken, die Du werden sollst.
Tue was richtig ist für dich und wenn Du die emotionalen Trümmer von innen löschst, den Schutt der ganzen Vergangenheit, während du der Angst und dem Schmerz gegenüberstehst, der so schwer in deinem Verstand und in deinem Herzen ist, erst dann machst du den Weg frei … frei für die Liebe.

Wir spiegeln, was uns umgibt, und was uns umgibt, spiegelt uns.
Das ist eine universelle Wahrheit.

Sind es nicht die stillen Stunden, in denen sich unsere Seelen berühren und unsere Herzen austauschen. In denen eine Nähe entstehen kann, die sich geradezu magisch anfühlt. In diesen kostbaren Momenten verstehen wir uns. Ohne Worte. Unser Schweigen wird zur Melodie. Die Zeit bleibt stehen. Und die Welt dreht sich für einen Moment ohne uns weiter.

Sich zu „fühlen“ braucht etwas Zeit. Dies kann ein umfangreicher Prozess für diejenigen sein, die sensibel sind. Diese Seelen „fühlen alles“ auf einer tiefen Ebene, wo viel Heilung notwendig ist. Gib dir eine Chance.
Wenn du dein Herz mehr öffnest, wirst du irgendwann erkennen, wie sehr du die Nähe genießt. Gibt es etwas  Schönes und Tiefgründiges, wenn man Seele mit Seele mit jemandem teilen kann, den man liebt. Wahre Kommunikation auf der tiefsten Ebene der Seele erfüllt uns mit Liebe. Ehre dein Herz und deine sanfte Seele. Die Weisheit, die du hast, kommt von vielen Leidenszeiten. Die Liebe in dir ist aus einem bestimmten Grund da. Es soll gedeihen, wie du gedeihen sollst. Tue, was für alle das Beste ist, aber vergiss nie deine eigenen Freuden. Vergiss nie das Licht in dir, das göttliche Feuer, das dich lebendig fühlen lässt.

„Wir müssen Verantwortung übernehmen für das, was in unserem Leben ist.“

Entdecke deine zurück geholte Macht der Verletzlichkeit. Eine neue Art von Macht wird aus der Verwundbarkeit hervorgehen. Je ehrlicher wir mit uns sind, wie wir uns fühlen und was wir wirklich denken, desto mehr Macht haben wir. Vielleicht haben wir einmal gedacht, dass es kraftvoll ist, nicht dem nachzugeben, was wir gefühlt haben, was wir dachten oder wer wir wirklich waren. Aber diese Einstellung hat uns nicht Macht beschert. Es hat uns geholfen, unsere Herzen zu öffnen, uns zu fühlen, uns zu helfen, die Lektionen der Verletzlichkeit zu lernen. Je früher wir uns selbst gegenüber ehrlich sind, desto früher können wir ehrlich zu anderen sein. Je früher wir uns selbst gegenüber ehrlich sind, desto schneller werden wir wachsen und uns an einen neuen Ort begeben. Werde verwundbar, zumindest mit dir selbst. Sei ehrlich, was du denkst und wie du dich fühlst. Schreib es. Sag es. Fühle es. Lass es los. Dann wirst du wissen, wohin du gehen sollst. Was du als nächstes tun wirst, wird natürlich, leise und klar auftauchen. Versuche absolut ehrlich zu sein. Zeige deine persönlichsten Gefühle, tue es für dich. Es ist eine neue Art von Macht, eine andere Art von Macht. Es ist die Kraft, das Herz zu öffnen.

Du bist dazu bestimmt zu lieben, wenn du deinen tiefsten Instinkten der Liebe folgst, wirst Du stark und frei sein, mit dem Glanz, der aus deinen Augen scheint – wunderschön. Folge dem Herzen. Du hast immer die Fähigkeit, das Licht deiner Seele strahlen zu lassen, eine größere Realität zu erreichen und im Herzen der Möglichkeiten zu leben.

Du kannst deine Fehler, Misserfolge, Verluste und Leiden nutzen. Es ist nicht das, was dir passiert, sondern was du daraus machst. Nimm deine Schwierigkeiten und Schmerzen und nutze sie, um einem Menschen zu helfen, der mit den gleichen Problemen konfrontiert ist. Dann wird etwas Gutes kommen und die Welt wird dadurch ein besserer Ort sein. Das Gute, das du jeden Tag tust, wird weiterleben, nachdem die Schwierigkeiten und der Schmerz verschwunden und vergangen sind.

Also, wenn du das Gefühl hast, dass du in einer Zeit großer Turbulenzen wie in einem Sturm lebst, hast Du natürlich Recht. Nun … mach dich bereit, bleib zentriert. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment. Stelle sicher, dass du alles hast, was du brauchst, um durch den Sturm zu kommen.

„Das Leben passiert nicht einfach. Es erfordert unsere Teilnahme.
Wir sind eins mit dem Universum, sowohl innen als auch außen.“

Noch ein paar Worte zur Selbstachtung
Selbstachtung und Liebe sind essentiell für uns, um die Taktiken der alten 3-D Beziehungen zu überwinden, die unser Ego benutzt, um uns in der alten Matrix der Lieblosigkeit und der Opferbereitschaft gefangen zu halten, besonders in unseren Beziehungen. Wenn man sich selbst liebt und respektiert, während man immer demütig bleibt, stoppt man alle egoistischen Manipulationen und fängt an, sich einfach aus einem Raum des Respekts und des Mangels an Erwartungen auszudrücken. Wie immer, ist es deine Entscheidung, dein Wort, deine Kraft und deinen freien Willen zu nutzen, um dein Leben aufzubauen oder zu zerstören.

