Archiv für den Monat: Oktober 2015

Die Matrix – ein grenzenloses Spielfeld

„Die  Matrix ist eine Art Schablone, der Bauplan für das, was wir >>Realität<< nennen
und für unsere Wirklichkeit halten.
Dabei wird diese Wirklichkeit zu großen Teilen von
unserem eigenen Bewusstsein bestimmt.“

Die Matrix ist ein Feld von Informationsstrukturen, welches sich kontinuierlich
mit uns weiterentwickelt und unser gesamtes Wissen zur Verfügung stellt. Sie ist
das Energiefeld, welches die Schöpfung miteinander verbindet.
Die Matrix enthält alles, was wir im Leben gedacht, erlebt und getan haben. Sie ist
prall gefüllt mit Erfahrungen und prägt unsere Resonanzen im Außen. Durch die
Sprache der Emotionen und Gefühle können wir mit diesem Feld kommunizieren.

Wenn wir geboren werden, sagen wir freudig „JA“ zum Leben. Doch im Laufe der
Zeit wird der Mensch durch das Elternhaus und die Gesellschaft geprägt. Dann
suchen wir nach Anerkennung, Liebe und Sicherheit und lassen uns in gesellschaftliche Normen pressen. Durch die starke Wirkung dieser Programme verlieren wir den direkten Zugang zu unserer Ur-Matrix. Diese enthält den Bauplan unseres Seins – den Zustand „So, wie es sein soll“. Wenn wir den Zugang zur Ur-Matrix wieder herstellen, können wir
erfahren, wie wir ursprünglich erschaffen wurden. Die Matrix ist holografisch und nicht an Raum und Zeit gebunden. Jeder Teil von ihr ist mit jedem anderen Teil verbunden und steht mit ihm in Resonanz.

Die Matrix ist ein interaktives, pulsierendes Energiefeld, das alle Dinge potenziell enthält – also auch alle Informationen, wie wir ein gesundes, freudvolles und erfolgreiches Leben führen können. Die sogenannte 2-Punkte-Methode ermöglicht es, uns mit diesem Feld zu verbinden und nachhaltige Veränderungen auf körperlicher, emotionaler und seelischer Ebene zu erzielen. Die Verbindung mit Methoden wie dem systemischen Stellen verstärkt die Wirkung dieser Ansätze und lässt Transformation spielerisch und leicht gelingen.

Die 2-Punkt-Methode ist seit einigen Jahren in aller Munde und hat sich in kürzester Zeit zu einer der interessantesten Möglichkeiten der Persönlichkeitsentfaltung entwickelt. Sie erklärt sich mit Hilfe der modernen Quantenphysik: Zahlreiche Wissenschaftler sind heute überzeugt von der Existenz eines feinstofflichen Feldes, das uns alle verbindet und mit Informationen versorgt. In diesem Feld, das im Folgenden auch als die Matrix verstanden wird, befinden sich alle Informationen über unseren Körper, unsere Emotionen und seelischen Regungen. Lynne McTaggert, Autorin von „Das Nullpunkt-Feld“, fasst es mit Blick auf den Menschen so zusammen: „Wir sind untrennbar mit der Welt um uns herum verbunden, und unsere einzige fundamentale Wahrheit ist unsere Beziehung zu ihr.“ Ihre Schlussfolgerung ist, dass wir letztlich einfach eine energetische Ladung sind. Sie beschreibt menschliche Wesen und alle lebenden Geschöpfe als energetische Einheiten in einem Feld aus Energie, die verbunden sind mit allem und jedem auf dieser Welt. Dieses pulsierende Energiefeld ist der zentrale Motor unseres Daseins und Bewusstseins. Die 2-Punkt-Methode, auch bekannt unter dem Namen Quantenheilung, bietet eine ebenso einfache wie wirkungsvolle Möglichkeit, auf dieses Feld zuzugreifen und nachhaltige Veränderungen auf gesundheitlicher, emotionaler und seelischer Ebene zu erzielen.

Ein berühmtes Zitat von Max Planck  lautet: „Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms dieses: Es gibt keine Materie an sich. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Alls zusammenhält. Da es im ganzen Weltall aber weder eine intelligente Kraft noch eine ewige Kraft gibt, so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten intelligenten Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche – denn die Materie bestünde ohne den Geist überhaupt nicht –, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre! Da es aber Geist an sich ebenfalls nicht geben kann, sondern jeder Geist einem Wesen zugehört, müssen wir zwingend Geistwesen annehmen. Da aber auch Geistwesen nicht aus sich selber sein können, sondern geschaffen werden müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu benennen, wie ihn alle Kulturvölker der Erde früherer Jahrtausende genannt haben: Gott! Damit kommt der Physiker, der sich mit der Materie zu befassen hat, vom Reiche des Stoffes in das Reich des Geistes. Und damit ist unsere Aufgabe zu Ende, und wir müssen unser Forschen weitergeben in die Hände der Philosophie.“

Und Professor Roman Schnabel vom Max-Planck-Institut sagt:
„Wir sind in der Tat alle nur aus Sternenstaub“

Siehe auch: https://denkeandersblog.wordpress.com/2015/10/12/was-ist-die-matrix

Wahrheit und Vertrauen

Du wirst angeleitet, ehrlich mit Dir selbst zu sein und Deinem wahren Wesen bei allen Aktivitäten und Taten treu zu bleiben. Lass alles los, was nicht authentisch ist, und alle Aktivitäten, die nicht Deine höchsten Intentionen für Dich selbst widerspiegeln. Falls irgendetwas in Deinem Leben nicht funktioniert, sei bereit, es deinem höheren SELBST zu überlassen. Wenn wir unsere Hände öffnen und negative Situationen loslassen, kann das göttliche Licht hereinströmen. Wunder folgen immer dann, wenn wir störende Umstände den himmlischen Kräften übergeben.

