Archiv der Kategorie: Die Welt der Energie

Eine Zeit der Schöpfung

„Die Seele weiß immer was zu tun ist um
sich selbst zu heilen. Die Herausforderung
ist den Verstand zum Schweigen zu bringen.“

Wir bewegen uns in unermessliche super aktive Energie-Ausrichtungen. Wir sind jetzt von bewussten kosmischen Energiefeldern umgeben. Du kannst es dir nicht leisten, alte negative Muster, alte Schmerzen, alte Wut, altes Trauma und alte Ängste länger aufrecht zu halten. Es hilft dir nicht mehr um dein höchstes Seelenwachstum zu erreichen. Es hält dich nur weiter in der dichten 3D Matrix gefangen.

Deine Reise geht weiter und es ist wichtig, dass Du an Dynamik gewinnst. Du solltest jetzt auch mehr zuhören, was in dir los ist. Hör auf deine Gefühle. Hör auf dein Herz. Hör auf Freude und auf Aufregendes. Dies ist die Zeit für dich, alles loszulassen, was dich zurückgehalten hat, besonders die Beschränkungen, die Du dir stellst. Dies ist die Zeit, dich selbst zu umarmen und stolz auf dich zu sein. In dir wurde eine Tendenz geweckt, mehr vom Leben zu suchen, als das, was Du geglaubt hast zu glauben, was möglich wäre, bevor du für diese Energie-Reise aktiviert wurdest. Die Energien sind für deine Unterstützung. Sie sollen dir helfen dein Selbstbewusstsein aufrechtzuerhalten. Du hast ein Selbstbewusstsein, das primär auf Tatsachen und Erfahrungen, Tendenzen, Gewohnheiten und Persönlichkeitsmerkmalen basiert. Jetzt fängst Du an zu verstehen, dass es ein individuelles Bewusstsein ist und das Öffnen deines Herzens sich immer sicherer angefühlt hat. Oft hast Du dich gefühlt, dass etwas nicht stimmt. Sollte dein Weg nicht immer friedlich sein? Absolut nicht! Werfe einen Blick auf die Bewegung der Sterne und Planeten im Himmel. Der harte Teil ist zu lernen, wie man aufhört und anfängt zu beobachten ohne zu denken, um zu erfahren, dass du nicht an irgendwelchen Unannehmlichkeiten oder Schmerzen stirbst…
Und Schmerz kommt nicht einfach so in unser Leben. Es ist ein Zeichen dafür, dass wir in unserem Leben etwas ändern müssen.

„Der Weg liegt nicht im Himmel. Der Weg liegt im Herzen.“ – Buddha

Eines solltest Du wissen: Je höher die Energien sind, desto höher ist dein Bewusstsein und deine Schwingungsfrequenz, die dich elektromagnetisch auflädt. Es wird mit mehr Licht, mit mehr Klang, mit mehr Sein gefüllt; oder welchen Begriff du auch immer dafür verwenden möchtest. Je niedriger und langsamer jedoch die Schwingungsrate ist, desto weniger Bewusstsein wirst Du haben. Viele Menschen werden diese Reise verlassen oder abbrechen. Aber auch das ist ihr freier Wille und Wahl. Denn sie haben sich entschieden, nicht mehr in einem lebendigen Zustand zu leben und aktiv zu sein. Auf einer bestimmten Ebene wählen sie das. Denn sie hatten die Wahl, aufzuwachen, wurden aber in eine Art Angst-Modus gefangen. Angst verhindert, dass das Herz, Gefühl und der Verstand verschlossen bleiben – sie können niemals SEIN!

Das sind spannende Zeiten und es sind Zeiten der Erforschung, weil jeder die Kontrolle über sein Schicksal hat, wie nie zuvor. Du aktivierst mehr von deinem höheren Selbst in dir, und dein höheres Selbst ist ein großartiger Schöpfer. Also, was auch immer Du von der Realität in der Vergangenheit erwartet hast, kann bei Seite geschoben werden, da Du in diese neue Phase deiner Evolution eintreten wirst. Versuche immer in dein Inneres zu gehen. Finde Gleichgewicht im Frieden und in der Offenheit mit dir selbst.

Bleibe fest im Glauben. Nach dieser harten Zeit kommen die schönsten Momente
deines Lebens und alles wird es am Ende wert sein.

