Wie ein einziger Tag

Es ist nicht leicht, wird es nie sein, es wird schwer sein, wir werden jeden Tag hart daran arbeiten müssen, aber das will ich, weil ich dich will, ich will dich ganz und gar, für immer Dich und mich, an jedem Tag. Und am größten ist eine Liebe dann, wenn sie unsere Seele anrührt und uns nach dem Besten streben lässt. Dann entfacht sie ein Feuer in unseren Herzen und bringt Frieden in unsere Seelen.
Die Geschichte prägt nur einen Moment, die Liebe dagegen ein ganzes Leben.
„Die Wissenschaft schafft gewisse Dinge und dann kommt Gott.“
Du bist die Erfüllung all meiner Gebete. Du bist ein Lied, ein Traum, ein Flüstern, und ich weiß nicht, wie ich so lange ohne dich habe leben können-

„Es sind Sternschnuppen. Ein spektakulärer Moment des Lichts vom Himmel.
Ein flüchtiges Leben der Ewigkeit.“

Into the wild

  1. „Anstatt Liebe, Berühmtheit oder Geld oder Vertrauen oder Fairness… gebt mir Wahrheit“
    Lügen sind in der Welt so sehr verbreitet, dass Schein und Sein oft nicht mehr auseinandergehalten und erkannt werden können. Wir erschaffen uns ein Leben auf Lügen. Wir führen Beziehungen auf Lügen und verstecken unser wahres Wesen unter einem Lügenmantel. Nicht mal zu uns selbst sind wir ehrlich.
    Die Welt braucht Wahrheit. Nur in Wahrheit werden wir uns finden und uns selbst begegnen können.
  2. „Die Zerbrechlichkeit von Kristall ist keine Schwäche, sondern Feinheit!“
    Viele sehen es als Schwäche an, wenn jemand sensibel ist. Wer sensibel ist, weint vielleicht schneller als andere oder denkt viel nach. Diese Zerbrechlichkeit ist eine Stärke und macht Menschen fähig, tief unter die Oberfläche zu blicken und mit ihrer Feinfühligkeit die Seele anderer Menschen zu erreichen. Sensible Menschen gehen einfühlsam mit den Gefühlen anderer um und wissen um den Wert von kleinen Gesten.
  3. „Doch Sie haben unrecht wenn sie denken die Freude im Leben würde hauptsächlich aus menschlichen Beziehungen erwachsen. Gott hat sie überall um uns angelegt. Sie steckt überall drin, in allen Dingen die wir fähig sind zu erfahren. Die Menschen müssen nur ihre Sichtweise auf diese Dinge verändern.“
    Wir machen oft andere Menschen für unsere Freude verantwortlich und erkennen nicht, dass wir selbst für sie verantwortlich sind. Unsere Sicht auf die allgegenwärtigen Dinge kann uns überall Freude bereiten. In jedem Erlebnis, in jeder Berührung mit der Natur, in jedem Augenblick können wir Freude fühlen. Wir müssen uns nur dafür entscheiden, ihr zu begegnen – dann erkennen wir sie überall.
  4. „Es ist nicht wichtig stark zu sein, sondern sich stark zu fühlen.“
    Die eigentliche Kraft eines Menschen definiert sich nicht durch Äußerlichkeiten – durch einen trainierten Körper und starke Muskeln. Wer sich stark fühlt, kann äußerlich noch so zerbrechlich wirken – seine innere Kraft ist seine wahre Stärke und die einzig fähige, Dinge anzugehen und zu meistern. Die einzig fähige, einen Menschen anzutreiben und seine Ziele zu erreichen.
  5. „Wenn du vergibst, dann liebst du. Und wenn du liebst, scheint das Licht Gottes auf dich.“
    Aus Egoismus können viele Menschen nicht vergessen und vergeben. Sie wollen Entschuldigungen oder Entschädigungen. Sie wollen verletzen, so wie sie verletzt wurden. Was ich damit sagen will ist, dass der, der vergibt, so viel Liebe in seinem Herzen hat, dass er dadurch jeden egoistischen Gedanken und jedes verletzende Gefühl auflöst. Er bestraft nicht im Hass, sondern verzeiht in Liebe. Gott ist Liebe und wer in Liebe handelt, der handelt im Lichte Gottes.
  6. „Wenn wir zugeben, dass das menschliche Leben vom Verstand gelenkt werden kann, zerstören wir die Möglichkeit zu leben.“
    Wer sein Leben zu sehr plant, verpasst das Leben, das auf ihn wartet. Wer zu sehr auf seine Ziele fixiert ist, zu sehr überlegt, wie er sich sein Leben gestalten kann und diesen Weg hartnäckig verfolgt, wird selten einen Blick in eine andere Richtung werfen, um zu schauen, was es noch für Möglichkeiten gibt. Das Leben ist nicht nur da, um es zu planen, sondern ein Stück weit auch, um Vertrauen und Offenheit dem Schicksal entgegenzubringen und sich vom Leben treiben und überraschen zu lassen.
  7. „Der Kern des menschlichen Wesens bildet sich aus neuen Erfahrungen.“
    Wer in seinem gewohnten Alltagstrott hängen bleibt und keine neuen Erfahrungen mehr macht, dem wird irgendwann langweilig werden und er verliert das Lebensgefühl in sich. Die Seele und damit der Mensch wächst mit jeder Erfahrung – an neuen umso mehr. Wir sind zu so viel mehr fähig – zu erleben, zu schaffen und zu fühlen, als wir glauben. Wir sollten nicht vergessen, wie sehr uns neue Erfahrungen prägen und wie sehr wir durch sie wachsen können.
  8. „Das, was vor uns liegt, kann gestaltet werden. Es ist nicht unser unabänderliches Schicksal.“
    Viele Menschen fühlen sich dem Schicksal hilflos ausgeliefert und leiden vor sich hin. Sie wissen nicht, dass sie fähig sind, ihr Schicksal ein Stück weit in der Hand zu haben. Was immer geschieht, du kannst entscheiden, wie du damit umgehen willst und wie du darauf reagierst. Du musst nicht zuschauen und alles still hinnehmen, was da kommt. Es gibt so viele Möglichkeiten, deine Zukunft zu gestalten. Stehe für dich ein und trage die Verantwortung für dein Leben.
  9. „Glück ist nur echt, wenn man es teilt!“
    Diese Weisheit ist die letzte Erkenntnis. Was nützt dir jeder glückliche Augenblick, wenn niemand da ist, mit dem du dieses Gefühl teilen kannst? Wenn niemand da ist, der dieses Glück weiterträgt und dich in diesem Gefühl auffängt? Wenn niemand da ist, dem du dein Herz öffnen und somit deine Freude fließen lassen kannst? Sei nicht egoistisch und suche dein Glück in der Gier. Du wirst am Ende feststellen, dass Glück, dass dich alleine umhüllt, dich nicht richtig glücklich macht.

„Erwarte das Unerwartete“

„There is nobody else like you in the world and this is worth celebrating rather than searching for faults.“

Du bist einzigartig. Es gibt niemand sonst wie dich im ganzen Universum. Zu Ehren deines einzigartigen Selbst ist es gut, die besonderen Qualitäten anzuerkennen und zu umarmen, die dich zu der Person machen, die du bist. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist, sich nicht mit anderen Menschen zu vergleichen.

The moment you open up to more, more will come forth.
The more you open your heart and mind as one, the more you see
and understand and have a choice.
Do as love. The rest is easy. Allow your Universe provide.
Your vibration dictates. In every moment.
Remenber who you are again. Shine your light!


– Marita Schroeder – 
The Future Force

2017 text by Marita Schroeder