Du wirst feststellen, dass Deine Arbeitssituation, Deine Beziehung, Deine gesundheitlichen Probleme oder andere schwierige Umstände auf eine Art und Weise heilen werden, die Du Dir nie hättest vorstellen können. Vertraue und folge Deiner Intuition. Sie ist die Stimme die zu Dir sprechen. Du wirst in diesem Moment geführt. Das Gefühl im Bauch, das innere Wissen, dein innerer Herzenswunsch, die Visionen oder die innere Stimme – sie alle versuchen Dir etwas zu sagen, und es ist wichtig, der inneren Führung zu vertrauen und zu folgen.

Und dieses Bewusstsein, das wird sich jetzt in Dir manifestieren. Du wirst in deine Wahrheit, in deine Wirklichkeit schauen und das gibt dir Kraft und Stabilität, Vertrauen und Zuversicht, Hoffnung und Glauben, der jetzt für Dich von großer Bedeutung ist.
In dieser Energie, die Du jetzt in deine energetischen Felder manifestiert hast, bist Du gesichert und geborgen, geschützt, geführt und geleitet. Das ist etwas, was Du dir immer wieder ins Gedächtnis rufen solltest, wo Du immer wieder erinnert werden solltest, denn es mag sein, dass um dich herum jetzt die Wirbelstürme noch stärker werden.

Erwarte ein Wunder, wenn Du beschließt ehrlich mit Dir selbst zu sein.

 

Jupiter – Handel aus dem Herzen

2015 – Ein Jupiter-Jahr

Jupiter – Handel aus dem Herzen
Glück und Erfolg Einzug halten lassen…Ein Jahr mit vielen Prüfungen und Herausforderungen hat seine Türen geschlossen. Ein neues Jahr hat seine Tore schon weit geöffnet.
Das Leben wieder umarmen. Getragen werden von einem neuen Glauben an die Zukunft, an uns selbst und in das Leben Jupiter, auch als kosmischer Glücksgott bezeichnet, ist Regent dieses Jahres. Und wenn Jupiter ein Jahr regiert, dann lässt uns das hoffen.

Jupiter steht für:
Großzügigkeit – Optimismus – Zuversicht
Weisheit – Weitsicht – Philosophie
Erfolg – Glück – Fülle – Toleranz – Mut
Bewusstseinserweiterung, Spiritualität
Symbol der Sinnsuche, der Wahrheitsfindung, des eigenen Wachstumsbedürfnisses

Der Jupiter – der Philosoph in Dir.
Ausdehnung, Erweiterung, Gnade, Tugend, Streben nach einer größeren Ordnung oder danach, sich selbst mit etwas Größerem zu verbinden, Bedürfnis nach Glauben, Hoffnung und Vertrauen zum Leben, zu sich selbst stehen, sich vervollkommnen, Wohlstand, innerer und äußerer Reichtum, Weltanschauung, geistige Sicht, Philosophie, innere Freiheit, Spiritualität, Hingabe.

Neue Wege und Visionen können sich unter dem Einfluss Jupiters am einfachsten verwirklichen lassen. Jupiter mit seiner Masse steht für Ausdehnung und Wachstum. Mit der Energie von Jupiter im Gepäck bekommen wir eine große Möglichkeit, mit mehr Leichtigkeit, Mut, dem Glauben an uns selbst und in das Leben, in die anstehenden und die dringend notwendigen Veränderungen zu gehen, sie anzunehmen, zu vollziehen.

Die Jupiter-Energien unterstützen uns darin, dass sie uns immer wieder fordern hierfür in unsere Eigenverantwortung und Eigeninitiative zu gehen. Mit dem Jupiter-Prinzip, dass für Veränderung und Umwälzungen, insbesondere in der eigenen Persönlichkeit und dem eigenen Weltbild, Weltanschauungen steht, bekommen wir viele Möglichkeiten, große Sprünge in unserem Leben zu machen. Körperlich bezieht sich Jupiter auf Ernährung, Leber, Galle und Wachstum.

Jupiter, die hohen kosmischen Einstrahlungen, die Energie der Sonneneruptionen, der transformatorische Prozess auf dem Weg in das goldene Zeitalter und ihr Einfluss auf uns, unser Leben, unsere Gesundheit, Politik, Wirtschaft, Finanzwesen etc. in 2015.

Jupiter mit seiner Energiequalität kann uns und alle Bereiche unseres Lebens große Türen öffnen. Mit seinem Veränderungs- und Umwälzungspotenzial, seinen kraftvollen Anstößen in die Eigeninitiative und Eigenverantwortung zu gehen ist vieles auf dem Weg in die 5 Dimension möglich. Doch wir müssen es tun, wir sind die Schöpfer unserer Realität. Nutzen Sie daher gerade in diesem Jahr alle Möglichkeiten, die Sie auf Ihren Weg weiterbringen.

