Wie ein schützender Engel

Habe dich nicht einmal vergessen
Hab nie mit Wölfen geheult
Bist wie mein Zeuge und Gewissen
Habe auch so manches bereut

Durch den Wind, durch den Regen
Durch die Lichter der Nacht
Ich fühle, dass du da bist
Ich fühle deine Macht

Sahst mich weinen, mich lachen
Mich kommen und gehen
Folge den Spuren im Sand
Und so folg ich deinem Leben

Denn du bist mein
Mein Dach im Sturm und im Regen
Wie ein schützender Engel
Über all meinen Wegen

Du bist
Du bist bei mir und du bist alles und noch mehr
Und du bleibst
Mein größter Halt und mein Segel

Trägst so viele Lasten
Mehr kann es nicht geben
Du bist
Du bist einfach das, du bist alles
Was mich unsterblich macht

Deine Hand führte mich sicher
Aus jedem finsteren Tal
Es kam oft anders, doch nie schlimmer
Die Sonne am Berg kam allemal
Wie eine Insel, wie ein Rettungsboot
Wie ein Blaulicht in der größten Not
Vergissmeinnicht, ich schrie, ist noch wer hier?
Und deine Stimme sprach ich bin bei dir

Durch den Wind, durch den Regen
Durch die Lichter der Nacht
Ich fühle, dass du da bist
Ich fühle deine Macht
Sahst mich weinen, mich lachen
Mich kommen und gehen
Folge deinen Spuren im Sand
Und so folg ich deinem Leben

Frei•Wild