Frequenz der Liebe

Jemand zu lieben, heißt nicht, seine zweite Hälfte gefunden zu haben,
sondern die fehlende Hälfte des anderen zu sein.“

Für alles was wir loslassen tunen wir auf eine höhere Frequenz der Liebe.

Wenn wir nur verstehen würden, dass die Seele eines Menschen genauso verletzlich ist wie die Flügel des Schmetterlings, dann wären wir vorsichtiger im Umgang miteinander. Daran sollten wir stets denken, denn für Wunder brauchen wir keine Märchen, nur Augen die zuhören und ein Herz das versteht. Und manchmal begegnen uns Menschen, die uns durch ihre Art so tief berühren, dass selbst wenn sie nicht in unserer Nähe sind, wir ihre Anwesenheit spüren können, weil sie den Weg in unser Herz gefunden haben.

Das Schönste ist, wenn du in den Armen von jemandem liegst, der dich nicht nur in den guten Zeiten hält, sondern dessen Arme dir auch in den schlechten Zeiten Halt geben.
Ein jeder von uns möchte doch tief in seinem Inneren nichts weiter, als geliebt und verstanden werden „ohne“  das man etwas zurück geben muss, einfach geliebt werden, „ohne“ darum kämpfen zu müssen, „ohne“ sich verbiegen zu müssen, um dem anderen zu gefallen – Einfach nur der Mensch zu sein, der man ist. Und es sind die kleinen Worte „Danke“ und „Schön, dass es dich gibt!“ die einem Kraft geben, den Weg weiter zu gehen. Es ist das „Ich hab Dich lieb!“, das einem immer wieder aufstehen lässt. Es ist das „Ich bin immer bei Dir!“, das einem an die Zukunft glauben lässt, und es ist das Lächeln welches von Herzen kommt.

Du bist ungewöhnlich, einzigartig. Du erscheinst in meinen (Tag-)Träumen, bestimmst mein Leben und bist meine große Liebe! Du bist meine Sehnsucht, meine Hoffnung und mein Schicksal! Du bist alles für mich! Du bist meine Zukunft!

Die Liebe ist geduldig und freundlich, nicht eifersüchtig.
Die Liebe ist weder verletzend, noch auf sich selbst bedacht.
Sie ist weder reizbar, noch nachtragend.
Sie freut sich an der Wahrheit, nicht am Unrecht.
Die Liebe erträgt alles, sie hofft alles und hält allem stand.

1. Korinther 13:4-8


Menschen, deren Bestimmung es ist, zusammen zu gehören 

kommen auch immer wieder zusammen
sie mögen sich zwar mal aus den Augen verlieren
mal sogenannte Umwege gehen
die ja in Wahrheit keine sind
doch sie verlieren sich nie…

– Reinhold di Cesare


Ich bin Dir nah…

Ich stehe hinter Dir, wenn du mich brauchst.
Bin an deiner Seite, in stürmischen Zeiten.
Und ich fange dich auf, solltest du stolpern.
Doch am liebsten nehme ich dich in die Arme,
halte dich ganz fest, damit Du spüren kannst:
Ich bin für dich da. Immer.

– Lezah