Die Kraft deiner Gegenwärtigkeit

Unser Sonnenwende Gateway öffnet am Samstag, den 17. Juni,
mit dem Sonnenwende Peak am Dienstag, den 20. Juni um 21:24 Uhr.

Plötzlich festzustellen, dass du immerfort an deinem Schmerz festgehalten hast und weiter an ihm festhältst, kann eine ziemlich schockierende Erkenntnis sein. Aber in dem Augenblick, in dem du zu dieser Einsicht kommst, hast du deine Fesseln bereits gesprengt.

Der Schmerzkörper ist ein Energiefeld, sozusagen eine eigene Wesenheit, die sich vorübergehend in deinem Innern festgesetzt hat. Dabei handelt es sich um Lebensenergie, die eingeschlossen ist und nicht mehr fließen kann.

Natürlich existiert der Schmerzkörper nur wegen gewisser Ereignisse aus der Vergangenheit. Er ist die lebendige Vergangenheit in dir, und wenn du dich mit ihm identifizierst, definierst du dich über die Vergangenheit. Du schlüpfst in die Opferrolle und glaubst, dass die Vergangenheit mehr Macht hat als die Gegenwart, dabei ist es genau umgekehrt. Du machst andere Leute und das, was sie dir angetan haben, für deinen jetzigen Zustand, für deinen emotionalen Schmerz und deine Unfähigkeit, wirklich du selbst zu sein, verantwortlich.

In Wahrheit besitzt ausschließlich der gegenwärtige Augenblick Macht: die Kraft deiner Gegenwärtigkeit. Sobald du das erkannt hast, weißt du auch, dass niemand als du selbst jetzt für deine Innenwelt verantwortlich ist und dass die Vergangenheit vor der Kraft des Jetzt keinen Bestand hat.

Der Schmerzkörper entsteht durch Unbewusstheit; Bewusstheit wandelt ihn in Bewusstsein um. Der Apostel Paulus hat dieses universelle Prinzip wunderbar zum Ausdruck gebracht: »Das alles aber wird offenbar, wenn’s vom Licht aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, das ist Licht.«

Ebenso wenig, wie du gegen die Dunkelheit ankämpfen kannst, kannst du gegen den Schmerzkörper ankämpfen. Wenn du das versuchen wolltest, würdest du einen inneren Konflikt schaffen und so noch mehr Schmerz erzeugen. Beobachten genügt. Dazu gehört auch, ihn als Teil dessen anzuerkennen, was in dem Augenblick da ist.

Wenn du dich erst einmal mit irgendeiner negativen Einstellung identifiziert hast, willst du nicht loslassen, und auf einer tief unbewussten Ebene willst du auch keine Veränderung zum Guten, denn das würde deine Identität als depressive, wütende oder übel behandelte Person gefährden. Du wirst dann das Positive in deinem Leben ignorieren, leugnen oder sabotieren. Das ist ein ganz übliches Phänomen. Es ist zugleich verrückt.

Negativität ist total unnatürlich. Sie verseucht die Psyche, und es gibt auch einen tiefen Zusammenhang zwischen der Verschmutzung und Zerstörung der Natur und der gewaltigen Negativität, die sich in der menschlichen Psyche angesammelt hat. Keine andere Lebensform auf diesem Planeten kennt Negativität, nur der Mensch, und keine andere Lebensform vergewaltigt und vergiftet die Erde, von der sie erhalten wird. Hast du jemals eine unglückliche Blume oder einen gestressten Eichbaum gesehen?

Eckhart Tolle
Leben im Jetzt

Innerer Widerstand schneidet dich von anderen Menschen, von
dir selbst, von der Welt um dich herum ab.
Er verstärkt das Gefühl der Getrenntheit, von dem
das Überleben des Ego abhängt. Je stärker
dein Gefühl der Getrenntheit,
desto mehr bist du an das Manifeste
gebunden, an die Welt der Form.