Marita Schroeder – The Future Force

Fotocredit: https://sdo.gsfc.nasa.gov/gallery/potw/item/864

Warum verrückt sein frei macht – per aspera ad astra

Spock: „Die Kunst der Frauen, auf Fragen keine direkte Antwort
zu geben,
habe ich nie verstanden.“

Das Leben ist keine gerade Linie indem du es von deiner Vergangenheit regieren lässt. Es ist wahrscheinlich, dass dir bestimmte Dinge im Leben passieren. Es wird gebrochene Herzen geben, Verwirrung, Tage, an denen du dich wertlos fühlst. Es gibt Momente, die dir in Erinnerung bleiben werden. Worte, die an dir haften. Du darfst dich davon nicht definieren lassen. Das waren nur Momente und das waren nur Worte.
Wenn du jedem negativen Ereignis in deinem Leben die Erlaubnis gibst, zu definieren, wie du dich selbst siehst, wirst du die ganze Welt nur negativ sehen. Die größte Grenze öffnet sich jetzt vor dir. Du solltest mit Mut vorwärts gehen.

Wir sind nicht das, was die Leute von uns erwarten, oder so wie sie sich uns wünschen. Wir sind, wer wir zu sein beschlossen haben. Den anderen die Schuld zu geben ist immer einfach. Damit kannst du dein ganzes Leben zubringen, aber letztlich bist du allein für deine Erfolge oder deine Niederlagen verantwortlich.

Liebe jenseits von Glamour und Hollywood – Gnadenlos ehrlich, emotional und echt!

Ich mag die Nacht. Ohne die Dunkelheit würden wir die Sterne nie sehen.
Liebe ist eine Frucht in jeder Jahreszeit, zu jeder Zeit und in Reichweite jeder Hand.
Lass immer ein wenig Platz in deinem Herzen für das Unvorstellbare!
Verständnis und Liebe sind Werte, die alle Dogmen transzendieren.
Wir wissen nicht, was für ein Privileg es ist, mit jemandem alt zu werden. Jemand, der dich nicht dazu bringt, Mist zu bauen oder dich nicht „reparieren“ will. Wahrhaft tiefe Liebe ist der Entschluss das Ganze eines Menschen zu bejahen, die Einzelheiten mögen sein, wie sie wollen…

Lass nur diejenigen in dein Herz, die dich mit Liebe, Verehrung und Wertschätzung aufsuchen. Die sich Zeit nehmen, die Tiefen deiner Seele und ihre Geheimnisse zu erkunden. Die dir mit Achtung, Wertschätzung und Respekt begegnen. Aus dem Verhalten anderer dir gegenüber erkennst Du genau, wer dir gegenüber steht. Denn wie dich jemand behandelt sagt nicht viel über dich aus, aber alles darüber, wie es in deinem Gegenüber aussieht… und Du verdient nur das Beste! Alles andere bedeutet dich selbst zu betrügen.

Viele sagen: „Liebe tut weh“
aber das stimmt nicht…
Einsamkeit tut weh.
Zurückweisung tut weh.
Der Verlust eines Menschen tut weh.
Viele Menschen verwechseln
diese Dinge mit der Liebe.
In Wahrheit ist die Liebe das Einzige auf
dieser Welt, das Schmerzen heilt und uns
wundervoll fühlen lässt!

 

Begleitet mich jetzt ein Stück…es könnte interessant werden 

Kopf hoch, sonst kannst Du die Sterne nicht mehr sehen.

Wenn es nicht passt, dann passt es nicht. Die Wahrheit verändert sich nicht, nur weil man sie ignoriert.

Du hast nicht versagt, wenn etwas nicht funktioniert. Du hast halt nur eine von vielen Möglichkeiten gefunden, wie es nicht geht.

Ganz egal, wie oft du zusammenbrichst. Es gibt immer ein kleines Stück von dir, das sagt: „Nein, du bist noch nicht am Ende. Steh wieder auf!“

Wenn du spürst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst Du auch im größten Luxus nicht glücklich sein.

Wenn das Herz sich schon entschieden hat, kann der Kopf einpacken.

Egal wie traurig du bist. Im Kühlschrank brennt immer ein Licht für dich.

Wenn Du ein Problem nicht lösen kannst, bewundere es einfach.

Wenn nicht in diesem Leben, wann dann?

Du hast 3 Möglichkeiten im Leben: Aufgeben, Nachgeben oder Alles geben.

Nachts kommt alles hoch, was man tagsüber perfekt verdrängt…

Mit 90 Prozent der Menschheit nicht übereinzustimmen ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit.

Komm Herz, wir müssen weiter… never lose hope.

Menschen sagen immer: „Nimm es dir nicht so zu Herzen.“
Ja aber wohin soll man es denn sonst tun?

Auch wenn das Dach über dir zusammenbricht, kannst Du immer noch die Sterne sehen.

Sei vorsichtig mit wem Du deine Schwächen teilst. Es gibt Menschen die nur auf die Gelegenheit warten, sie gegen dich zu verwenden.

Wenn Du einen Hecht fangen willst, hängst Du ihm einen Wurm an die Angel, auch wenn Du selbst lieber Apfelkuchen isst.

Du kannst die Leute um dich herum nicht ändern. Aber Du kannst ändern, wer um dich herum ist.

Das Schicksal mischt die Karten, aber Du spielst das Spiel.

Das Universum „denkt“ nicht in Zeit und Raum, es horcht dein Herz ab.

Solche Dialoge schreibt nur das wahre Leben.

 

„Die klügsten Männer: jene, die ihrer Frau einreden können,
dass Gartenarbeit schön macht.“

Und noch ein Letztes…

Nimm dich selbst an!

Nimm dich selbst an, wie Du bist. Und das ist das Schwierigste in der Welt, denn es geht gegen deine Erziehung und deine Kultur. Von Anfang an wurde dir gesagt, wie Du zu sein hast. Niemand hat dir jemals gesagt, dass Du gut so bist, wie Du bist. Sei nicht von dir besessen — sondern eine natürliche Selbstliebe ist ein Muss, ein grundlegendes Phänomen. Nur daraus kannst Du jemanden anderen lieben. Nimm dich an, liebe dich selbst –
In hoc signo vinces.

