Du bist göttliche Mission

Du bist nicht deine Gedanken, deine Ängste, dein Scham, deine Sucht, deine Schuld, die verinnerlichten Reste negativer Nachrichten. Du bist nicht dein Widerstand gegen deinen wahren Weg. Du bist nicht dein Selbstzweifel. Du bist nicht dein Selbstablenkungsmanöver. Du bist nicht dein Fluchtwinkel. Du bist nicht dein Pessimismus über ein Leben von Sinn und Zweck. Du bist nicht hier um zu überleben und um alles ertragen zu müssen.
Identifiziere dich nicht mit deinen Gedanken. Das ist der Ursprung vom Leiden und führt dich von deinem wahren SELBST weg. Durch die Identifikation mit deinen Gedanken glaubst du etwas zu sein, was du in Wahrheit gar nicht bist und machst dich abhängig von diesem Denken. Du bist nicht deine Gedanken. Du bist Bewusstsein. Nur wenn du dich nicht mehr mit deinen Gedanken identifizierst, verbindest du dich mit etwas, das größer ist, als unser begrenzter Verstand – du findest dein wahres Selbst und erfährst innere Freiheit.

Du bist göttliche Mission

Egal, was andere dir fälschlicherweise erzählt haben, wer Du bist, egal, welche Fehler Du in der Vergangenheit gemacht hast, Du bist hier mit einem Ziel, der im Kern deines Seins lebt. Wenn das nicht wahr wäre, hättest Du es nie bis hierher geschafft. Du hättest nie überwunden, was Du schon in Deinem Leben überwunden hast.

Das ist wirklich kein Spiel, das ist echt, diese heilige Bestimmung, die durch deine Seele spricht, um von unten an der Oberfläche gehört zu werden. Ich kann das nicht mit genug Selbstbewusstsein sagen. Was auch immer deine Wege des Ablenkens, der Verschiebung, der Verzögerung, der Vermeidung, der Veränderung, der Vorwurf, dem Künstlichen, der Verlagerung von Gefühlen, die Oberflächlichkeit deines Lebens… Ich ermutige dich, JETZT zu STOPPEN…hör auf damit!

In dem Maße, in dem Du deinen wahren Weg in diesem Leben identifizierst und ehrst, wirst Du echte Befriedigung und echten Frieden kennen. Du wirst mit Vitalität und einem geklärten Fokus infundiert werden, neue Wege der Möglichkeit erscheinen, wo es vorher Hindernisse gab. Du wirst einen Frieden kennen, der dich gegen den Wahnsinn der Welt puffern wird, eine Klarheit der Richtung, die dich von einer Zufriedenheit zur anderen führen wird. Das Leben wird immer noch seine Herausforderungen haben, aber Du wirst mit ihnen anders umgehen, in einer Echtheit, einer Authentizität, die durch die Schleier sieht, was wirklich zählt.

Die vertrackte Suche nach dem Sinn und Zweck solltest Du vermeiden. Denn wenn Du keine Antwort auf die Frage nach deinem Lebenssinn findest, dann wirst Du nur frustriert, unzufrieden, es entstehen emotionale Probleme, Depressionen, es macht süchtig und es entfremdet dich von deiner zielgerichteten Wurzel deines SEINs. Der Psychologe Victor Frankl nannte das: “Das Leiden am sinnlosen Leben.”
Siehst Du, es gibt wirklich keine Flucht aus der Realität, alles, was es gibt, ist Aufschub.
Du solltest mehr Angst davor haben, deinen Weg zu meiden, als zu gehen.

Es ist egal, was dir jemand sagt, wer Du bist. Das ist so viel und zu viel davon. Höre nicht mehr hin. Das ist DEINE Reise. Selbst diejenigen mit den besten Absichten, können den Weg nicht kennen, den Du beschreiten willst. Die eigentliche Reise ist auch keine Anpassung an die Vision eines anderen. Sie formt dich und was Du mit deinen Fähigkeiten und mit deiner Qualität erschaffen hast. Nur Du kennst den Weg, den Du beschreiten willst. Es ist eine persönliche Entscheidung, und es muss nicht grandios sein. Dein Ziel kann so einfach sein: wie man besser zuhört, wie man den Moment genießen kann, immer einen echten Frieden mit deinem Weg finden, wo immer Du dich wirklich richtig fühlst. In der Überlebenskünstler-Welt aus der wir kommen, haben wir uns durch das definiert, was uns durch den Tag gebracht hat, egal, wie man dieses anspruchsvolle Leben ertragen kann, aber wir sind am Anfang einer neuen Art, eine Art die, wie man das ist, was wir wirklich sind, nicht unser Ego-Gesicht, nicht unser Überlebenskünstler-Gesicht, nicht das falsche Gesicht unserer verborgenen Macht, sondern das wahre Gesicht, der wahre Weg, der kein Bullshit, kein Hype-Ausdruck von wem ist, was Du wirklich bist.
Ein Leben, das die Herrlichkeit die in dir lebt, voll und ganz ausdrückt. Deine göttliche Mission kann unter Staub bedeckt sein, es kann aus der Sicht verborgen sein, aber es ist immer noch in deinem Inneren, ein Meer mit unendlichen Möglichkeit.

Das ist ein Aufruf zum Handeln. Ein Aufruf zur Authentizität. Ein Aufruf, um das zu bekommen für die Du aufrichtige Arbeit tust, für deinen eigenen Zweck in diesem Leben.
Was willst Du hier lernen? Warum bist Du hier, um was zu überwinden? Was willst Du zum Ausdruck bringen?  Wer bist Du, über all dem Lärm und der Eile hinaus? Es geht nicht um Geld oder schwachsinnige Ideen von Überfluss, oder Erfreuliches für dein Ego. Es geht um die wirkliche Sache, die wahre Sache, die verwundbare und mutige Wahrheit darüber, wer Du bist und warum Du hier bist. Und was ich sehe, ist ein unendliches Potenzial.

Ich möchte dich ermutigen, die Frage der göttlichen Mission ernst zu nehmen. Es geht nicht um noch weitere Stunden oder Wochen oder bis zum nächsten Leben, es geht darum, es JETZT ernst zu nehmen. Bist Du hier um wie ein Hund zu arbeiten? Finde heraus, was in Dir lebt, was Du zum Ausdruck bringst, was Du zu manifestieren und ausdrücken möchtest, was Du geben, teilen, lernen und schaffen kannst. Du wirst in deiner Echtheit leben. Das ist keine kleine Errungenschaft in dieser abgelenkten Welt, wo die manipulativen Medien versuchen, uns Angst zu machen, damit wir in ihr Drehbuch gesperrt werden…fuck that.
Du hast bereits ein Skript und es lebt tief in dir – das Skript ist dein Zweck, was Du hier zum Ausdruck bringen willst, zu lernen, zu verkörpern, es zu einem Humanifest werden zu lassen.

Entscheide Du, welches Drehbuch Du lesen möchtest – der fiktive Roman, geschrieben von Dir, von deinem glorreichen Geist. Wenn Du durch das Tor der Mission gehst, gehst Du in dich hinein. Hör nicht auf, bis Du sie gefunden hast. Es ist Zeit, deine wahre Größe zu zeigen.

 

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2017 text by Marita Schroeder