Sei achtsam und versuche, glücklich zu werden

Lebensregeln von Max Ehrmann

– Desiderata – ersehen, wünschen, verlangen

Gehe gelassen inmitten von Lärm und Hast und denke daran,
welcher Friede in der Stille sein mag. So weit wie möglich,
versuche mit allen Menschen auszukommen, ohne dich zu
unterwerfen. Sprich deine Wahrheiten ruhig und klar, und
höre anderen zu, auch den Dummen und Unwissenden,
auch sie haben ihre Geschichte.
Vermeide laute und aggressive Menschen, sie sind eine Plage
für die Seele. Wenn du dich mit anderen vergleichst, dann
magst du eitel oder bitter werden, denn es gibt immer größere
und geringere Menschen als du.
Freue dich über deine Erfolge und Pläne. Nimm deine Arbeit
ernst, aber bleibe bescheiden, es sei ein wirklicher Besitz in den
wechselnden Geschicken des Lebens. Sei vorsichtig mit
geschäftlichen Dingen, denn die Welt ist voller Listen. Aber
sei du selbst. Besonders heuchle keine Zärtlichkeit. Seid aber
auch nicht zynisch in Bezug auf die Liebe, denn angesichts
aller Trockenheit und Entzauberung ist sie wiederkehrend wie
das Gras. Nimm gütig den Rat der Jahre an und lass mit Anmut
die Dinge der Jugend hinter dir.
Nähre die Stärke der Seele, um in plötzlichem Unglück nicht
schutzlos zu sein. Aber beunruhige dich nicht mit Grübeleien.
Abgesehen von einer gesunden Disziplin, sei milde mit dir
selbst. Du bist ein Kind des Universums, nicht weniger als die
Bäume und die Sterne. Du hast ein Recht hier zu sein. Und ob
es dir klar ist oder nicht, kein Zweifel, das Universum entfaltet
sich wie es soll.
Deshalb sei in Frieden mit Gott, wie immer du ihn dir auch
vorstellst, und was immer deine Mühen und Ziele sein mögen
in der lärmenden Verwirrtheit des Lebens, halte Frieden mit deiner Seele.
Mit all ihrem Schein, der Plackerei und den zerbrochenen
Träumen ist es doch eine schöne Welt.

Greife nicht nach den Sternen. Strebe behutsam danach, zufrieden und glücklich zu sein.

Sei achtsam und versuche, glücklich zu werden

M. Ehrmann (1927) Baltimore 

 

– Marita Schroeder – The Future Force