 

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2017 text by Marita Schroeder

Fotoquelle: leider unbekannt

when nothing goes right, go left

Herz
Ich tue nur noch das, was mich glücklich macht, nicht das was
vielleicht am besten ist.
Ich möchte Spaß haben an einer Sache.
Ich werde die ganze Welt umarmen.
Ich begreife was mir wichtig ist, so werde ich viele Dinge
sehen, die keine Bedeutung haben.
Ich werde Abschied nehmen von einem geplanten Leben.
Ich werde mich nur noch von meinen Emotionen leiten lassen,
nur diese führen mich zum Handeln.
Ich werde immer meine Gefühle zeigen, auch wenn sie
ins Lächerliche gezogen werden können.
Wenn ich eine Vision habe, werde ich alles dafür tun, um
mein Ziel zu erreichen.
Wenn ich einen Traum habe, dann lasse ich ihn Wirklichkeit werden.
Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede…

Verstand
Bist Du jetzt völlig verrückt geworden?

Herz
JA….und wenn Du nicht mit mir auskommst, dann musst halt noch ein wenig an dir arbeiten!

– Marita Schroeder – The Future Force

Foto: Quelle leider unbekannt

 

 

 

Energien verbinden und öffnen Herzen

„Das größte Projekt an Du jemals arbeiten wirst, bist DU!“

Das Herz erzeugt ein Energiefeld, dass weitaus größer ist, als das Energiefeld des Gehirns! Es hat eine solche Stärke, dass es weit über den eigenen Körper hinausreicht.
Man konnte nachweisen, dass es eine Verbindung zwischen Herz und Gehirn gibt, wobei das Herz dem Gehirn signalisiert, welche Hormone, Endorphine oder anderen Chemikalien es im Körper erzeugen soll.

Es ist also das Herz, das alle Informationen verteilt! Aber auf welche Weise kommuniziert es mit dem Gehirn und den Organen? In weiteren Versuchsreihen fand man heraus, dass alle Informationen mittels Emotionen weitergegeben werden. In unseren Emotionen sind also sämtliche Informationen enthalten, durch die unser Herz das Gehirn und die Organe wissen lässt, was unser Körper zum jeweiligen Zeitpunkt braucht. Als man weiterforschte, entdeckte man, dass das elektrische und magnetische Feld, das vom Herzen ausgesandt wird, nicht nur durch unsere Emotionen aufgebaut wird, sondern seine Kraft durch eine weitere bedeutende Ursache erhält, und zwar durch unsere Überzeugungen, durch all die Dinge also, die wir tief in uns glauben und nach denen wir unser Leben ausrichten!

Unser Herz gilt als eine Art Vermittler, der alle unsere Überzeugungen und Emotionen in elektrische und magnetische Schwingungen und Wellen wandelt. Unsere Überzeugungen stehen durch die elektrischen und magnetischen Wellen, die unser Herz aussendet, in Wechselwirkung mit der physischen Welt. Warum ist das so wichtig für uns zu wissen? Ganz einfach, weil wir dadurch endlich verstehen, warum sich manche Programmierungen so leicht erfüllen, während andere Programmierungen noch nicht in unserem Leben manifestiert werden können, obwohl wir uns doch so viel Mühe geben und sie nach bestem Wissen und Gewissen visualisieren. Sagen wir uns beständig Affirmationen, oder bauen wir Bilder vor unserem geistigen Auge auf, ohne von der Erfüllung unseres Wunsches gefühlsmäßig überzeugt zu sein, sendet nur unser Gehirn seine elektromagnetischen Wellen aus, während unser eigentliches Gefühlszentrum das Herz unsere wirkliche Überzeugung, meistens unsere Zweifel und Ängste, mit 5000-fach größerer Stärke in die Welt sendet.

Die Konsequenz liegt klar auf der Hand: Es kann sich nur das wirklich in unserem Leben erfüllen, woran wir aus tiefstem Herzen glauben. Stärken wir unsere Überzeugungen mit der Kraft der Emotionen, ist die ausgesandte Energie ungleich größer. Sind wir aber traurig, deprimiert oder befinden uns gerade in einem energetischen Loch, können wir uns wünschen, was wir möchten: Die ausgesandte Kraft der eher tristen Emotionen, die über die Herzregion ausgesendet werden, wird immer wesentlich stärker sein als der Wunsch, den wir von unserem Verstand aus senden. Deswegen ist das Wichtigste beim Wünschen: Was immer Sie programmieren, bringen Sie es von der Verstandesebene in die Herzregion. Sollen unsere Wünsche in Erfüllung gehen, müssen wir stets von der Verwirklichung unserer Wünsche überzeugt sein. Sollen unsere Programmierungen funktionieren, sollten wir uns immer zuerst in eine glückliche Stimmung bringen.

„Es ist Zeit, den Erfolg neu zu definieren.
Wenn deine Seele spricht – erhebe dein Herz.“

Der Quantencode stimmt: Mit dem Herzen können wir die Welt verändern.

Und dann gibt es Dinge zwischen Himmel und Erde, die lassen sich kaum beschreiben, kaum glauben, und doch sind sie wahr. Sie sind real, auch ohne dass wir sie immer berühren, schmecken, riechen, sehen oder hören können. Unsere fünf Sinne sind sprichwörtlich greif- und erlebbar. Doch über den sechsten Sinn – wie immer man ihn auch nennen mag – sprechen wir fast nie. Und wenn, dann nur im aller engsten vertrautem Kreis. Wenn es richtig hart auf hart kommt, wenn wir in absolute Ausnahmesituationen geraten und voller Angst und / oder Verzweiflung keinen Ausweg mehr sehen, dann besinnen wir uns auf unsere natürlichen Instinkte, versuchen endlich nicht mehr, alles mit unserem rationalen Verstand zu erklären, öffnen unsere Herzen und sprechen aus voller Seele Gebete und Hilferufe aus. Jeder kennt solch eine Situation schon aus seiner eigenen Biografie, und doch sprechen nur die Allerwenigsten von diesen einschneidenden, verändernden Erfahrungen. Das aber wirklich Erstaunliche an dieser Tatsache ist, dass sie uns Menschen eben nicht wie all das andere bisher Unbekannte und Wage verunsichert und verängstigt, sondern auf eine positive, Herzen öffnende Art und Weise Einfluss nimmt. Ein bisschen so, als würde man zum allerersten Mal einen Sonnenaufgang sehen. Denn auch er hat in jedem seiner Gesichter und Erscheinungsbilder immer etwas Positives.