Das Leben wieder umarmen, den Kompass Angst, Nicht-Vertrauen oder Mangelbewusstsein lichtvoll erlösen, Handel aus dem Herzen, auf licht- und liebevoller Augenhöhe, aus unserer intuitiven Verbindung mit der geistigen Welt…

Quelle:  2015 – Ein Jupiter-Jahr  http://de.ascension.eu/de/wissen/neues-bewusstsein-2015/
Foto by: http://newmoonastrologyreadings.com/transits-past-and-present/jupiter-in-aries

 

 

Liebe das Ganze ♥

„Die Liebe ist die Lösung aller Probleme.
Die Liebe ist der Schlüssel zu allen Türen
der menschlichen Seele. Die Liebe ist die Kraft
aller schöpferischen Kräfte in der Natur.
Die Liebe ist eine Wissenschaft, die man
noch nicht genügend erforscht hat.
Derjenige, der weiß und lieben kann, der ist mächtig.“

– Omraam Mikhael Aivanhov

Liebe ist die Kraft, die die Sonne bewegt und alle anderen Sterne.

Wenn du immer alles richtig machen willst im Leben – tue es einfach mit Liebe…
Du nimmst dich als Ego viel zu wichtig, deshalb denkst du, Dinge kontrollieren zu müssen, deshalb glaubst du, die Dinge müssten nach deinem Willen geschehen – aber das müssen sie nicht, und das werden sie nicht! Vertraue einfach auf deine Herzenswünsche – lass geschehen, lass los! Das Leben kümmert sich um die Details.

Ich glaube, dass jedes einzelne Ereignis im Leben eine Gelegenheit darstellt Liebe anstatt Angst zu wählen.

“Liebe viele Dinge, denn darin liegt die wahre Stärke, und
wer viel liebt, kann viel leisten, und kann viel erreichen.
Was mit Liebe gemacht wurde, wurde gut gemacht. “
– Vincent van Gogh

Und am Ende ist die wichtigste Sache, sich selbst treu zu sein, und denen, die Sie lieben.
Hart zu arbeiten. Arbeiten, als gäbe es kein Morgen. Üben Sie täglich. Bemühen Sie sich. Üben Sie wirklich und pflegen Sie Ihr Talent in höchstem Maße. Seien Sie der Beste darin, was Sie tun.

“Ihre Arbeit wird einen großen Teil Ihres Lebens füllen, und der
einzige Weg, wirklich zufrieden zu sein, ist zu tun, wovon
Sie glauben, großartige Arbeit zu sein. Und der einzige Weg,
großartige Arbeit zu leisten, ist das zu lieben, was Sie tun.
Wenn Sie es noch nicht gefunden haben, dann suchen Sie weiter.
Geben Sie sich nicht mit Geringerem zufrieden.
Wie mit allen Herzensangelegenheiten, werden
Sie es merken, wenn Sie es finden.“

  • – Steve Jobs

 

Absolute Neuanfänge stehen für Dich bereit

Kirk: Den sogenannten Freunden werden wir mal einen
vor den Bug donnern. Alarmstufe rot!
Phaserkanonen feuerbereit.

Code der Einheit aktiviert – 3 – 12.10.2015

Ein glorreicher mächtiger Neumond in Waage an diesem Montag – Mondtag.

Sonne 19° (Prinz des Himmels) und Mond in Quadratur mit Pluto und Uranus – Verschiebungen und Auflösung der Ängste ins Neuland finden statt. Alles ist im sensationellen Gefühl deines goldenen Lichtes, im Körper Geist Seele und im Außen.

Die 3 symbolisiert die Einheit und für die nächsten zwei Wochen geht es große Schritte nach vorne und oben. Dein fühlen im Herz wird dir das bestätigen. Diese fantastischen Schwingungen der guten Gefühle in allen Bereichen lässt auch kollektiv die Schwingung steigen. Was für alle Lichtwesen Erleichterung nach Transformationen der letzten 1 1/2 Wochen bedeutet.

Venus Jupiter Mars sind im Neumond aktiviert was dir wunderbare Gefühle und Hoffnung beschert. Folge deiner Intuition, denn neue kreative Energie, absolute NEUANFÄNGE stehen für dich bereit.

Die mächtigen Zeitlinienverschiebungen am Freitag den 2/10 und gestern haben wir nun assimiliert und körperlich steigt unsere Energie wieder an. Die Gammastrahlen der Pleroma sind nun vollständig aktiv ebenso die Bio-Plasma Energien in deinem Herz – Kopf Bereich.

Diese Integrierung der Energien schüttelte viele Körper, nun dürfen wir uns auf  sanftere, weichere – fast flauschige Energien die zu uns strömen freuen –  ERHOLUNGS-MODUS.

Fröhlichen Wochenstart…

Quelle:  Energie

Bitte! Lass dich nicht entmutigen!

Du kennst diese Menschen. Menschen, die alles gut und richtig zu tun scheinen. Sie sind immer freundlich, höflich, sind top organisiert, planen im Voraus und sind sehr ordentlich. Ihre Wohnung ist immer geputzt. Alles scheint perfekt zu sein.

Aber hinter dieser perfekt aussehenden Fassade ihres Auftretens gibt es etwas, das Ihnen komplett fehlt: der Durst nach „Mehr“, Selbst-Reflektion und der Mut, sich mit sich selber auseinanderzusetzen. Es scheint fast so, dass sie durch ihre angestrengte Beschäftigung mit „Leben-Planen“ es vermeiden, sich selbst zu begegnen oder sich selbst zu entdecken.

