The challenge – Deine Aufgabe

Ein Herz, das gebrochen, die Schmerzen gesehen hat, zu Stein mutiert ist, erhält einen Riss, sobald Licht und Liebe die Seele berührt.
„Heartbreak“  passiert uns allen und kann über uns kommen wie ein schwerer Hagel.
Wenn wir ein gebrochenes Herz erleben, und unser seelisches Leid  „gesättigt“ ist, wird
der Überlauf in den physischen Körper geleitet.

„Der Geist gibt immer vor dem Körper auf“

Der Verlust erzeugt eine psychische Leere, und die Sehnsucht in ein Gefühl, das oft nicht in Worte zu fassen umgewandelt werden kann. Das Reparieren eines gebrochenen Herzen kann eine Aufgabe sein, so gigantisch, dass wir es wagen, versuchen, es nicht aus Angst vor uns selbst, weiter schädigen zu wollen. Aber Herzschmerz, wie alle Emotionen, fällt in den Bann unseres bewussten Einflusses.

Oft ist der Schmerz, der uns die tiefsten Wunden hinterlässt auch die nachhaltigste Marke auf uns. Der Schock, der wie ein Tiefschlag wird, der uns zu dem pochenden Schmerz des Herzens führt und uns schließlich auf dem Weg der Erleuchtung segnet, wird unser Leben erneuern und vielfältiger werden lassen.
In Anerkennung des Herzschmerzes, der sich immer tiefer in unsere Seele gebohrt hat, sollten wir wissen, es  ist der Stachel selbst, der die Heilung fördert. Der Schmerz lässt uns wissen, dass wir Aufmerksamkeit für uns selbst brauchen und auch selbst „bezahlen“ müssen, bevor wir beginnen zu heilen. Es wird oft gesagt, dass die Zeit alle Wunden heilt. Die Zeit heilt keine Wunden, man stumpft ab und lernt mit dem Schmerz umzugehen.

Sanftmut, mehr als alles andere, ist angesagt. Am wichtigsten ist –  öffne für dich die Möglichkeit zu lieben, zu vertrauen, wieder zu glauben. Eines Tages, wirst Du dein gebrochenes Herz gepflegt haben, sowie alle Unsicherheiten, dein starker Selbstzweifel, die Angst, auf andere zugehen zu können, sich einschüchtern lassen, nicht nein sagen können, und deine innere Unzufriedenheit wird Vergangenheit sein. Die „Reparatur“ deines Herzens war stärker als alles andere, was Du je erlebt hast…

Wenn Du wissen willst, was in Bezug auf irgendetwas für dich
wahr ist, dann achte darauf, was Du fühlst. Gefühle sind
manchmal schwer auszumachen und sie anzuerkennen noch
schwieriger. Doch in deinen tiefsten Gefühlen verborgen
findet sich deine höchste Wahrheit.“

Wahre Veränderung geschieht stets freiwillig.

Segne deinen Schmerz

 

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2015 text by Marita Schroeder