Energie zugänglich machen

7 Möglichkeiten, um das eigene Schwingungsniveau zu erhöhen.
Quelle: Alles ist Energie

„Wenn mein Kopf es sich ausdenken kann, wenn
mein Herz daran glauben kann – dann kann ich es auch erreichen.“
– Muhammad Ali

Auszug: Die Macht der Gedanken nutzen.

Gedanken besitzen ein unglaubliches schöpferisches Potenzial. Alles, was jemals geschah, geschieht und geschehen wird, wurde zuerst erdacht. Der Gedanke ist die Grundlage jeglicher Existenz. Dank unserer Gedanken können wir unsere Realität nach Belieben formen und verändern. All das, was man sich vorstellt, beeinflusst unser gesamtes existenzielles Fundament. Um das eigene Schwingungsniveau zu erhöhen, ist es also wichtig, ausschließlich positive Gedankengänge zu erzeugen bzw. zuzulassen. Das, was ich denke und fühle, das woran ich glaube und wovon ich vollkommen überzeugt bin, bildet meine Realität. Gedankengänge, die zum Beispiel anderen Menschen schaden (Urteile, Vorurteile und dergleichen) schaden nicht nur dem Gegenüber, sondern auch der eigenen Präsenz (Gesetz der Resonanz). „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus“, wer positiv denkt und positiv handelt, dem wird auch Positives widerfahren. Wer negativ denkt oder negativ handelt, dem wird Negatives widerfahren. Bin ich zu einer Person freundlich, so wird diese Person mit aller Wahrscheinlichkeit zu mir auch freundlich sein. Bin ich unfreundlich, dann werde ich mit Sicherheit auch mit Unfreundlichkeit konfrontiert werden. Das senkt natürlich das eigene Schwingungsniveau deutlich herab, denn Unfreundlichkeit ist letzen Endes nichts Weiteres als niedrig schwingende Energie oder besser gesagt verdichtete Energie.

Doch Begreife: Du brauchst Bilder, du brauchst Visionen und du brauchst vor allem Emotionen, wenn du erfolgreich in deinem Leben sein willst. Dein Unterbewusstsein kann allein mit Worten nichts anfangen – es benötigt Bilder, um etwas in Bewegung zu setzen! Und diese Bilder müssen mit Emotionen verbunden sein, denn Emotion ist Energie in Bewegung (engl. emotion = E-Motion = energy in motion). Solange du bloß Gedanken produzierst, aber keine Bilder, solange diese Bilder nicht an Gefühle oder Emotionen gekoppelt sind, wird nichts geschehen.

Ein Gedanke ohne Bild und Emotion ist der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein – es dauert nahezu ewig, bis der Tropfen den Stein höhlt. Dahingegen ist eine klare Vision, eine bildhafte Vorstellung, verbunden mit Gefühlen oder Emotionen wie ein Laserstrahl!

Doch egal, was auch immer du visualisierst und wie heiß dabei die Emotion ist – es ist immer die Absicht dahinter, die deine Erfahrung von der Wirklichkeit ausmacht. Es ist immer der Gedanke hinter dem Gedanken, den du als Realität erfährst, niemals die profanen, vordergründigen Gedanken.

Du kannst dir eine Million Mal vorsagen “Ich bin erfolgreich, ich bin erfolgreich!” – es wird dich nur noch erfolgloser machen, denn deine gelebte Wahrheit ist Erfolglosigkeit, aus der heraus du die Notwendigkeit siehst, dir das Gegenteil zu suggerieren. Mit jeder Suggestion bekräftigst du sogar noch die Tatsache, erfolglos zu sein – wärst du erfolgreich, du müsstest es dir nicht selbst vorbeten!

Verstehst du, was ich damit meine? Ein erfolgreicher Mensch muss sich selbst nicht sagen, dass er erfolgreich ist – er ist es einfach! Ein gesunder Mensch muss sich selbst nicht dauernd sagen, dass er gesund ist – er ist es einfach! Ein wohlhabender Mensch muss sich nicht vorbeten, wohlhabend zu sein – er ist es einfach!

Und das Geheimnis, das gar keines ist: Der erfolgreiche Mensch ist erfolgreich, weil er sich erfolgreich fühlt! Der gesunde Mensch ist gesund, weil er sich gesund fühlt! Der wohlhabende Mensch ist wohlhabend, weil er sich wohlhabend fühlt!

Daher: Finde eine flexible Mitte gegenüber den Erfahrungen in deinem Leben und übe dich in Hingabe an das, was jetzt so ist. Deine Seele kennt den Weg – dein Ich muss ihn gehen. Wenn du also wirklich erfolgreich sein willst in deinem Leben, dann vertraue auf den Seelenplan, denn das ist jener Plan, den der, der du wirklich bist, schon lange vor der Erfindung deines Ichs entworfen hat – er ist unfehlbar! Vertraue darauf.

Wahrer Erfolg bedeutet, frei wählen zu können wie du einer Erfahrung gegenüber empfindest – du hast stets die Wahl, in einem Ereignis ein Unglück oder einen Segen zu sehen. Deine Wahl in Bezug auf das Ereignis entscheidet darüber, ob du dich glücklich oder unglücklich fühlst – das Ereignis aber ändert sich dadurch nicht im geringsten, sondern bloß deine Erfahrung davon. Deine Erfahrung von der sogenannten Realität bestimmt letztlich die Qualität deiner Realität. Und nichts anderes ist damit gemeint, wenn man dir sagt, du seist der “Schöpfer” deiner Wirklichkeit.

Top your Limit…again and again