Was hindert dich daran, deine Ziele zu erreichen? – Wegweiser!

Denn um den Weg zu einem Ziel erfolgreich zu beschreiten, brauche
ich nicht nur den Wunsch und das Bedürfnis, mich zu verändern,
sondern 
ebenso das entsprechende Wissen, wie ich vorgehen soll. Ich muss einen Weg finden, das Gewünschte umzusetzen, mir quasi eine Chance dazu bieten.

Die wesentlichen Entscheidungen sind demnach:

  • worauf Du deine Kräfte lenken möchtest
  • welchen Rahmen Du dazu benötigst
  • welche Bedeutung Du dir, den erwünschten Zuständen und
    den anderen beimisst
  • was Du als erstens tun wirst, um die deinem Entwicklungsstand
    angemessenen Ziele zu verwirklichen
  • welche Ressourcen Du dafür einsetzen möchtest.Zusammenfassung:
  1. Zielorientiertes Denken macht Lust auf neue Weg und Mut, sie zu gehen.
  2. Denke an ein Resultat, das Du erreichen möchtest, und bleib hungrig.
  3. Der intensive Gedanke an an Resultat wird bereits viele Ressourcen und
    Potentiale freilegen!
  4. Formuliere dein Ziel positiv.
  5. Bleib auf dem Boden, Junge (oder knapp darüber)
  6. Behalte alles im Auge.
  7. Konsequentes Bewusstsein und ein beständiger Wille, etwas Größeres,
    Erfüllenderes zu erreichen, befähigen uns zu Spitzenleistungen.
  8. Das Denken vom Ziel her ist das Denken der Zukunft.
  9. Selbstmotivation ist das Ergebnis ansprechender Ziele.
  10. Stell deine Ziele symbolisch bildhaft dar und benutze einen
    Zielanker.
  11. Unterscheide kurz-, mittel- und langfristige Zielsetzungen.
  12. Nutze den Tag!
  13. Entscheidungen zu treffen, ist der erste Schritt, eigenverantwortlich
    mit der Zukunft umzugehen.
  14. Glaube an Dich und deine Fähigkeiten!

„Wir sind für das verantwortlich, für das
was wir tun, aber auch
für 
das was wir
nicht tun!“

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2016 text by Marita Schroeder