Sie gehen sogar davon aus, dass sie das Leben „verstehen“ und „beherrschen“ und urteilen über andere, die den Mut haben, weiter zu denken und zu fühlen. Man könnte auch behaupten, dass diese Menschen nicht spirituell sind, aber darum soll es hier erst einmal nicht gehen. Spiritualität kann nicht gemessen werden. Diese Menschen reflektieren nicht über sich oder die Welt und werden mit der Zeit zu Art von Maschinen, die einfach nur funktionieren. Wieso ich dir all das mitteile? Frag dich, ob es Teile in dir gibt, die so funktionieren wie diese Menschen? Gibt es einen Teil in dir, der sogar diese Menschen beneidet, weil sie ja oberflächlich gesehen ein reibungsloses Leben führen? Heute möchte ich dir sagen, dass ich stolz auf Dich bin. Stolz darauf, dass du deinen Weg gehst, der nicht perfekt sein muss, sondern einfach nur deiner, der dein Herz zum Singen bringt. Heute möchte ich dir sagen, dass du dich von nichts und niemanden entmutigen lassen darfst. Bleib bei dir, bleib stark, bleibt in deiner Mitte…entscheide dich für Liebe!

von Herz zu Herz
– Bahar

Quelle:  Bahar Yilmaz

 

 

Herzensnähe

„Nichts berührt uns tiefer als diese besonderen Augenblicke,
in denen ein Mensch mit dem Schlüssel des Vertrauens, die Tür
zu unserem Herzen öffnet, wenn wir uns zeigen können mit
unseren Wünschen, unseren Ängsten, unseren Sehnsüchten,
mit unserer Verletzlichkeit, unseren Schwächen und Träumen.
Das sind die Momente, in denen etwas
unendlich Kostbares entsteht…HERZENSNÄHE

Wie oft verbinden wir uns bewusst mit unserem Herzen? Wie oft sprechen wir zu unserem Herzen? Viel zu selten. Dies ist ein Brief an ein Herz, das vernachlässigt wurde und soll Dich dazu bewegen, auch einen Brief an Dein Herz zu schreiben…

„Der Weg, den wir gehen wollen, ist uns oft verschlossen, aber
wenn wir unseren Herzen folgen,
dürfen wir nicht umkehren.“ – Sarah Edwards

Vielleicht wird dieser Brief auch Dein Herz berühren und sogar heilen…Vielleicht möchtest Du dieses Video mit Menschen teilen, die Dir am Herzen liegen und denen Du einen Impuls schenken willst, auch wieder in Kontakt mit Ihrem Herzen zu gehen..

“Das Leben wird mit der Zeit schwieriger,
aber im Kampf gegen die Schwierigkeiten
entwickelt sich die innerste Kraft des Herzens.“ – Vincent Van Gogh

Unser Herz strahlt die größte Kraft aus, die es gibt und macht uns offen und empfänglich für Liebe, Liebe zu uns selber, unseren Mitmenschen, alles Leben und Sein…

„In unserem Inneren ist eine Stimme die sagt, was gut für uns ist.
Wir können sie nicht mit den Ohren hören, wohl
aber mit unserem Herzen.“

Brief an Dein Herz

Quelle: http://www.baharyilmaz-blog.com/brief-an-dein-herz/ Brief an dein Herz

8 wichtige Punkte über das Leben – Paulo Coelho

Was zum Nachdenken – viel Freude und Inspiration!

Quelle: http://www.gute-nachrichten.com.de

Wir sind alle zu einem Zweck hier
“Egal, was der Mensch tut, jeder spielt eine zentrale Rolle in der Geschichte der Welt. Und in der Regel weiß er es nicht.”

“Jeder trägt ein kreatives Potenzial in sich und von dem Moment an, wo er dieses entdeckt und zum Ausdruck bringt, ist er in der Lage, die Welt zu verändern.”

Das Einzige, was zwischen Dir und Deinen Träumen steht, sind Deine Ängste
“Höre nicht auf Deine Ängste. Wenn du das tust, wirst Du nicht in der Lage sein, mit deinem Herz zu sprechen.”

“Es gibt nur eine Sache, die es unmöglich macht einen Traum zu erreichen: die Angst vor dem Scheitern.”

Fehler sind Teil des Lebens
“Wenn Du Deinen Weg findest, musst Du keine Angst haben. Du musst den Mut haben, Fehler zu machen. Enttäuschung, Niederlage und Verzweiflung sind die Werkzeuge die Gott benutzt, um uns den Weg zu zeigen.”

Suche die Liebe nicht außerhalb von Dir
“Liebe findet man nicht in jemand anderem, sondern in einem selbst; wir wecken sie einfach auf. Doch um das zu tun, brauchen wir die andere Person.”

Wenn Du Dich änderst, ändert sich die ganze Welt mit Dir
“Wenn wir lieben, bemühen wir uns immer besser zu werden als wir es bereits sind. Wenn wir uns darum bemühen, besser zu werden als wir sind, wird alles um uns herum ebenfalls besser.”

Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten
“Viele Menschen scheinen eine genaue Vorstellung davon zu haben, wie andere ihr Leben führen sollten, aber sie selbst haben keine von ihrem eigenen Leben.”

“Wir sind nicht in der Lage das Leben anderer zu beurteilen, weil jeder Mensch nur seine eigenen Schmerzen und seine eigene Entsagung kennt. Es ist eine Sache, dass Du fühlst, auf dem richtigen Weg zu sein, aber eine andere zu denken, dass Deiner der einzige Weg sei.”

Niemand ist dafür verantwortlich wie du dich fühlst oder nicht fühlst
“In der Liebe kann niemand jemand anderem schaden; jeder selbst ist für seine eigenen Gefühle verantwortlich und kann nicht einen anderen für das was er fühlt verantwortlich machen.”Umarme Deine Wahrhaftigkeit

Umarme Deine Wahrhaftigkeit
“Du musst der Mensch sein, der Du nie mutig genug warst zu sein. Nach und nach wirst Du entdecken, dass Du bereits dieser Mensch bist, aber um das klar zu sehen, musst Du so tun als ob und dich erfinden.”

