Der aufrechte Weg

Wir sind am Anfang eines neuen Zyklus.
Halte deinen Glauben aufrecht und vertraue
dir und deiner Intention.
3D-Matrix ist nicht mehr Teil deiner Realität und
es gibt keinen Grund, es beizubehalten.

Lass uns verdammt zusammen kämpfen, aber lasst uns mit Präzision und Integrität kämpfen. Wir drehen jetzt den Schalter für das Kollektiv, indem wir die Frequenz hoch halten. Man, wir leben auf einem blauen Planet, der sich um einen Feuerball dreht, mit ’nem Mond, der die Meere bewegt und Du glaubst nicht an Wunder? Du willst Respekt? Komm und hol dir Respekt! Sei nie feige etwas zu tun, was dein Leben verändern würde, denn es könnte deine größte Chance sein! Und wenn Du nur einen Menschen um dich hast, der sagt: „Dein Vorhaben ist gut, Du bist gut, bleib dran, ich helf dir“, dann hast Du die wertvollste Unterstützung die es gibt. Und glaub mir, es ist nicht wichtig, wie schön die Worte klingen, sondern wie ehrlich sie sind! Sieh immer die Sonnenseite des Lebens. Erwarte, dass nur das Allerbeste geschieht, und sieh, wie es eintrifft. Manche Menschen sind nie verrückt. Was für ein wahrhaft grauenvolles Leben.

Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. „Glückwunsch, sie haben zwei Helene Fischer Konzertkarten gewonnen. Kann ich auch einfach nur jemanden grüßen?“

„Du willst also zu unserem Team gehören?
Du willst in der 1. Mannschaft spielen?
Ich kann dir nichts vormachen, was deine
Chancen angeht. Aber: Du hast mein Mitgefühl.
Ich hab‘ gehört, Du triffst nicht mal das Wasser,
wenn Du aus ’nem verdammten Boot fällst.“
– Brian Clough

Veränderung

Du kannst nicht erwarten, spirituell zu wachsen, wenn Du nicht bereit bist, Dich zu ändern.
Diese Veränderungen mögen bescheiden anfangen, aber sie werden immer drastischer und grundlegender werden, je weiter Du Dich ins Neue hinein begibst. Manchmal ist ein vollständiger Umsturz nötig, um eine vollkommen neue Lebensweise herbeizuführen. Es ist jedoch erstaunlich, wie schnell Du Dich an die Veränderung gewöhnen kannst, solange Du den Mut aufbringst und der Überzeugung bist, dass alle Veränderungen, die da geschehen, zum Allerbesten sind. Lass immer die Vollkommenheit Dein Ziel sein. Dehne Dich ständig aus und greife ständig nach dem scheinbar Unmöglichen. Wachse ständig an Weisheit und Verständnis und sei nie und zu keiner Zeit damit zufrieden, stillzustehen. Es gibt immer noch etwas zu lernen. Es gibt immer wieder etwas Neues und Wunderbares in diesem Leben zu entdecken; dehne deshalb Dein Bewusstsein und Deine Vorstellungskraft aus, um Raum dafür zu schaffen. Bleibe offen und aufnahmefähig, damit Dir nichts entgeht. In den Zeiten, die kommen werden, wird es viele widersprüchliche Ansichten und Wege geben. Du wirst durch und durch geprüft werden, und du wirst auf dich selbst geworfen sein. Versuche nicht, dich an jedem Strohhalm festzuhalten, an dem du vorbeikommst. Suche einfach in deinem Inneren, schöpfe deine Kraft aus Dir und gehe deinen Weg in Frieden. Du findest nur dann den wahren Frieden des Herzens und des Geistes, wenn du dem folgst, von dem du weißt, dass es für dich richtig ist; suche also – und suche immer weiter, bis du deinen eigenen Weg gefunden hast, und dann geh ihn. Das mag bedeuten, dass du auf dich allein gestellt bist und etwas tun musst, was in den Augen der Anderen sonderbar erscheinen mag, aber lass dich nicht entmutigen. Tu, was immer es ist, weil du im Innern weißt, dass es richtig für dich ist und dass nur das Allerbeste daraus entsteht.

Alle Zweifel und Ängste werden von dir weichen, und du wirst mit diesem inneren Wissen fest und sicher wie ein Fels stehen.

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben; Sie haben meine Phantasie beflügelt.
Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten;
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben; Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.
Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben; Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.
Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben; Sie haben meinen Mut geweckt.
Ich danke allen, die mich verlassen haben; Sie haben mir Raum gegeben für Neues.
Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben;
Sie haben mich wachsam werden lassen.

Ich danke allen, die mich verletzt haben; Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.
Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben;
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Vor allem aber danke ich all jenen, die mich lieben, so wie ich bin;
Sie geben mir die Kraft zum Leben!

– Paulo Coelho (Handbuch des Kriegers des Lichts)

 

– Marita Schroeder – The Future Force

2017 text by Marita Schroeder