Was ist die Seele?

Es gibt viele Definitionen von dem, was die Seele ist. Für mich hier fließt Bewusstsein durch das Universum, wie Wellen auf einem riesigen Ozean. Der Mensch und das Universum sind jedes eine einzigartige Mischung aus verschiedenen energetischen Eigenschaften – die Aspekte des Seins.
Die Seele ist das, was uns einzigartig macht, belebt wer wir wirklich sind. Die Seele, wenn sie befreit ist und zum Ausdruck kommt, ist sie der Zweck unseres Daseins. Wenn die Seele durch die Erfahrungen unseres Lebens, ohne Anhaftung an Werte oder Glaubensätze, in vollem ungezügelten Ausdruck fließt, dann sind wir selbst realisiert und erleuchtet.

Die Seele verleiht dem Menschen seine Persönlichkeit.

In der Person sind Seele und Körper eins. Die Seele braucht den Körper, um sich bewusst zu machen, um wahrgenommen zu werden und sich mitzuteilen. Dazu benützt sie die Sprache, die dem Menschen als einzigem Lebewesen eigen ist. Aristoteles beschreibt den Geist als die Kraft der Seele, welche denkt und Vorstellungen bildet. Paulus schreibt: Alles hat eine Seele.

Nicht nur jedes menschliche Wesen, sondern jedes erschaffene Wesen besitzt eine „Seele“. Tiere haben Seelen, wie auch Pflanzen. Nicht nur Leben, sondern auch die Existenz benötigt eine Seele, die sie erhält – einen „Funken Göttlichkeit“ der seinen jeweiligen Gegenstand fortwährend mit Existenz und Bedeutung erfüllt. Eine Seele ist nicht allein der Motor des Lebens, sie verkörpert auch das warum etwas existiert, dessen Bedeutung und Ziel. Es ist „die innere Identität“  

Die Seele ist dein ICH