Archiv für den Monat: August 2012

Die Technik, ein Problem zu lösen

Wie frei und glücklich Du in deinem Leben bist, hängt davon ab, wie gut es Dir gelingt, die Probleme zu lösen, die deinem Glück und deiner Freiheit im Wege stehen.

Um ein Problem lösen zu können, musst Du es erkennen.
„Wer nicht versteht, wo genau das Problem liegt, der kann auch
keine Lösung finden.“

  • Du erkennst seine Auswirkung.
  • Du erkennst, in welchem Zusammenhang es steht.
  • Du erkennst die Ursache.
Es gibt zwei Möglichkeiten, mit einem Problem umzugehen:
  • Du erkennst die Auswirkung und findest ein Mittel, das Dich das Problem vergessen lässt, ohne es zu lösen. Damit löst Du aber das Problem nicht.
  • Du erkennst die Auswirkung, den Zusammenhang und die Ursache und ersetzt sie durch die bessere Alternative.
Um ein Problem zu lösen, dessen Ursache Du erkannt hast, setzt du drei Fähigkeiten ein:
  • Die Erfahrungen, die Du gemacht hast.
  • Die eigene Intuition.
  • Deine Kreativität und Phantasie.

Es gibt kein Problem, das Du nicht erkennen kannst, wenn Du beharrlich suchst und Dir die richtigen Fragen stellst.
Die wichtigste Frage, um die Ursache eines Problems zu ergründen, lautet: „WARUM?“

Du kannst kein Problem lösen, wenn Du sagst: „Das kann ich nicht.“ Wenn Du sagst: „Das kann ich nicht“, sind die Zweifel an Dir größer als der Glaube an Dich, und Du musst zuerst deinen Glauben stärken.
Wenn Du für ein Problem nicht sofort eine Lösung findest, nimmst Du dir die Zeit, weiter nach den Zusammenhängen zu suchen. Über die Zusammenhänge kommst Du zur Ursache.
Es gibt für jedes Problem eine Lösung, wenn Du zur richtigen Zeit das Richtige tust und die Geduld besitzt, so lange zu warten, bis die Zeit gekommen ist. Wenn Du ein Problem verdrängst, statt es zu lösen, macht es Dich krank. Jedes ins Unterbewusstsein verdrängte Problem vermindert den Glauben an Dich und erhöht die Angst. Angst löst keine Probleme, sondern schafft neue.
Je öfter Du Probleme verdrängst, um so mehr Aufwand und Energie erfordert es, sie vor anderen zu verbergen.

Jedes verdrängte Problem erhöht die Aggression gegen Dich selbst, mit der Du dich für deine Unfähigkeit bestrafst. Daran ändert sich auch nichts, wenn Du die Aggression gegen andere richtest. Jede Aggression gegen andere ist nur eine Projektion der Aggression gegen dich selbst. Die Technik, ein Problem zu lösen, setzt Du ein, in dem Du auf das Problem zugehst, statt vor ihm zu flüchten.

– Marita Schroeder – The Future Force