Wir können unsere eigene DNA verändern.

Gefühle die aus unserem Herzen kommen, durch Überzeugungen, verändern die DNA auf direkte Weise und diese DNA hat eine starke Wirkung auf die Atome. Die Wissenschaft hat bewiesen, dass allein Emotionen schon in der Lage sind unsere DNA zu verändern. Auf Anerkennung, LIEBE oder Dankbarkeit antwortet die DNA mit Entspannung. Das heißt, Ihr seid länger entspannt. Frust, Ärger, Angst oder Stress verkürzt die DNA und die DNA schaltet sogar viele ihrer Codes ab. Negative Gefühle können uns deshalb von der Welt isolieren und abschneiden. Allerdings sind wir dafür selbst verantwortlich. Jeder Wunsch findet sein Ziel. Die Gene machen nur etwa 5% der DNA aus. Die Frage ist also, was ist mit dem Rest.
95% der DNA scheint im Wesentlichen zur Kommunikation da zu sein.
Die DNA ist in der Lage Licht zu speichern und zu senden, sog. Biophotonen. Alles was wir tun geht in ein kosmisches Wellenfeld über. Erfolg wünschen, ist ein Code, sich umzuprogrammieren.
Positive Gedanken, positives Handeln und positives sprechen sollte einem allgegenwärtig und bewusst sein. Ich glaube du kannst alles haben, wenn du denkst, fühlst, handelst…

Finde deinen eigenen Weg!

Unser Herz-Energiefeld

 

– Marita Schroeder – The Future Force

Foto by: Keeper of the Diamond Light Code

Bleib auf deinem Weg!

Ein junger Mann fragte seinen Großvater,
warum das Leben manchmal so schwierig sein muss.
Dies war die Antwort des alten Mannes.

Großvater spricht:
Im Leben gibt es
Traurigkeit wie auch Freude,
Verlust wie auch Gewinn,
Scheitern wie auch Bestehen,
Hunger wie auch Überfluss,
das Gute wie auch das Böse.
Ich sage das nicht, damit du verzweifelst,
sondern um dir die Wirklichkeit
zu zeigen.
Das leben ist eine Reise,
die manchmal im Licht und
manchmal im Schatten
unternommen wird.

Großvater spricht: 
Du hast nicht darum gebeten,
geboren zu werden, aber du bist hier.
Du hast Schwächen und Stärken.
Du hast beides, weil das Leben
von allem beide Seiten umfasst.
In dir steckt der Wille zum Sieg
Wie auch der Wille zur Niederlage.
In dir gibt es das Herz,
das Mitgefühl hat,
sowie die Niedrigkeit,
arrogant zu sein.
In dir ist der Wille,
sich dem Leben zu stellen,
wie auch die Angst,
die dich vor ihm davon laufen lässt.

Großvater spricht:
Das Leben kann Stärke verleihen.
Stärke kann aus der Konfrontation
Mit den Stürmen des Lebens erwachsen,
aus der Erfahrung von Verlust,
Traurigkeit und Liebeskummer,
vom Versinken in den Tiefen der Trauer.
Du musst dich im Sturm behaupten.
Du musst dem Wind und der Kälte
Und der Dunkelheit trotzen.
Wenn der Sturm heftig weht,
musst du standhaft sein,
denn er versucht nicht, dich umzublasen,
sondern in Wahrheit versucht er,
dich Stärke zu lehren.

Großvater spricht:
Stark zu sein bedeutet,
einen weiteren Schritt in
Richtung Gipfel zu tun,
wie erschöpft du auch sein magst.
Es bedeutet, die Tränen durch den Kummer
strömen zu lassen.
Es bedeutet, nach einer Antwort zu suchen,
auch wenn dich die Dunkelheit
der Verzweiflung umgibt.
Stark zu sein bedeutet, einen weiteren
Herzschlag,
einen weiteren Sonnenaufgang
an der Hoffnung festzuhalten.
Jeder Schritt, sei er noch so schwer,
ist ein Schritt näher zum Gipfel.
Die Hoffnung stets einen weiteren
Herzschlag am Leben zu erhalten
führt zum Licht des nächsten
Sonnenaufganges und zum Versprechen
eines neuen Tages.

Großvater spricht:
Der schwächste Schritt
In Richtung Gipfel,
in Richtung Sonnenaufgang,
in Richtung Hoffnung ist stärker
als der schlimmste Sturm.

Großvater spricht:
   “Bleib auf deinem Weg.“

– Joseph M. Marshall, Bleib auf einem Weg – Die Weisheit eines alten Indianers.

– Marita Schroeder – The Future Force

 

 

 

Seelentempel

Ein großer Teil des Lebens dreht sich um Liebe und Verlust und um das Erlernen von Geben und Nehmen in Beziehungen. Wenn eine Beziehung beendet wird, kann sich das so anfühlen, als sei dein Leben vorbei. Du meinst, du kannst nie wieder lachen oder dich gar auf jemand Neues einlassen. Auch unerwiderte Liebe kann schmerzhaft sein. Das Gefühl, ungeliebt zu sein, kommt einem Verlust gleich und ist lähmend. Liebe ist ein Geschenk, das genauso viel Schmerz wie Freude bereiten kann. Es kostet einiges an Kraft, wieder aufzustehen und von vorne zu beginnen.

Die Angst loslassen.

Es gibt Zeiten im Leben, in denen wir alles riskieren müssen, um glücklich zu werden. Und dazu müssen wir uns auch von einer Sache verabschieden, die uns sehr vertraut ist. So sonderbar es
klingt: Es kann durchaus eine schwierige Aufgabe sein, die Angst loszulassen, die uns davon abhält, uns zu verändern. Die Stimme, die uns zuflüstert, dass es das Risiko nicht wert sei und es besser sei, es gar nicht zu versuchen, statt am Ende zu scheitern. Ihr nachzugeben bedeutet jedoch, Chancen zu verpassen und dies vielleicht ein Leben lang zu bereuen.

