Eine Tür öffnet sich!

Was wir anderen geben, generieren wir für uns selbst.

Wenn Du bedingungslose Liebe an andere weiter gibst, öffnest Du den Raum, um bedingungslose Liebe für dich selbst zu erhalten. Was wir anderen geben, geben wir für uns selbst. Die Energien sind in perfekter Harmonie miteinander. Leider funktioniert das auch mit negativen Energien. Das Universum arbeitet immer in perfekter Balance. Durch die Ausrichtung mit positiver Energie, wirst Du positive Energie erhalten. Wenn du dich mit negativer Energie ausrichtest, erstellst Du einen disharmonischen Dominoeffekt. Dieses Gesetz ersetzt auch das Grundgesetz des Karma nach Harmonie. Es ist das höchste Potenzial der Balance. Der Zweck des Karma ist, Harmonie zu erreichen.

Wie man Harmonie mit dem Universum erstellt.

Eine Sache die Du tun kannst ist, schweigend Liebe senden zu jedem mit dem Du in Kontakt kommst. Das kann ein Lächeln sein für jemand auf der Straße oder wenn Du im Auto unterwegs bist, an die Fahrer im Gegenverkehr. Du kannst aber auch ein Lächeln an den Sternenhimmel senden, mit der Absicht der Liebe für die Galaxie und das Universum.

Wie kann ich feststellen, ob ich in Harmonie bin mit dem Universum.

Sobald du beginnst, alle Ängste los zu lassen, wird das Universum dich mit neuen Energien ausrichten. Man kann sagen, dass es eine perfekte Ausrichtung ist, denn Du wirst empfangen, was Du positiv anderen gibst. Dies bedeutet nicht zwangsläufig, Reichtum oder materielle Güter, aber es ist auf einem Niveau des positiven Energieaustausches, deshalb besteht die Möglichkeit, Geld und Reichtum zu erlangen. Der Hauptaspekt ist aber die Absicht dahinter. Wenn Du immer gibst, einfach immer gibst, ohne an Bedingungen geknüpft, oder ohne Erwartungen von Gegenleistungen. Wenn Du dies tust, wird das Universum deine freundlichen Handlungen an andere belohnen, und ein symbiotisches Gleichgewicht herstellen, zwischen dem was Du für andere getan hast und was Du erhalten wirst.

So entsteht aus liebevollem Denken und Handeln positives Karma…

„Erinnere dich auch an trüben Tagen beim Aufstehen daran:
Das Leben auf der Erde mag teuer sein, aber es beinhaltet
einen jährlichen Freiflug rund um die Sonne.“


– Marita Schroeder – 
The Future Force

2015 text by Marita Schroeder