„Manchmal braucht man einen Moment der Stille,
um wieder das Wesentliche zu hören.

Einen Moment mit geschlossenen Augen, 
um wieder klar zu sehen.

Einen Moment auf das Herz hören,
um das Leben zu spüren.

Einen Moment des Rückzugs,
um wieder stark zu werden.“

Axiom des Tages: Befreiung von emotionalen und mentalen Bindungen – hin zur fließenden Entwicklung.

 

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2017 text by Marita Schroeder

Fotoquelle: leider unbekannt. Für Hinweise wäre ich sehr dankbar!

 

Freiraum Seele – Lebensenergie

„Heilung geschieht durch Berührung mit der eigenen Wahrheit,
durch körperliches und seelisches In-Fühlung-Treten mit
dem, was schmerzt und stört“ 
– Peter Schellenbaum

Was ist Psychoenergetik?

Die Psychoenergetik ist eine Weiterentwicklung der Tiefenpsychologie nach CG. Jung durch Peter Schellenbaum.

Die Psychoenergetik nach Schellenbaum verfolgt einen spannenden Ansatz: Kleinste Bewegungen oder Lebensäußerungen werden als Zeichen eines sich offenbaren wollenden Potenzials gedeutet und in sogenannten Spontanritualen eingeladen, sich zu zeigen. Dabei kommen oft spirituelle Inhalte an die Oberfläche, Erfahrungen von All-Einheit und Heiligkeit, die tief transformierend wirken.

Die Methode führt aus dem engen Ich-Verhaftet-Sein früherer tiefenpsychologischer Ansätze hinaus. Sie versteht sich nicht nur im psychotherapeutischen Sinne des Heilens, sondern vor allem als Prozess und Weg zum sinnlichen Erwachen zu sich selbst in Verbindung zum Du und zur Welt. So stellt die Psychoenergetik kein festes Lehrgebäude dar, das anhand theoretischer Erkenntnisse und Strukturen erfassbar und nur auf bestimmte psychische Störungen anwendbar ist. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine tiefenpsychologische Methode, die ganz allgemein blockierte menschliche Lebensenergie wieder zum Fließen bringen kann.

Nach spezifischen Richtlinien werden Elemente aus Körper- Atem- Gestalttherapie, Psychodrama, Bioenergetik, sowie systemischen Therapieformen integriert. In der Psychoenergetik tritt der Therapeut in den Hintergrund. Der Therapeut versteht sich als Regieassistenz, jemand, der nicht von vornherein weiß, was für den Klienten gut ist. Der Therapeut verlässt sich auf die aufsteigenden, zunächst unbewussten Energiesignale, eine Leitschnur, die der Lebensenergie folgt. Energiesignale zeigen deutlich Blockaden und werden durch Verstärkung, Verlangsamung oder Wiederholung ins Bewusstsein befördert. Die Psychoenergetik geht davon aus, dass jeder sich meldende Lebensimpuls, meistens verdrängt und unbewusst einen leiblichen Ausdruck hat. Energiesignale können spontan auftretende Gebärden, Gestik, Körperbewegung und – Haltung, Stimme, Sprache, Atmung, Gedanken, Bilder, Erinnerungen, der gesamte menschliche Ausdruck sein.

Mit spürender Aufmerksamkeit folgen Klient und Therapeut dieser Energiespur. Eine nicht wertende Akzeptanz ermutigt, der Spur des Geschehens zu folgen, sich dem hinzugeben, was im Moment geschieht. Dabei schält sich langsam, frei von übernommenen Normen oder Werten und alten Verhaltensmustern, der eigene Wesenskern heraus. Alte Verletzungen, verschüttete Emotionen können sich endlich befreien. Aus der natürlichen Folge einer Reihe von Energiesignalen entwickelt sich langsam ein Spontanritual, das Kernstück der Psychoenergetik. Ähnlich einem traditionellen Initiationsritus, geschieht Erwachen, Wachstum und Heilung. Mit ergriffener Ernsthaftigkeit und spielerischer Selbstverständlichkeit, gelassen und humorvoll öffnet sich die eigene, innere Landschaft. Die Seele drückt sich neu in der Einfachheit des Seins aus.