Die Pfade zum Glück sind vielfältig und nicht alle sofort als solche zu erkennen. Im Gegenteil: sie scheinen sonderbar, beängstigend, voller Hürden, zu weit weg von zu Hause. Glück hängt allerdings eng mit positivem Selbstwert und Erfolg zusammen. Wir müssen kalkulierte Risiken eingehen, um zu wachsen und Selbstachtung zu erlangen. Diese Schlüsselmomente im Leben sind Wendepunkte, die uns dazu anregen, Bilanz zu ziehen: Eine Entscheidung steht an, doch das Wichtigste im Leben ist, zu Deinem inneren Kern zu finden, klar zu sehen, wer Du wirklich bist, was Dich ausmacht und vor allem was Dir wirklich wichtig ist – was Dich wirklich glücklich macht.

In jedem Leben gibt es dafür eine Begegnung, ein Ereignis, das Dir die Augen genau für diese Erkenntnis öffnet. Dann liegt es an Dir, dieser Wahrheit zu folgen, oder Deine Augen wieder zu verschließen und weiter zu leugnen, was in Dir ist.

Bist Du aber bereit, den Weg Deiner Seele einzuschlagen, vertrauensvoll Deiner inneren Führung zu folgen, wird sich plötzlich alles fügen. Alles ergibt einen Sinn. Und alles führt Dich direkt auf ein Ziel hin: den Himmel auf Erden zu leben.

Der Weg dorthin ist nicht immer leicht. Im Gegenteil: Er ist gepflastert mit Stolz und Vorurteilen, Angst vor Verletzung, darauf Schutzmechanismen, Masken und Rollen, sowie alten Wunden, Narben früherer Erfahrungen und Prägungen durch Dein Elternhaus.

Aber wenn Du diese Steine – einen nach dem anderen – sorgsam aus Deinem Sein geräumt hast, bist Du frei. …frei von jeglicher Illusion, die Dich an den Schmerz früherer Erfahrungen bindet, die Dich Dir selbst und Anderen etwas vormachen lässt und die Dir verwehrt, die Wahrheit anzunehmen wie sie ist, anstatt sie mit Deiner eigenen Interpretation zu belegen. Erst dann bist Du wirklich frei – frei für die Liebe! Denn erst dann kannst Du Dein Gegenüber sein lassen wie er gerade ist – ohne Verurteilung, Bewertung oder das Bedürfnis, ihm Dein eigenes Bild davon, wie er zu sein hat, überzustülpen. Damit meine ich nicht unbedingt die partnerschaftliche Liebe. Hier geht es um etwas Größeres: Die bedingungslose Liebe zu allem, was ist – die Liebe, die Dich zweifelsfrei spüren lässt, Du bist getragen vom Leben. Und alles, was Dich davon noch trennt, ist die Angst loszulassen – es ist Dein Zweifel, ob es richtig ist, ob es danach wirklich besser wird. Doch wenn Du den Weg heute nicht gehst, weißt Du morgen nicht, ob Du es geschafft hättest.

– Marita Schroeder – The Future Force

 

Change your Energy – Verändere dein Leben

Was für ein starkes Gateway! Heiliger Wahnsinn! Wo soll ich anfangen? 

Für den Fall, dass dir das noch niemand heute gesagt hat:
– Du bist wunderschön
– Du wirst geliebt
– Du wirst gebraucht
– Es hat einen Grund, dass Du am Leben bist
– Du bist stärker als Du denkst
– Egal was es ist, Du packst das
– Ich bin froh, dass es dich gibt
– Gib nicht auf, gib niemals auf

Das Glück, jemanden zu haben, der immer zu einem steht, egal wie anstrengend es ist, ist unbezahlbar! Jetzt ist es an der Zeit, die göttliche Liebe durch euer heiliges Herz und euren Geist fließen zu lassen. Es ist ein natürlicher Prozess, genauso wie das Atmen ein natürlicher Prozess ist. Frieden ist das, was übrig bleibt, wenn du aufhörst, dem Lärm zu lauschen. Balance wird gefunden, sobald Du aufhörst zu versuchen, zu werden. Der Leitsatz des Orakels von Delphi „erkenne dich selbst“ muss durch den Leitsatz „liebe dich selbst“ ergänzt werden.

Viele, wenn nicht die meisten Probleme werden vom Verstand erzeugt.

Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, was Du denkst, aber es geht mehr darum, was Du fühlst.
Gedanken kommen und gehen, aber es ist das Gefühl, das die Gedanken dazu bringt, sich zu manifestieren. Die Erkenntnis, dass dieser Moment perfekt ist, um im Sein zu fühlen, im Gefühl zu lieben.

Liebt euch selbst aus ganzer Seele, damit euch die Liebe zum Nächsten gelingen kann. Denn was wollt ihr geben, wenn ihr nichts besitzt und euch selbst fremd seid? Oder wollt ihr euer Leid und euren Schmerz weiterreichen? Es ist nie zu spät, sich selbst zu lieben. Sich selbst zu lieben, bedeutet, gesunde und robuste Grenzen zu setzen, sich mit Sorgfalt und Respekt zu behandeln. Sein Glück zu priorisieren und vor allem an seinen angeborenen Wert zu glauben. Diese Art von Liebe wird dich niemals enttäuschen.

Da, wo Liebe ist, ist der Sinn des Lebens erfüllt.
– Dietrich Bonhoeffer

Bedingungslos lieben kann, wer sich selbst bedingungslos angenommen hat. Jeder Mensch ist hier angesprochen, denn jeder Mensch beherbergt größere oder kleinere Verletzungen, die der Heilung durch wahre Liebe bedürfen.