“Wenn du Erfolg haben möchtest, musst Du eine Regel respektieren – Belüge Dich niemals selbst.”

Quelle: paulocoelhoblog.com

 

 

Der Galaktische Codex und das Krafttier

„Sei im Herzen und im Vertrauen, denn JETZT geschieht der Wandel.
Der Oktober nimmt in dieser Woche Fahrt auf! Mehr denn je ist
es wichtig, sich auf das eigene Licht zu fokussieren.
Bleib in deinen Gedanken und in deiner Mitte.
D
iese Woche ist energetisch, super kraftvoll
in Verbindung mit dem Krafttier.“

Es gibt kein richtiges Leben im Falschen…

Quelle: http://openhandweb.org. Übersetzung: David Rotter (Sein.de)

Ob wir es gerne zugeben oder nicht, wir alle werden uns irgendwann auf unserer evolutionären Reise unserer inneren Dunkelheit stellen müssen, und mit ziemlicher Sicherheit viele Male – denn es ist ein laufender Prozess. Für mich bedeutet Dunkelheit eine innere “Fehlinterpretation der Realität.” Sie kommt zustande, wenn die Seele sich ein Urteil bildet, in einer Meinung darüber steckenbleibt, ob etwas “gut” oder “schlecht”, “richtig” oder “falsch” ist. Jeder Prozess wird durch eine ursprüngliche Wahrheit inspiriert – die manche als das „ursprüngliche Licht” bezeichnen. Während ich Menschen durch ihre Dunkelheit hindurch geholfen habe, habe ich entdeckt, dass der Schlüssel darin besteht, furchtlos in das Herz der Dunkelheit zu treten, sie nicht zu leugnen, sondern sie über dich hinweg spülen zu lassen, und dann, auf der Höhe des inneren Sturms, nach dem ursprünglichen Licht darin zu suchen…

Die Reise der Seele

Wenn wir es mutig wagen, in die Tiefen unserer Seele zu reisen, werden wir letztendlich erkennen, dass es ihr Wesen ist, all unsere Anhaftungen zu untersuchen, um so Selbsterkenntnis zu initiieren und damit evolutionäres Wachstum. Am Anfang meiner Reise hatte ich eine (für mich) sehr kraftvolle Erkenntnis…

“Wenn auf der Reise der Seele eine Kreuzung erreicht ist, wo der eine Weg zum “Himmel” und der andere in die “Hölle” führt, macht eine Seele, die sich nach Befreiung sehnt, sich kein Urteil oder Unterschied darüber, welcher zu wählen ist. Die Hinwendung zu einem der Wege geschieht allein aufgrund einer “Überlegung”: Was kann „Ich“ lernen?

Zu der Zeit fand ich das ungeheuer befreiend und ermutigend. Es erklärte, warum ich so viel Dunkelheit erlebte, wenn ich es zuließ. Zuvor war ich vorübergehend in einer “spirituellen Identität” gefangen – einer Idee und Meinung darüber wie „spirituelle Menschen sein sollten.”

Spirituelle Identitäten

In spirituellen Kreisen scheint die Meinung stark verbreitet zu sein, dass ein wirklich “spiritueller Mensch”, so oder so sein sollte, bestimmte Verhaltensweisen haben und sein Licht auf eine bestimmte Weise scheinen lassen sollte. In diesem Bereich stelle ich fest, dass sich wachsende Menschen oft fragen … “Wie kann es richtig sein, solche Dunkelheit zu erleben?” Was allzu häufig als Nächstes passieren kann, ist Verleugnung! Sobald die negativen Gefühle und Visionen aufsteigen, will das spirituelle Ego sie entweder verleugnen oder unterdrücken. Wie oft sieht man schon einen „spirituellen“ Menschen auf facebook offen seine Dunkelheit erforschen? Meine Beobachtung ist, dass es eine Tendenz gibt, nur das zu zeigen, was „gehört werden will”.

Solche spirituellen Identitäten sind stark einengend – die Seele sehnt sich nach Vollständigkeit, aber sie kann es nicht sein, wenn sie nicht im Schmelztiegel des Lebens geschmiedet worden ist – mit allem darin. Also ist der erste Schlüssel zum Umgang mit Dunkelheit, sie nicht zu leugnen, sondern, wenn solche Erfahrungen hochkommen, furchtlos in ihr Herz zu fallen…

“Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen.
Ich will wissen, ob du das Zentrum deines eigenen Leids berührt hast, ob
du vom Verrat des Lebens geöffnet worden bist, oder dich zusammengezogen
und verschlossen hast, aus Angst vor weiterer Qual. Ich will wissen, ob
du mit dem Schmerz dasitzen kannst – meinem oder deinem – ohne zu versuchen,
ihn zu verbergen oder zu mindern oder zu beseitigen.”

– Oriah Mountain Dreamer

Segnungen in Verkleidung

Alle Geschehnisse in der physischen Ebene, ob hell oder dunkel, dezent oder intensiv entstehen aus einer höheren ko-kreativen (und meist abstrakten) Kontemplation. So könnte eine Gruppe von Seelen zusammengezogen werden, um eine Frage zu erforschen. Zum Beispiel: “Was ist die wahre Bedeutung von Mitgefühl?” Wenn es der Zweck einer jeden Seele ist, über Anhaftung hinaus zu wachsen, und wirklich befreit zu sein bedeutet, befreit zu sein durch alle Dinge, dann muss alles, das ‘ich dir antue”, was die Entblößung und den Schmerz der Anhaftung verursacht – unser Leid, letztlich ein Segen sein.