Jeder Mensch trägt ein großes Potential an Lebensenergie in sich, das er durch Spürbewusstsein aktivieren kann. Es bedarf nur ein wenig Sammlung, das feine Gefühl von Lebendigkeit in sich zu vergegenwärtigen. Der spürende Kontakt zu sich selbst, sowie das bewusst gewordene Energiesignal werden zu einem Anker in allen Lebenssituationen. Ein sicheres Gefühl im Alltag, ob Sie arbeiten, ein Konfliktgespräch führen oder Autofahren. Die innere Verbundenheit mit sich selbst schenkt Sicherheit, Klarheit und Selbstvertrauen. Die befreite Energie ist eine menschliche Grundkraft, die sich in Schaffens- und Antriebskraft sowie Kreativität äußert. Anfänglich wird ein oft noch sehr feines Gefühl von Lebendigkeit spürbar. Ein neuer, in die Zukunft weisender Lebensimpuls entwickelt sich.

Das Gesetz der Resonanz – Du musst erst sein, was du haben willst

Inhalte und Auszüge aus der Lehre von Peter Schellenbaum.
Peter Schellenbaum, geboren 1939 in Winterthur und Lehranalytiker am C. G. Jung-Institut, erweiterte den Ansatz C. G. Jungs um die Dimension des Leiblichen und um den Begriff der vorstrukturierten Energieerfahrung. Daraus entwickelte er die Methode der Psychoenergetik oder der Leib-Psychotherapie nach Schellenbaum, kurz Psychoenergetik genannt, die er in bisher 13 Büchern beschrieb.

– Marita Schroeder – The Future Force

 

Sonne und Sterne

Das Paradies gesucht, doch niemals gefunden
Pflicht und Sünde gelebt, Schmerz und Rausch überwunden
Versucht, Versuchung zu vermeiden, durfte lachen, musste leiden
Konsequent dekadent, die Flamme in mir brennt
Ein Gewitter aus „tue es, tue es nicht“
Ich liebte Schatten und ich liebte das Licht
Ich hörte weg und mein Gewissen nicht
Stand im Nebel, und das neben mir
Vor mir das Ziel, keine Sicht
Siehst du die Sonne, siehst du die Sterne
Sie führen dich durch all die weite Ferne
Glas zerbricht, stört mich nicht, alles wird, alles ist
Siehst du die Sonne, siehst du die Sterne
Sie führen dich durch all die weite Ferne
Irgendwie wird alles bleiben, alles werden, alles scheinen
Den Schrei ins Leere, nach Stille, selbst geschrien, selbst verschwiegen
Statt wahre Größe zu zeigen, klein und kleinlaut gebliebenRannte nach vorne, nach hinten, mal nach unten mal nach oben
Konnte mich hassen, mich lieben, mich verfluchen, mich loben
War Blitz und Donner, war mein Schatten, mein Regen
War mein Anker, war der Wind meiner Segel
Ich sah mich nicht, sah nur mein grelles helles Licht
War blind und wollte das ändern
Ein klares Ziel, klare Sicht

Liedtext: Frei.Wild

Sonne und Sterne

 

 

Die Macht der Sterne

Was die Sterne erzählen, beschäftigt Menschen seit jeher. Einst wurden sie als Götter verehrt. Und auch heute noch, in unserer naturwissenschaftlich aufgeklärten Gesellschaft, schreiben viele Menschen den Sternen die Macht zu, über ihr Schicksal zu entscheiden. Menschen fasziniert der Blick ins Universum auf neue Weise. Denn das Licht der Sterne bringt Botschaften von dem, was vor langer Zeit einmal war – und was in Zukunft sein wird.

