„Fauler Apfel“

Das Leben erfordert von uns oft, mit unterschiedlichen Persönlichkeiten zu interagieren, und es ist nicht ungewöhnlich für uns, dass wir uns in Situationen befinden, in der es eine Person gibt, deren Verhalten sich negativ auf unsere positiven Erfahrungen auswirkt.

Jemand, der laut und krass ist, kann die Gelassenheit derer, die zusammen sind, um Frieden zu praktizieren, unterbrechen. Wenn wir im Job sind, kann sogar ein Vorgesetzter Regeln einführen und auferlegen, die dein berufliches Leben und das deiner Kollegen beeinflussen. Auch ein Teammitglied, das pessimistisch oder sehr kritisch ist, kann die Moral deiner Kollegen zerstören.

Und ein „fauler Apfel“ in deinem persönlichen Leben kann beim Zusammentreffen eine starke Ablenkung sein, die es schwierig macht, sich auf die Liebe die dir Menschen entgegen bringen, zu konzentrieren.

Es wird aber immer Menschen geben, die es auf sich nehmen, durch Worte ein Chaos erschaffen und auch so handeln, als ob sie über jeden Zweifel erhaben wären – auch wenn sie dabei einen Fluch auf ihre eigenen Erfahrungen setzen. Doch du brauchst diese Negativität und Gefühllosigkeit nicht und du solltest es diesen Menschen auch nicht ermöglichen, dass deine gute Laune sinkt.
Oft ist in unserem Kopf der erste Impuls, mit einem „faulen Apfel“ unsere Wut und Frustration in klare Worte auszudrücken. Allerdings haben diese Impulse nur die Macht, uns „sauer“ zu machen, wenn wir es zulassen und das Ende wird sein, dass dein Gegenüber aggressiver reagiert, als er letztendlich schon ist.

Wenn du Geduld übst und entscheidest, nicht auf seine Worte oder Handlungen zu reagieren, wirst du deutlich die Wirkung erleben, wie sich die Lage, in der du dich befindest, begrenzt und beruhigt. Du kannst aber auch versuchen, diesen Menschen zu ermutigen, in dem du ihm Botschaften vermittelst. Beim Umgang mit negativen Menschen wäre ein gutes Beispiel mit positiven Verhalten auf all diese Negativitäten zu reagieren – Zeige deine positive Aufmerksamkeit, aber zeige kein Mitleid.

Sehe diese Botschaften oder Mitteilungen als Gewinn für diesen Menschen, er könnte dadurch eine Erkenntnis erlangen, dass der Empfang positiver Aufmerksamkeit viel befriedigender ist als ein negativer Eindruck, den er selbst hinterlässt.

Du kannst aber auch versuchen, dich einfach von einem Menschen zu distanzieren, bevor er dich auf sein Niveau herunter „zieht“. Doch deine Motivation und dein Verständnis werden dich erkennen lassen, dass nicht alle „faulen Äpfel“ unbedingt schlechtere Menschen sind, sondern nur eine Tatsache ihres Lebens, welches sie bis heute erfahren und gelebt haben. Sei wohlwollend zu diesen Menschen, erst dann wirst du feststellen, dass das Herzstück eines „faulen Apfel“ begraben ist im Samen des Guten.