– Openhand

 Ja, ich weiß, das kann ganz schön herausfordernd ein! Zu akzeptieren, dass einige der abscheulichsten Vergehen gegen uns tatsächlich Segen in Verkleidung sind. Aber wenn wir uns inmitten unseres Leidens an diese wichtige Wahrheit erinnern können, dann wird es möglich, zu erkennen…
“Ich muss es durch meine eigene Anhaftung erschaffen haben, denn sonst gäbe es ganz einfach keine Notwendigkeit für mich, es zu erleben.” Das ist natürlich das “Gesetz der Anziehung” in Aktion – wir ziehen genau die Umstände zu uns, durch die wir uns entwickeln und wachsen. Auch diese Erkenntnis war für mich immens befreiend, wenn ich im Herz der Finsternis verweilte.

Auf der Suche nach dem ursprünglichen Licht

So kommen Seelen zusammen, um jene Bereiche zu erkunden, die uns begrenzen, verschließen und zurückhalten. Wir sind hier, um die Grenzen unseres körperlichen und emotionalen Ausdrucks zu erweitern: auf der Schneide des Lebens zu wandeln durch die kontinuierliche Realisation, dass wir wir nicht die Erfahrung sind – wir sind das, was jenseits der Erfahrung ist. Wenn also die Dunkelheit aufsteigt und uns hinab ziehen möchte, wenn die Dichte unserer eigenen Angst und Nicht-Akzeptanz beginnt, uns zu verschließen, dann ist das fast sicher ein Zeichen, dass wir eingeladen sind, loszulassen und einzutauchen, in was auch immer dann kommt – so schmerzlich es auch zu sein scheint.

Und wenn die Erfahrungen über uns hinweg spülen, so habe ich beobachtet, ist es äußerst wichtig, nach dem ursprünglichen Licht darin zu suchen … “Warum ist das passiert? Warum hat es eine derartige Wirkung? Was ist das Ergebnis darin, das ich entweder benötige oder zu dem ich in Widerstand bin?”

“Und ich fand, dass ich es tun kann, wenn ich es wähle –
Ich kann wach bleiben und die Sorgen der Welt mich auseinander reißen lassen,
und es den Freuden erlauben, mich wieder zusammenzusetzen,
anders als zuvor, aber wieder ein Ganzes. “

– Oriah Mountain Dreamer

Die Schmerzen halten

Wenn wir in dieser Weise mutig unsere innere Dunkelheit erkunden, dann werden wir zunächst mal ganz sicher den Grund finden, warum wir sie erleben. Irgendwann werden wir unsere Anhaftung erkennen. Nehmen wir zum Beispiel emotionalen Schmerz. Was passiert, wenn du durch negative Emotionen überflutet wirst? Verlierst du dich darin? Gibst du ihnen nach und reagieren von diesem Ort aus? Und wenn du das tust, dient es dir, das zu tun?

Lass mich klar sein: Es ist wichtig zu ehren, was immer hochkommt, aber der Punkt ist, über die Anhaftung hinauszuwachsen, welche die Ursache für solche Emotionen ist. Wenn wir uns einfach in dem Gefühl suhlen und zulassen, dass es uns definiert, dann wird es sich immer wieder aufs Neue rekreieren.

So könnte es im Falle übermäßiger emotionaler Ausbrüche und Projektion ins Äußere zum Beispiel darum gehen, den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit in das Herz zu bringen und die negative Energie in unserem Feld zu halten – so unangenehm sie auch sein mag – sie einfach nur zu halten, ohne die Energie sofort freizusetzen, kann uns helfen, unsere Anhaftung an sie zu lösen. In diesem Fall kann ein guter Teil der Dichte dann einfach abebben. Aber das ist weit entfernt von einem passiven und suppressiven Ansatz.

Es braucht die furchtlose Anwendung des inneren Kriegers, um diese Energie zu halten und mit ihr zu arbeiten. Es geht darum, es zu fühlen und es durch dich hindurch spülen zu lassen, dann aber auch einen Fluss von Licht zu finden, der durch das alles hindurchfließt – die ursprüngliche Ursache für die Erkundung.

Der einzige effektive Ausweg ist mitten hin durch

Ich beobachte, dass Menschen ohne eine solche proaktive Herangehensweise an die Dunkelheit, sich unabsichtlich immer größerem Schmerz und Leid unterwerfen, entweder durch Widerstand gegen die Dunkelheit oder indem sie sich darin verlieren und deshalb von ihr definiert werden. Mit einer positiven Erkundung jedoch – indem wir uns furchtlos hineinfallen lassen, auf der Suche nach dem ursprünglichen Licht, indem wir unseren Ausdruck ehren, aber der Projektion auf andere widerstehen, da wir die Energie in uns halten – bewirkt die innere Alchemie, dass die verlorenen Fragmente der Seele, die sich mit den Geschehnissen identifizieren, sich reintegrieren und die Finsternis wird dann weggewaschen. Wir werden schnell feststellen, dass wir wieder zurück an die Oberfläche “ploppen”.

Für mich ist der Umgang mit Dunkelheit etwas, dass wir alle eingeladen sind, zu meistern. Das Erstaunliche ist, dass, wenn wir den Mut finden, mit ihr auf diese Weise zu arbeiten, wir auch eine natürliche Begabung finden, mit ihr umzugehen. Und auf der Reise der Seele ist der einzig effektive Ausweg letztlich immer mitten hindurch.