21 Botschaften zum Weitergeben von Alejandro Jodorowsky

  1. Du bist ein erwünschtes Wesen. Du bist hier, weil das Universum es wollte.
  2. Fühl dich frei, das zu sein, was du bist. Lass nicht zu, dass irgendwer dir ein Etikett         aufdrückt oder dir ein Drehbuch aufzwingt, das nicht im Einklang mit deiner               Wahrhaftigkeit ist.
  3. Jeder deiner Vorfahren ist eine Gabe in dir – nutze sie für dich und das ganze Universum.
  4. Lerne, nicht um Liebe zu bitten, liebe einfach.
  5. Glaube an die kleinen Wunder jeden Tages und achte auf die „Zufälle“, darin liegen geheime Botschaften, die dich auf den richtigen Weg führen.
  6. Sei jeden Tag großzügig zu jemandem in deiner Nähe.
  7. Wenn es in deinem Familienstammbaum Traumata gibt, werde aktiv und heile sie.
  8. Lass dich von deinem Körper leiten, er ist weise. Er wird dich auf die Situationen hinweisen, von denen du dich entfernen solltest, indem du dich schlecht und angespannt fühlst. Er wird dir auch sagen, wann du auf Linie mit deinem wahren Wesen bist, dann fühlst du dich wohl und entspannt.
  9. Verunreinige deinen Körper nicht mit Giftstoffen oder einer schlechten Ernährung.
  10. Sobald du kannst, sei unabhängig. Setze bei der Arbeit deine Kreativität ein und werde erwachsen.
  11. Schreib jeden Tag ein Gedicht.
  12. Suche und fördere Situationen, die dich zum Lachen bringen.
  13. Übe dich im Teilen, leiste deinen Beitrag, solidarisch zu sein.
  14. Wenn du Probleme hast, kannst du sie analysieren, kannst über sie sprechen – sei aber versichert, dass kein Wandel eintreten wirst, bist du nicht handelst.
  15. Sei DANKBAR für alles, was dir das Universum schenkt.
  16. Denk daran, dass auf dieser Existenzebene nichts vergeht, es wandelt sich nur.
  17. Lese, studiere, erfahre … finde es für dich selbst heraus.
  18. Hefte dich an nichts Materielles. Konsumiere nichts, was du nicht brauchst.
  19. Hefte dich auch an keine Glaubensüberzeugungen. So wie sich dein Körper stetig erneuert, sollten es auch deine Ideen tun.
  20. Säe jeden Tag die Samen, die dich von innen oder außen erreichen. Die Samen können Worte, Liebkosungen, Schönheit, Taten sein. Aus ihnen keimt mehr Weisheit, Liebe, Kunst und Gesundheit.
  21. Kümmere dich liebevoll um das Gebiet, das über deinen Körper, dein Haus, deine Gegend, deine Stadt hinausgeht … den Planeten, den Sternen und das Universum.

In unseren Herzen beginnen alle Wege

Alle Wege haben in unserem Herzen ihren Anfang und ihr Ende.
Dort lauscht die Seele auf den Gesang der Sterne und ist auf der Suche nach dem, dass nur ihr bekannt ist. Die Sterne leuchten, Jahrtausende ziehen sie dahin auf ihren festen Bahnen
Unsere Blicke sehen nicht das Chaos, nein sie sehen das Funkeln dessen tiefe Schönheit uns mit seiner Geborgenheit berührt und in uns die Sehnsucht nach Zweisamkeit und Liebe weckt. An diesem Schmelzpunkt treffen sich alle Seelen. Hier formen wir die Zukunft, schaffen die Realität und verbinden uns mit allen Geschöpfen, jedem Baum und jeder Blume jeden Fluss und jeden Ozean dieser Welt. Bei dem wonach die Seele hier lauscht kommt es nicht darauf an ob du Geld hast, erfolgreich bist oder wie du dich kleidest. Hier zählt nicht wie deine Vergangenheit war oder welche Träume du hast. Was an diesem Ort der Unendlichkeit sichtbar wird ist wie es dir gelingt Liebe und Weisheit zum großen Ganzen zurückzubringen. Was die Herzen hier bewegt ist die Frage, ob durch dein Sein das Leben eines anderen Menschen leichter wird. Schließ die Augen und genieß diesen Augenblick. Er zeigt dir das Paradies dieser Welt und lässt dich allen Kummer und Sorgen vergessen.
Quelle: leider unbekannt

Foto by: http://apod.nasa.gov/apod/ap151123.html/Picture of the Day
A 212-Hour Exposure of Orion
Image Credit & Copyright: Stanislav Volskiy

2014 – Ein Jahr geht bald zu Ende

Jetzt, in der Endphase des Saturnjahres wird viel Altes gehen, das nicht mehr passt und uns nicht mehr dienlich ist. In diesem Jahr fand ein energetischer Wandel statt.

Bei vielen Menschen ist einiges im Umbruch, Aufbruch, Durchbruch oder Zusammenbruch. Beziehungen und Arbeitsverhältnisse werden getrennt, die nicht mehr zu uns passen. Das ist positiv, auch wenn es natürlich unangenehm und schmerzhaft sein kann. Auf das Saturnjahr folgt das Jupiterjahr. Es geht jetzt wirklich darum, Nägel mit Köpfen zu machen und seiner Berufung und Bestimmung zu folgen. Die Tage um den 25.12. sollen nochmal sehr klärend (und unter Umständen auch heftig) werden, heißt es in der Astrologie.