Es ist nie zu spät und es ist egal, was du in deiner Vergangenheit getan hast oder wie weit du gegangen bist. Ungeachtet dessen, wie oft wir uns vernachlässigten und uns verantwortlich machten, sei immer begeistert von dir, umarme dich mit Liebe und Vergebung. Es ist nie zu spät, alles zu werden, wofür du geschaffen wurdest. Hör auf, dich an die Schmerzen und falschen Dinge in deinem Leben zu erinnern. Beginne damit, den Weg zu gehen, der für dich im Voraus geschaffen wurde.

Jeder Moment kann erstaunlich sein, wenn wir es zulassen. Jeder Moment kann magisch, schön und erfahren sein, wenn man LIEBEBEWUSSTSEIN ist und zusammenkommt. Die Einheit muss unser erster Ort sein, an dem wir funktionieren, damit dies geschieht. Sich öffnen, um zu teilen, die Magie, was rein ist …

Erkenne dich selbst, denn du bist nicht das, was die Welt dich gelehrt hat.

Was wirklich wichtig ist: Verändere deine Energie! Change your Energy – Change your Life

Die fünf höchsten Energien sind:

  1. LIEBE
    Die stärkste Kraft im Universum ist die Liebe. Erkenne wer und was Du bist. Finde diese unerschöpfliche Kraft in Dir. Die reine Liebe zu erfahren und zu leben ist das Großartigste und Wichtigste im Leben eines Menschen.
  1. DANKBARKEIT
    Die zweitstärkste Kraft im Universum ist die Dankbarkeit. Sei für alles dankbar, auch für kleine und unscheinbare Dinge. Je mehr Du diese Dankbarkeit fühlst, je mehr Situationen und Dinge treten in Dein Leben für die Du dankbar sein kannst.
    Wenn wir Dankbarkeit fühlen, fühlen wir uns besser.
  1. GLAUBE
    Die drittstärkste Kraft im Universum ist der Glaube. Erkenne das Göttliche in Dir, welches jedes Lebewesen beseelt. Erkenne Dich selbst und gehe den Weg nach innen, den Weg der Liebe, und Du begegnest dem Göttlichen, das Dein inneres Wesen ist.
  1. FREUDE
    Die viertstärkste Kraft im Universum ist die Freude. Wahre Freude entspringt immer aus Deinem Inneren. Tue nichts in Deinem Leben, das Dir keine Freude bereitet. Wenn es dennoch etwas gibt, das Du glaubst tun zu müssen, dann mach es zumindest mit Bereitwilligkeit und ohne Widerstand.
  1. GELASSENHEIT
    Die fünftstärkste Kraft im Universum ist die Gelassenheit. In der Ruhe liegt die Kraft dem Leben gelassen zu begegnen. Was auch immer im Außen geschieht, nimm es als Erstes immer an so wie es ist, ohne Widerstand oder Verurteilung. Und dann wähle: Entweder du verlässt die Situation oder Du veränderst sie und wenn Du Beides nicht kannst oder willst, akzeptiere es voll und ganz, so wie es ist.

 

Marita Schroeder – The Future Force

Foto by: https://www.panachedesai.com/

Schichtwechsel

Prüfungen, Herausforderungen, Lektionen sind ein grandioses Material, welche Entscheidungen herbeiführen auf dem Weg zur Erkenntnis wer IHR wirklich SEID.

Jeder Mensch hat vier Ausstattungen: eine Selbsterkenntnis, ein Bewusstsein, einen unabhängigen Willen und eine kreative Vorstellungskraft. Diese geben uns die ultimative, menschliche Freiheit. Die Macht, um zu wählen, zu reagieren und uns zu verändern. Denk immer daran, du hast in dir die Stärke, die Geduld und die Leidenschaft, nach den Sternen zu greifen – um die Welt zu verändern. Was bedeutet Veränderung? Von den einen zutiefst gehasst, von den anderen hoffnungsvoll genutzt. Man sagt, die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung selbst. Denn die Freude des Lebens besteht darin, die eigenen Energien auszuüben, dauernd zu wachsen, sich ständig zu verändern, das Genießen jeder einzelnen Erfahrung. Anzuhalten bedeutet so viel wie zu sterben.  Alles, was Du jetzt durchlebst, ist die Vorbereitung auf das, was Du dir gewünscht hast. Gib‘ dich selbst und deinen Traum nicht auf.

Du hast eine Feurige Seele, die nicht gezähmt werden kann.
Du hast einen freien Geist, der nicht verunstaltet werden kann.
Du bewegst dich mit dem Wind und fließt mit dem Fluss.
Geheimnis in deinem Blut, Magie in deiner Berührung.
Du schaust zum Mond und lächelst in die Sonne.

Hoffnung liegt in Träumen, in Vorstellungskraft und in dem Mut derer die sich trauen diese Träume in Realitäten zu verwandeln. Ich hatte Träume und ich hatte Albträume aber ich habe meine Albträume wegen meiner Träume besiegt. Der heiligste Ort wohnt in unserem Herzen, wo Träume geboren sind und Geheimnisse schlafen, eine mystische Zuflucht von Licht und Schatten, Abenteuer und Entdeckung, Herausforderung und Transformation. Unser Herz spricht jeden Moment für unsere Seele, während wir lebendig sind. Wenn wir zusammenkommen, um den Kosmos zu erkunden, können wir außergewöhnliche Dinge vollbringen.

„Alles, was ich weiß, ist Liebe und ich finde mein Herz unendlich und überall …“

In den schlimmsten Zeiten deines Lebens wirst du die wahren Farben der Menschen sehen, die sagen, sie kümmern sich um dich. Ich hoffe du vergisst nie, dass es jemanden gibt, der immer an deiner Seite ist und der dich immer lieben wird, dich immer haben will und sich immer um dich kümmern wird, egal was passiert.

