Deine Neue Welt

„Das Leben ist solch ein Mysterium, 
dass wir, wenn wir wirklich still,
total liebend werden, es
viele Dinge in uns verändern wird –
im Körper, im Verstand, in der Seele.“

Ist Angst da, kann die Liebe nicht wirken. Gibst Du Dich der Angst hin, wirkst Du destruktiv, abbauend, zerstörend. Dies ist sicher nicht das, was Du wirklich erfahren möchtest. Du glaubst, die Angst kontrolliert DICH. Dem ist nicht so. Denn Du kontrollierst die Situation, indem Du Dich der Angst hingibst aus mangelndem Vertrauen, dass aus dem Geschehnis auch etwas Gutes entstehen könnte und – kontrollierst so auch Deine Gefühle. Im Gefühl der Ohnmacht gerätst Du immer tiefer in die Verstrickung. Schaffst Du es, Dir in Ruhe anzusehen, was dieses Ereignis mit Dir macht, was es Dir zeigen will und dreimal ganz tief durchzuatmen ohne sofort zu reagieren, hast Du es geschafft, den Pingpong-Effekt für einen Moment zu stoppen und zu unterbrechen.

Wende Dich vor Deinem geistigen Auge dem Licht zu und frage Dich ernsthaft: „Was würde die Liebe jetzt tun?“ In dem Moment wendest Du Dich dem Göttlichen Teil in Dir zu, schaffst Raum für Hilfe und Heilung kann geschehen. Gibst Du der Angst Macht, indem Du Dich ihr hingibst, läuft das ewige Rad der Wiederholungen und die dunklen Energien können erfolgreich wirken. Mache Dir bewusst, dass Du dies wirklich nicht mehr willst. Und dann probiere es in der kleinsten Situation aus, indem Du innehältst und Dich dem Licht zuwendest, das heißt Deinem Gefühl, Deiner inneren Stimme.
Diese lichte Kraft ist in Dir und nicht im Außen zu finden. JEDER trägt sie in sich. So entsteht eine Neue Welt. Aus einer einzigen Entscheidung heraus, einmal anders zu handeln als gewohnt, gehst Du einen Schritt über deinen Tellerrand hinaus und erlaubst Dir selbst, die ewige Schuld und Wertlosigkeit zu überwinden und den Weg nach Hause anzutreten.

Im Großen wie im Kleinen. Entscheidungen stellen Weichen. Angst ist das Gegenteil von Liebe und Du hast immer die Wahl, immer. Ein Schritt zu dir selbst hin, dir den Wert beizumessen, auch für deine Heilung zuzulassen in unendlich vielen, existenziell bedrohlichen, kritischen Prüfungen deines Lebens.

Durch stetes Üben und Vertrauen in die Macht der Liebe konnten Wunder geschehen. In ganz kleinen Schritten. Im Kleinen wie im Großen. Angst ist wie eine dunkle Wolke, die Dich einhüllt, wenn das Selbst-Vertrauen nicht stark genug ist, um sie aufzulösen. Ist das Licht kraftvoll genug, kann die Dunkelheit nicht standhalten und löst sich auf. Es genügt schon ein winzig kleiner Lichtstrahl und die Dunkelheit hat keine Chance. Probiere es aus.

Wenn dir etwas Angst macht, tu genau das Gegenteil

Folge nicht deiner Angst, weil Dich das zu einem Feigling macht. Es degradiert Deine Menschlichkeit. Es ist eine Selbsterniedrigung. Wenn immer Du ängstlich bist, bewege Dich in die andere Richtung!
Eine einfache Regel: Immer wenn Du Angst spürst, steuere ihr entgegen, und Du wirst in Bewegung bleiben, wachsen, Dich entwickeln. Du wirst dem Punkt immer näher kommen, an dem das Ego einfach weg fällt – weil es durch Angst funktioniert. Wenn das Ego weggefallen ist, bist du erleuchtet, es ist nichts, was hinzu gefügt wird.
Ein einfaches Prinzip: Denk daran, wenn dir etwas Angst macht, ist das ein klares Zeichen für das, was du tun solltest. Du musst einfach das Gegenteil tun. Gib deiner Angst nicht nach, geh gegen sie an. In dem Moment, in dem du dich entscheidest, gegen deine Angst anzugehen, bist du auf dem Weg zur Erleuchtung.

Verändere Dein Leben auf diese Weise, wenn Du die alten Gewohnheiten satt hast und schaffe eine Neue Welt, von der hier überall und in dieser Zeit die Rede ist.
Deine Neue Welt…

„Mut ist die Herausforderung das Unbekannten anzunehmen, trotz aller Ängste, das ist Mut.
Die Ängste sind da, doch wenn du die Herausforderung immer und immer wieder annimmst, verschwinden langsam, langsam jene Ängste…”

Nur die Mutigen können lieben

„Suchst du eine Herausforderung, um deinen Mut zu beweisen? Dann stürze dich in die Liebe. Lieben braucht großen Mut. Feiglinge können nicht lieben. Nur die Mutigen können lieben, denn Liebe benötigt Hingabe. In der Liebe ist es notwendig, das Ego fallen zu lassen. Wenn du dich völlig vergessen kannst, dann steigt Liebe in dir auf. Der Feigling lebt in Furcht, in ständiger Angst vor dem Tod. Grundsätzlich fordert die Liebe den Tod des Egos. Deshalb braucht die Liebe Mut. Die Blüte der Liebe kann nur in dem fruchtbaren Boden von Mut aufgehen.

Die Liebe leben

“Liebe sollte eine Wirklichkeit in deinem Leben sein, nicht einfach nur ein Gedicht, nicht nur ein Traum. Sie muss verwirklicht werden. Es ist nie zu spät, Liebe zum ersten Mal zu erfahren. Lerne zu lieben. Nur wenige Leute wissen, wie man liebt. Sie wissen alle, dass Liebe gebraucht wird, sie wissen alle, dass ohne Liebe das Leben bedeutungslos ist, doch sie wissen nicht, wie sie lieben können.” – Osho, From the False to the Truth

Foto: http://apod.nasa.gov/apod/ap160228.html
IC 1848: The Soul Nebula – Stars are forming in the Soul of the Queen of Aethopia. 
Image Credit & Copyright: Roberto Colombari