Deine Gefühle – deine Heilung

Deine Gefühle wirklich zu fühlen, das ist die wichtigste, die grundlegende Form des Heilens.

Uns allen geht es von Zeit zu Zeit schlecht. Aber was wir auch immer als nicht kraftvoll und nicht von Liebe bestimmt und nicht gut empfinden, ist in Wahrheit eine Gelegenheit zur Heilung. Unsere Bereitschaft, bedrängende Gefühle zu fühlen, bis sie vergangen sind, führt dazu, dass sie wegbrennen, fast wie Butter in einer heißen Bratpfanne.

Empfinde, erfahre deine Gefühle; Du darfst dabei ruhig übertreiben, um sie zu durchschreiten. Es kann gut sein, dass Du Schicht um Schicht negativer Gefühle finden wirst. Es können dir Gefühle voller Leblosigkeit, Gleichgültigkeit und Kälte begegnen oder auch Gefühle, die von der Versuchung begleitet sind, deinem Leben ein Ende zu setzen. Fühle sie, halte ihnen stand, bis sie verschwunden sind. Stelle dich auch Gefühlen der Erstarrung, der Empfindungslosigkeit und der Leere. Welches Gefühl es auch immer sein mag, fühle es, aber wisse, dass es nicht die Wahrheit ist. Deine Gefühle zu fühlen, ist die wichtigste Form der Heilung. Fürchte dich auf keinen Fall vor deinen Gefühlen. Mit deiner Bereitschaft, dich wieder mit deinen eigenen Gefühlen zu verbinden, lernst Du auch, ein wahrer, echter Partner zu sein. Du lernst, wie Du dich öffnest, um zu empfangen, und Du begreifst, was es heißt, eine Bindung einzugehen und sich für eine Partnerschaft zu engagieren. Deine Beziehung ist der schnellste Weg zu Wachstum und Entwicklung.

Lass dich darauf ein und fühle deine Gefühle!


– Marita Schroeder – 
The Future Force

2015 text by Marita Schroeder