Neues kann sich jedoch nur entfalten, wenn es Platz bekommt. Dann wird das Jupiterjahr 2015 ein erfolgreiches und glückliches Jahr, in dem wir für die Erschwernisse der letzten Zeit entschädigt werden. Jupiter bringt Chancen, Optimismus und den notwendigen Glauben für dein Leben in die Richtung deiner Träume. Jupiter erweitert auch das Bewusstsein und hilft dir dabei, „das große Bild“ des Lebens wahrzunehmen. Nichts was dieser super-große Planet tut, ist klein! Die Jupiter Essenz enthält Philosophie und Lernen, Wahrheit, Gerechtigkeit und Weisheit, Gnade, Idealismus, Aspiration und Großzügigkeit.

Eine 6 in Eurem Geburtsdatum: Ihr werdet die Liebe anziehen und Selbstliebe kennen lernen. Das ist das Thema des Jahres – so sagt es die Astrologie. Also für alle die eine 6 im Geburtsdatum haben – verliebt euch und lässt die Liebe zu! Neue oder alte Liebe – das spielt keine Rolle. In diesem Jahr hat man die Möglichkeit endlich anzukommen.

 

 

Inmitten der Sterne fließen

Sternenhimmel-Meditation ist ein einfacher Weg, um sich selbst und
mit dem Universum zu verbinden.


Seit Anbeginn der Zeit haben die Menschen die Sterne am Nachthimmel mit Ehrfurcht betrachtet. Sie suchen in ihnen Leuchtkraft und Inspiration. Vielleicht auch das Magische, welches von diesen Himmelslichtern ausstrahlt. Wenn man den Sternenhimmel betrachtet, steht eine Schönheit vor uns, die uns entzückt und beseligt. Und es wird ein Gefühl in unsere Seele warm, das alle unsere Leiden und Sorgen majestätisch überhüllt und verstummen lässt. Uns eine Stärke und Ruhe gibt, der man sich andächtig und dankbar beugt.
Der Blick in die Sterne ist ohne Zweifel eine der frühesten Formen der Meditation die von den Menschen praktiziert wird, und bis zum heutigen Tag zur Verfügung steht.Wenn du in einer Stadt lebst, fehlt oft der Blick zum Himmel. Fahre weit genug hinaus, über die Lichter der Stadt hinweg, damit dir der Anblick dieser Herrlichkeit offenbart wird.Wenn du eher in einer ländlichen Umgebung wohnst, wartest du auf den Sonnenuntergang, auf jene Nacht, um die Show des Lebens mitzubekommen. Das ist alles was du tun musst.
Durch die ständige Veränderung des Sternen-Himmels spürst du eine tiefe Verbindung zum Universum und zur Erde, auf der du lebst. Eine der besten Möglichkeiten für den Sternenblick ist, wenn du auf einer Decke liegst, so dass dein Körper sich vollständig entspannen kann. Diese Position erlaubt dir den Atem einfach über deine ruhige Körper-Form in die Erde fließen zu lassen, und sorgt so für den Anschluss deines Bewusstseins an den Himmel.
Wenn du nun in die Weite schaust, öffnet sich deine Wahrnehmung zwischen den Lichtpunkten und dem blau-schwarzen Raum, der sie festhält.  Dein Atem überträgt sich auf deinen Körper, so wie sich das Universum ausdehnt und zusammenzieht – um seinen eigenen ewigen Rhythmus. Möglicherweise fühlst du dich, als ob du inmitten der Sterne liegst oder dass diese auf dich regnen oder herab schweben. Du kannst Ruhe, Freude und Verbundenheit oder jede Art von Emotionen fühlen. Atme einfach weiter und du erlebst das Wunder der Leuchtkraft des Universums und deinen Platz in ihm. Du kannst diese Sternen-Meditation natürlich auch mit deinem Partner vollziehen. Es erhöht die Intimität!   

„Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten
und 
Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten, denn
sogar Sterne prallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.

Heute weiß ich – DAS IST DAS LEBEN!“

– Charlie Chaplin