Ich kann dir etwas empfehlen. Wo auch immer Du bist. Was auch immer Du tust. Mach keine halbherzigen Sachen.  Dein Leben ist deine Geschichte. Dein Leben ist Musik. Und vergiss nie, wo auch immer du bist, was auch immer Du tust, mach niemals etwas halbherzig. Befreie deinen Verstand von: „Ich kann nicht“. Die meisten Menschen erfahren zunächst in der Stille alles, was sie verdeckt oder verdrängt haben. Es ist gut, dass das hochkommt – nur so kann man sich damit auch auseinandersetzen. Ich sag den Menschen dann: Das gehört zu Euch. Aber ihr seid das nicht.

***Ich weigere mich zu alt gewordenen Matrix Programmen gerecht zu werden***

***Die Freiheit ist JETZT zu sein wer du BIST in WIRKLICHKEIT***

Der wirkliche Wert des Lebens

Jeder Mensch auf dieser Erde ist ein Held für irgendeine andere Person. Jeder Mensch ist für einen anderen Menschen ein wahres Wunder und jeder Mensch wird von anderen Menschen aufrichtig bewundert. Auch wenn wir das oft gar nicht wirklich wahrhaben wollen. Der wirkliche Wert unseres Lebens liegt darin, welchen Einfluss wir auf andere Menschen haben. Jeder Mensch hat Einfluss auf andere Menschen. Bewusst oder unbewusst. Positiv oder negativ. Alleine unser Auftreten ohne ein Wort zu sagen beeinflusst schon die Menschen um uns herum. Manche erfolgshungrige Menschen haben nur eines im Sinn: Selbst guten Eindruck zu machen auf andere. Und das oft mit den ungeeignetsten und unattraktivsten Methoden. Aber wirklich erfolgreichen Menschen geht es nicht darum Eindruck zu machen, sondern Einfluss zu nehmen auf die Zukunft anderer Menschen. Einfluss zu nehmen auf deren Leben, deren Berufung, deren Persönlichkeitsentfaltung. Was haben andere Menschen davon, dass es dich gibt und du mit deiner einzigartigen Persönlichkeit Einfluss nimmst auf deren Zukunft? Davon hängt auch die Qualität deiner Zukunft ab. Und vergiss dabei nicht: Weitergeben kannst du, was du weißt. Aber reproduzieren tust du immer, was du bist.

– Karl Pilsl

 

– Marita Schroeder – The Future Force

Foto by;  Jovian Tempest
https://www.nasa.gov/multimedia/imagegallery/iotd.html

 

Lebensaufgabe

So viele Menschen sind unerfüllt, hetzen sich jahrelang in Jobs ab, die sie sinnlos und öde erleben. Am Ende blicken sie traurig und mit Reue auf die wenigen, so kostbaren Jahre zurück, die uns allen nur zur Verfügung stehen.

Wer seine Berufung, seinen Weg kennt, dem mangelt es nie lange an Kraft und Mut, der fühlt sich sicher, geführt, verbunden und energievoll. Auf dem eigenen Weg zeigt sich in jedem Tal auch der nächste Gipfel, an dem der Ausblick friedlich, liebevoll und stärkend ist.

Lass mich Dir eine Frage stellen: Warum stehst Du morgens auf?

A) Weil Dein Herz aufgeregt und fröhlich klopft, wenn Du daran denkst, was an diesem neuen Tag Erfüllendes, Erfreuendes für Dich bereitliegt.
B) Weil der Wecker klingelt. Weil Du aufstehen musst.

Wenn Du mit „A“ antwortest, dann lebst und liebst Du das Leben, zu dem Du berufen bist.

Wenn Deine Antwort „B“ lautet, fühlst Du Dich vermutlich leer, übermäßig gestresst oder oft gelangweilt. Dann ist heute der Tag gekommen, an dem Du Deine Berufung, Deine Mission, Deine Lebensaufgabe finden kannst.

Nimm Dir 30 Minuten Zeit dafür, mehr brauchst Du nicht, um etwas zu entdecken, dass Dein Leben verändern wird. Die Übung stammt von Steve Pavlina.

  1. Gehe dorthin, wo Du ganz ungestört und ehrlich SEIN kannst.
  2. Nimm ein leeres Blatt Papier oder öffne ein leeres Dokument auf Deinem Rechner.
  3. Schreibe die Frage auf: Was ist meine Lebensaufgabe?
  4. Antworte schreibend (die Übung funktioniert nicht, wenn man nur darüber nachdenkt), antworte schnell, eine Antwort nach der anderen, Stichworte oder Stichpunkte reichen völlig aus. Korrigiere dabei nichts, lasse alle Antworten zu, die auf das Blatt Papier oder auf den Bildschirm wollen.
  5. Antworte so lange, bis Du starke Emotionen spürst.

Diese Antwort, die dich zum Weinen bringt, ist die richtige. Sie kommt aus Deinem Herzen, nicht aus dem Verstand, der seit den eigenen Kindertagen mit den Anforderungen und Glaubenssätzen anderer, von den Eltern, Lehrern, Bekannten, der Gesellschaft zugeschüttet wurde.

In dem Moment, in dem wir die ersten Antworten aufschreiben, und dann noch Weitere, lassen wir den Verstand und die fremden Gedanken gehen, Stück für Stück. Bis unser Geist leer ist von den vielen Vorstellungen „sicherer“, „realistischer“ Jobs, Aufgaben und Anforderungen. Wenn der Geist leer ist, kannst Du Dein Herz sprechen hören. Das, was es sagt, wird Deine Leidenschaften und Deine Stärken in sich tragen. Die Antwort kann sich im Laufe des Lebens ändern, Du bist frei, Dich jederzeit neu zu orientieren, die Reise des erfüllenden Lebens führt nicht durch eine Einbahnstraße.

Gib Dir diese 30 Minuten, Du hast sie Dir verdient.

– Marita Schroeder – The Future Force

 

 

 

Man lebt nur x-mal

Ein Herz kann nur heilen, wenn es die Liebe fühlt und wenn Liebe fließt.

Lass die Liebe fließen – frei aus deinem Herzen.