Für alle, die gerade in der Dunkelheit sind: Mein Herz ist mit euch.

– Open

Fußball – Spiegel des Unterbewusstseins

„Es gibt nur zwei Arten von Menschen in der Welt: die normal verrückten und die unnormal verrückten. Normal verrückt zu sein, bedeutet, verrückt innerhalb akzeptierter Grenzen zu sein. Schau dir einmal all diese normal verrückten Leute an, wie sie bei einem Fußballspiel mitfiebern. Ein paar Typen auf der einen Seite und ein paar auf der anderen rennen um einen Ball und Millionen von Verrückten ereifern sich darüber im Stadion und vor ihren Fernsehern, kleben auf ihren Sesseln und können sich nicht vom Geschehen lösen… so, als ob etwas ganz unglaublich Wertvolles und Schönes passieren würde…ja, ist es nicht so!“

Der französische Sportwissenschaftler Lanfranchi umschreibt die Fußballkrankheit ironisch wie folgt: „Die Pathologie der Fans hat die Symptome eines vorübergehenden Verlustes der Selbstkontrolle, einer ansteckenden Leidenschaft, gegen die der Kranke nicht anzukämpfen vermag.“

Beherrschen der Emotionen

Auszug, Autor und Quelle: Prof. Dr. Gunter A. Pilz,
http://www.sportwiss.uni-hannover.de/fileadmin/sport/pdf/onlinepublikationen/pil_sportarena.pdf

Fußballspieler spielen und Fans verfolgen deshalb ein Fußballspiel viel lieber in einem reinen Fußballtempel, wo die Emotionen auf dem Rasen und die Emotionen auf den Rängen
unmittelbar erfahrbar sind, als in weitläufigen von Tartanbahn umgebenen Stadien.
Es kann und darf also nicht darum gehen, dem Fußball seine Emotionen zu nehmen, nein, es
gilt sie zu erhalten oder in Erweiterung – nicht nur zu beherrschen, sondern kontrolliert zu ermöglichen. Dies nicht zuletzt auch angesichts der von ZINNECKER (1987) formulierten These, dass nicht nur die Verkommerzialisierung des Fußballsports und die damit verbundene Entfremdung der Fans von den Vereinen Gewaltpotentiale mittelbar freisetzt, sondern dass auch aufgrund der gewaltbejahenden Strukturen Jugendliche erst das Freizeitangebot Fußball schätzen lernen. Kein anderer Mannschaftssport gewährt seinen Zuschauern ein räumlich größeres Handlungsfeld.

Abweichende Handlungen lassen sich hier besonders publikumswirksam herausstellen.

Moderne Fußballstadien sind sicher, ungeachtet der jedes Mal vor einer Welt- oder Europameisterschaft aufkommenden Diskussion um die Sicherheit in den und der Stadien. Massenemotionen in der Sportarena sind durchaus beherrschbare Sicherheitsrisiken, wobei hier vor allem die Spieler, Funktionäre, Trainer und Schiedsrichter, die durch ihr Verhalten die Emotionen der Fußballfans schüren, aufheizen aber auch dämpfen können, gefordert sind. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass der Fußball Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildungsstand und sozialer Herkunft in seinen Bann zieht, sich die Fankultur und Fanszene ebenso vielschichtig und bunt, wie widersprüchlich präsentieren und Fußballfans sich deshalb auch sehr unterschiedlich verhalten. Das Spektrum reicht vom kleinen Jungen bis zum graubärtigen Opa, von dem „mit den Wölfen heulenden Mädchen“ bis zur gereiften Oma, vom hemmungslos jubelnden bis hin zum distanziert konsumierenden Fan, vom friedfertigen Schlachtenbummler bis hin zum gewaltfaszinierten Hooligan, vom »Linken« bis zum »Rechten« – vom Fan, der an seinem 50. Geburtstag seine Geburtstagsgäste zwei Stunden warten lässt, um das Spiel seiner Mannschaft nicht zu verpassen, bis zu dem jungen Brautpaar, das in Anzug und Brautkleid das Hochzeitsbankett für zwei Stunden mit der Fan-Kurve tauscht, vom jugendlichen Fan der eine Kerze in einer Wallfahrtskirche anzündet und für den Klassenerhalt „seiner“ Mannschaft betet, bis hin zum Ultra, der wegen der Liebe zu seinem Verein, auf einen lukrativen Job in einer anderen Stadt verzichtet oder seinen Ausbildungsplatz aufs Spiel setzt, um seine Mannschaft bei Auswärtsspielen begleiten zu können, vom Politiker, Banker und Topmanager, für den das Fußballspiel ein vier- bis sechsstündiges Event in der VIP-Loge ist, bis hin zum Arbeitslosen, der sein letztes Kleingeld für eine Eintrittskarte zusammenkratzt. Die Fußballleidenschaft und –begeisterung erfasst alle, aber die Fankultur hat sich im Zuge der Kommerzialisierung und „Eventisierung“ des Fußballsports gewandelt und ausdifferenziert. Eine Unterscheidung der Zuschauer tut also Not.

 

„Die Liebe und der Fußball: Diese Kräfte bringen Menschen zusammen
wie nichts anderes auf der Welt.“

Ohne Fankultur überlebt kein Verein.

