Ich werde mein Ding durchziehen

Die meisten Menschen sagen uns, dass Wut etwas Schlechtes ist und nicht gut wäre.
Dass wir harmonisch und gelassen leben sollten – möglichst jede Aufregung vermeiden.
Ich sehe das teilweise anders. Wut kann durchaus positiv sein, wenn Du dieses Gefühl zu deinem Vorteil nutzt. Genauso verhält es sich mit Verzweiflung und Enttäuschung.

„Leiden ist einfacher wie Handeln“

Versuche nicht die Wut loszuwerden. Lenke sie bewusst in eine Richtung, die für dich von Vorteil sein wird. Motiviere dich dadurch noch härter an deinen Zielen zu arbeiten, den vorbereiteten Plan wirklich umzusetzen oder endlich den Entschluss zu fassen etwas in seinem Leben zu verändern. Anstatt zu versuchen dich von deiner Verzweiflung und Wut zu befreien, solltest Du sie nutzen um dich zum Handeln zu bewegen. Auf diese Weise verwandelst Du ein anfangs negatives Gefühl in ein positives, wie Begeisterung. Du wirst dich sehr gut fühlen, wenn Du erkennst, dass Du dich voller Zuversicht auf dein Ziel zubewegst.

„Und irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo man sagen muss – Jetzt bin ICH mal dran.“