Manchmal unterdrücken wir die Liebe, die wir für jemanden in unseren Herzen haben, weil wir Angst haben, was der andere fühlen oder denken könnte, wenn wir unsere Wahrheit aussprechen. Wir entscheiden uns und wählen in diesem Fall lieber die Stille, weil es sicherer und weniger riskant ist, und weil wir denken, die Liebe in der Form, wie wir sie jetzt haben, wird uns nicht genommen, wenn wir unsere wahren Gefühlen nicht aussprechen.

Aber nein…

Wir können nicht geheilt werden und uns vorwärts bewegen, wenn wir niemals den Liebes-Fluss zu lassen. Wenn wir die Liebe, die wir für jemanden in unserem Herzen haben, unterdrücken, dann wird der andere das Gleiche tun, weil Beziehungen wie ein Spiegel arbeiten. Energie wird zurück gehalten und verursacht einen Stau im Körper.
Wenn wir unser Herz schließen, wird der Mensch, für den wir diese Liebe empfinden, das Gleiche tun – während, wenn wir uns öffnen um zu lieben, wird sich auch unser Gegenüber öffnen. Vielleicht nicht heute oder morgen, aber letztendlich, wenn er sich bereit dafür fühlt. Auch wenn uns manchmal der Verstand uns um die Liebe beraubt… um zu heilen müssen wir denken, wir handeln in Liebe, für die Liebe und für unser eigenes höchstes Gut.

Wenn wir unsere Gefühle unterdrücken, um einen Menschen damit „warm-zu-halten“, was geschieht dann in unseren eigenen Herzen? Es fühlt sich blockiert, traurig, schwer – es fehlt Luft, Luft zum Atmen, es fehlt das Leben, das es verdient. Wir wissen, es ist sehr einfach wenn wir uns entschließen, das Leben vor der Liebe zu vermeiden… die Liebe zu vermeiden, und unsere Herzen vor der wahren bedingungslosen Liebe zu verschließen – Ja, wir stellen sicher, dass wir nicht verletzt werden, aber zur gleichen Zeit stellen wir auch sicher, dass wir auch keine Liebe empfangen werden. Geiler Deal – richtig gut :-(

Ein offenes Herz gibt Liebe frei, deshalb kann es auch Liebe empfangen. Es ist eine Illusion zu denken, dass wir bedingungslose Liebe empfangen können – wenn wir im Gegenzug es ablehnen, uns dem Menschen zu öffnen, den wir lieben.

Beziehungen arbeiten als Spiegel

Wir bauen eine Sichheitswand damit wir nicht verletzt werden können, wenn wir uns entschieden haben, unsere Herzen zu schließen, die Liebe zu dem Menschen zurückzuhalten. Ich kann dir aber sagen, die Liebe wird nicht in der Lage sein, so ein geschlossenes Herz, solch eine Sicherheitswand überschreiten zu können! Wenn wir beschließen, unsere Herzen aus Angst zu schließen, weil wir dadurch die Kontrolle über alles behalten und niemand kann uns verletzen, erdrücken wir gleichzeitig und immer wieder und wieder, die Liebe in unserem Herzen. Um Liebe zu erhalten, müssen wir unsere Herzen für die Liebe riskieren. Einen anderen Weg gibt es nicht.

Wenn wir die Liebe als ein geplantes Spiel sehen, oder als eine Art Strategie – „Ich sage es morgen, aber nicht vorher, weil es mir grad zu viel ist.“ Oder „Ich werde es nicht sagen, weil er/sie könnte ja flüchten.“ Egal welchen Mist sich der Verstand ausdenkt, so kann das Herz nicht heilen.
Wenn wir die Liebe leben möchten, dann müssen wir in den Pool des Lebens tauchen. Wir müssen diese Rüstung, das schwere Schild, diesen Schutz, den wir um unsere Brust gebaut haben abnehmen, und in den Pool der Gefühle tauchen.

Um zu heilen, brauchen wir unseren Emotions-Fluss. Wir müssen die Wahrheit unseres Herzens sprechen lassen – oder wir halten diese Mauern und energetischen Blöcke um unser Herz aufrecht, und das für den Rest des Lebens.

Ein Herz kann nur heilen, wenn Liebe fühlt und fließt. Worauf es ankommt ist die Freude und der Frieden in unseren Herzen, wenn wir die Liebe frei geben und fließen lassen. Solange wir die Liebe als geplante Strategie sehen, solange wird unser Herz krank bleiben, weil die Emotionen nicht frei fließen dürfen. Die höchste Version unseres Herz-Chakra ist, wenn man liebt, fliegt, Liebe kommt und gehen kann und wieder kommen und gehen kann, auf einem freien Weg. Lassen Sie den Weg zu Ihrem Herzen immer frei. Egal wie oft Ihr Herz schon geprüft, hintergangen, betrogen oder verletzt wurde. Haften Sie nicht an dem alten Paradigma der Liebe als Strategie: „Wenn ich mein Herz geschlossen halte und meine Gefühle nicht ausspreche. Wenn ich mich geheimnisvoll und faszinierend zeige, wenn ich behaupte, dass es mir egal ist und dass es mir nichts bedeutet…“ bye the way?

Lassen Sie die Liebe aus ihrem Herzen fließen. Strategien funktionieren in der Liebe nicht.
Liebe ist keine Strategie. Liebe fließt. Liebe wächst. Lassen Sie die Liebe fließen, lassen Sie zu, dass Ihr Herz geheilt wird, und glauben Sie nie, dass die LIEBE verloren ist, wenn Sie ausgesprochen wurde.

Und wenn ein Mensch kommt, der Euch tief in eurem Herzen berührt, wie kein anderer vorher… Ja, es kann irritierend, vielleicht verunsichernd sein, einem Menschen zu begegnen, der unser Herz und unsere Seele liest. Aber es liegt ein großer Segen auf diesen Begegnungen, denn in ihrer Liebe führen sie Euch unweigerlich zu dem Menschen zurück, der Ihr in eurem tiefsten Inneren wirklich seid.

Es ist eine wichtige Phase in Eurem persönlichen Leben …


– Marita Schroeder – 
The Future Force

2017 text by Marita Schroeder

Foto by: Lisa Transcendence Brown