 

 

Der gigantische Willenskampf

„Es macht nichts, wenn man Schmetterlinge im Bauch hat, die
Kunst
ist nur, sie in Formation fliegen zu lassen.“

Jede positive Bestätigung ist besser, als über die negativen Aspekte und die Folgen eines möglichen Versagens nachzugrübeln. Wird ein Spiel verloren, dann sollte es nicht analysiert werden. Der berühmt berüchtigte Satz: „Wir müssen das Spiel jetzt aufarbeiten“, sehe ich als völlig falsch und kostet unnötige Zeit. Die Konzentration liegt hier auf der Vergangenheit – auf das verlorene Spiel und es werden einzig und allein die Schwächen eines Spielers aufgezeigt, was demotivierend sein kann. Sobald die Spieler und der Trainer das Spielfeld und das Stadion verlassen haben, sollte über SIEG  gesprochen werden.

Besonders wirkungsvoll ist „aggressiver“ self-talk (in der Kabine, auf dem Weg zum Spielfeld) der auf frühere Erfahrungen zurück greift und auf gewisse wiederkehrende Situationen abgestimmt ist. So lässt sich die Konzentration oder die Aufmerksamkeit in wichtigen Augenblicken wieder herstellen – bei Abwehrspielern zum Beispiel hinsichtlich der Manndeckung in gefährlichen Standardsituationen, bei Stürmern kurz vor einem schwierigen Schuss.
Alle diese Techniken sollen die entscheidende Erregungsstufe bewahren oder wieder herstellen, die dafür sorgt, dass ein Spieler unter Druck die gewünschte Leistung bringt – dieses Gefühl, dass es einfach läuft und nichts unmöglich ist. Die gegnerische Mannschaft wird aber natürlich alles tun, um dies zu verhindern. Sofern sie die Chance sieht, diese optimale Verfassung zu erschüttern – vor allem, wenn das mit legalen Mitteln möglich ist -, dann wird sie nicht lange zögern.
In den letzten Jahren war jedoch zu beobachten, dass diese Taktik nicht mehr nur vor dem Spiel und auf dem Spielfeld verfolgt wird, sondern dass vor allem die Trainerriege in den Medien derartige Psychotricks einsetzt.

Der Psychotrick eines Trainers.

Die folgende Szenario ist wohlbekannt: Team B  ist eine aufstrebende Mannschaft, die mit dem Spitzenverein, Team B, um den Aufstieg kämpft. Trainer B  äußert sich in der Öffentlichkeit ganz bescheiden: „Wir sind noch lange nicht so weit, dass wir Team A  gefährlich werden könnten.“ Dieses Statement wird in den Medien leicht abgeändert, man vergleicht die Fähigkeiten von Team B und Team A und bittet Trainer A um eine Stellungnahme. Erwartungsgemäß ist seine Antwort ziemlich belanglos, doch die Botschaft ist jetzt eine andere: Team B  ist nicht gut genug, und Trainer A  findet das auch. Empört stürmt der Trainer von Team B  vor dem wichtigen Spiel gegen Team A  in die Kabine. „Seht euch das an“, schreit er, „die behaupten, wir wären nicht gut genug! Denen werden wir’s zeigen!“ Und so wird das Team B  besonders motiviert, obwohl dem Spiel eigentlich eine negative Beurteilung durch den eigenen Trainer voraus gegangen ist. Vielleicht erkämpft sich so das Team B  dadurch die entscheidende Führung im Kampf, und am Ende den Sieg!

Ein gutes Beispiel, wenn auch bei weitem nicht das einzige, stammt aus dem Kampf um die englische Meisterschaft in der Saison 1995/1996. Newcastle United hatte sich einen beeindruckenden Vorsprung vor Manchester United gesichert und schien den Titel in trockenen Tüchern zu haben. Doch dann legte sich Alex Ferguson mit Newcastles Trainer Kevin Keegan an. Ferguson behauptete, Newcastle United sei nur so weit vorn, weil sich die anderen Mannschaften gegen Manchester mehr ins Zeug legten als gegen Newcastle. Keegan hätte darüber einfach nur lachen sollen, genau wie über die ebenso lächerliche Behauptung des Schotten, Manchester bekomme nie Elfmeter, die Nachspielzeit sei immer zu kurz und so weiter…
Das war alles nicht ganz ernst gemeint, aber Keegan schluckte den Köder. Nach dem Newcastle eine hart umkämpfte Partie gegen Leeds United für sich entscheiden konnte, verlor er vor laufenden Kameras völlig die Fassung und sagte mit fast erstickender Stimme: „Davon sollte man ein Video an Alex Ferguson schicken – das (die Leistung von Leeds) war es doch, was er wollte. So was sagt man einfach nicht über Leeds. Es wäre phantastisch, wenn wir sie schlagen könnten. Er ist in meiner Achtung sehr gesunken…Es wäre phantastisch, wenn wir sie schlügen. Phantastisch.“
All die kleinen WENNS sind das Verräterische an seiner Aussage – nur die Spitze des ungeheuren Eisbergs aus Zweifeln, die Newcastles Schicksal schließlich besiegelten.
Wenn der Trainer selbst keine Zuversicht ausstrahlen kann, wie will er dann seine Mannschaft motivieren? Wen wundert es da, dass Newcastle sich von Manchester noch überholen ließ und die Saison auf Platz 2 hinter Fergusons Team beendete.

Allerdings fallen nicht alle Trainer auf derartige Provokationen herein…

„Ich bin der Beste. Wir werden sehn‘ wer wen da draußen fickt.“

SIEG Germany

– Marita Schroeder – The Future Force

© 2015 text by Marita Schroeder

Foto by: Germany’s Thomas Mueller scores the opening goal during the World Cup semifinal soccer match between Brazil and Germany at the Mineirao Stadium in Belo Horizonte, Brazil, on July 8. (Matthias Schrader/Associated Press) #